Nach der Scheidung: Fünf Tipps für den Neuanfang

30 Mai, 2020
Weißt du, wie du die Zeit nach einer Scheidung meistern kannst? Du hast keine Pläne, nichts zu tun... Was voller Leben schien, ist nun leer. In diesem Artikel teilen wir einige Tipps mit dir, die dir hoffentlich helfen werden, diese Zeit in deinem Leben besser zu überstehen.
 

Nach der Scheidung fällt es vielen zunächst schwer, ihre neugewonnene Zeit zu verwalten. Wenn wir viele Jahre lang mit einem Partner zusammenleben, folgen wir festgelegten Routinen, die nur schwer zu durchbrechen scheinen. Wir sind es gewohnt, Dinge auf eine bestimmte Art und Weise zu tun, doch nach der Scheidung verschwindet dies alles. So gehören romantische Abende oder Spaziergänge im Park der Vergangenheit an. Auf einmal hast du viel Freizeit, weißt aber nicht, was du damit anfangen sollst.

Es ist eine schwierige Situation. Vor allem, wenn deine Freunde auch die Freunde deines Ex-Partners sind oder du nicht die Zeit hattest, deine Freundschaften zu pflegen. Obwohl diese Situation sehr häufig vorkommt, kann sie gelöst werden, wenn du lernst, wie du die Zeit nach der Scheidung nutzen kannst.

1. Arbeite nach der Scheidung an deinem Selbstwertgefühl

Wie du dir vielleicht denken kannst, kann eine Scheidung dein Selbstwertgefühl und deine Selbstidentität beeinträchtigen. Deshalb solltest du jetzt an deinem Selbstwertgefühl arbeiten, da du genügend Zeit hast, dich um dich selbst zu kümmern.

 

Melde dich für Workshops an, um zu erfahren, wie du deine Emotionen verstehen und verwalten kannst. Besuche Vorträge, in denen es um Selbstliebe geht und wie du die positiven Dinge im Leben schätzen kannst. Um an letzterem zu arbeiten, schreibe ein Tagebuch, das die Dinge widerspiegelt, für die du dankbar bist. In deinen traurigsten Stunden, wird dieses Tagebuch dir helfen, einen neuen Ausblick auf jedes Problem zu erhalten.

Nach der Scheidung: Führe ein Tagebuch für Halt an schlechten Tagen

2. Plane deine „Ich-Zeit“

Schreibe zu Beginn jeder Woche all das auf, was du in den nächsten sieben Tagen tun möchtest. Du könntest zum Beispiel folgende Dinge planen:

  • auf eine Buchmesse gehen
  • ein Museum besuchen
  • durch die Stadt spazieren
  • jeden Tag eine Stunde trainieren usw.

Wenn du deine „Ich-Zeit“ auf diese Weise planst, wirst du dich nicht einsam fühlen oder deine „leeren“ Stunden damit verbringen, über deine Scheidung nachzudenken und dich zu bemitleiden. Außerdem ist es wichtig, Zeit mit sich selbst zu verbringen, egal ob du spazieren, joggen oder allein ins Kino gehst. Eine Scheidung ist eine hervorragende Gelegenheit, deine Einsamkeit anzunehmen.

 

„Bis du dich mit dem Alleinsein vertraut machst, wirst du nie wissen, ob du jemanden aus Liebe oder Einsamkeit auswählst.“

–Mandy Hale–

3. Nach der Scheidung: Verwirkliche deine Träume

Wenn du lernst, deine Zeit nach der Scheidung wertvoll zu nutzen, kannst du es auch in Betracht ziehen, den Träumen nachzujagen, die du  damals aufgegeben hattest; reisen, Urlaub machen, wieder zur Schule gehen, ein Unternehmen gründen, ein Buch schreiben usw.

Jetzt, nach deiner Trennung, hast du genügend Zeit und keine Ausreden mehr, um an dir selbst zu arbeiten. Mach alles, woran du einmal gedacht hast. Wenn du dich dir selbst verpflichtest, kannst du dein Selbstwertgefühl verbessern und deine eigene Gesellschaft genießen.

Die Liebe geht, aber die Freunde bleiben

4. Triff dich mit deinen Freunden

 

Wenn du dich mit deinen Freunden triffst, kannst du deinen sozialen Kreis stärken. Du solltest dir jedoch bewusst sein, dass sich deine Freunde möglicherweise verlassen fühlen. Darüber hinaus sind die Personen, die einst Teil deines sozialen Kreises waren, möglicherweise weitergezogen oder mit etwas anderem beschäftigt.

„Viele Menschen werden in dein Leben treten und es wieder verlassen, aber nur wahre Freunde werden Fußspuren in deinem Herzen hinterlassen.“

-Eleanor Roosevelt-

5. Sei mutig nach der Scheidung und lerne neue Leute kennen

Der letzte Tipp auf unserer Liste hat damit zu tun, deinen sozialen Kreis ein wenig zu erweitern. Es ist wichtig, alte Freundschaften zu pflegen, aber einige haben möglicherweise Ehepartner oder Kinder, und dies macht es schwieriger, ein Treffen mit ihnen zu planen. Deshalb kann es ein großer Schritt sein, neue Leute kennenzulernen, die sich in der gleichen Situation, wie du, wiederfinden.

Wenn du dich für einen Kurs anmeldest und an Workshops arbeitest, kannst du leichter neue Bindungen knüpfen. Diese neuen Freunde können es einfacher machen, der Leere zu widerstehen, die du jetzt fühlst. Sie werden den Job nicht für dich erledigen, aber sie werden dir helfen, dein Leben wieder aufzubauen.

 
Versuche nach einer Scheidung, deinen sozialen Kreis zu erweitern

Das Erlernen des Zeitmanagements nach einer Scheidung ist möglich, wenn du dich sowohl für deine „Ich-Zeit“ als auch für deine soziale Zeit engagierst. Finde ein Gleichgewicht zwischen beiden und widme einen Teil deiner Zeit deiner Einsamkeit und deinen Freunden. Du wirst sehen, dass auch die Zeit nach der Scheidung zu meistern ist und es wird dir letzten Endes gut gehen.

 
  • Alberdi, I. (1979). Historia y sociología del divorcio en España (No. 9). Cis.
  • Houle, R., Simó, C., Solsona, M., & Treviño, R. (1999). Análisis biográfico del divorcio en España. Reis, 11-35.
  • Testor, C. P., Pujol, M. D., Vidal, C. V., & Alegret, I. A. (2009). El divorcio: una aproximación psicológica. Universidad Ramon Llull2, 39-46.