Mentale Vorbereitung auf eine Operation

Der beste Weg, sich mental auf eine Operation vorzubereiten, ist, sich um seinen Körper zu kümmern, an seinen Gefühlen zu arbeiten und sich mit positiven Reizen zu füllen. Auf diese Weise wird alles viel einfacher sein.
Mentale Vorbereitung auf eine Operation

Geschrieben von Redaktionsteam

Letzte Aktualisierung: 09. Oktober 2022

Operationen sind außergewöhnliche und potenziell belastende Ereignisse, auf die man sich auch mental vorbereiten sollte. Ein chirurgischer Eingriff löst fast immer ein gewisses Maß an Nervosität aus. Das hängt von der Art der Operation, den Risiken, der Vorgeschichte oder den Bewältigungsstrategien der Person ab. Die mentale Vorbereitung auf eine Operation ist in jedem Fall sehr sinnvoll und hilfreich.

Die meisten Menschen haben Angst vor einem solchen Eingriff. Obwohl es unmöglich ist, diese Angst vollständig zu beseitigen, ist es möglich, sie deutlich zu reduzieren und besser zu bewältigen. Deshalb ist die mentale Vorbereitung auf eine Operation auch so wichtig.

Im Grunde musst du nichts Besonderes tun. Eigne dir einfach ein paar gesunde Routinen an und praktiziere einige Entspannungstechniken, die sehr hilfreich sein können. Wie kannst du dich mental auf eine Operation vorbereiten? Schauen wir uns das einmal an.

“Nur der Arzt und der Dramatiker genießen das seltene Privileg, das Unbehagen, das sie uns bereiten, zu sammeln”.

-Santiago Ramón y Cajal-

Dein Körper kommt zuerst

Geist und Körper sind eine untrennbare Einheit. Wenn wir also über die mentale Vorbereitung auf eine Operation sprechen, müssen wir mit dem Körper beginnen. Sofern dein Arzt oder deine Ärztin es dir erlaubt, solltest du in den Tagen vor der Operation nicht auf körperliche Aktivitäten verzichten. Wenn du deinen Körper daran gewöhnst, auf ein bestimmtes Maß an körperlicher Belastung zu reagieren, kann dir das bei deiner Genesung sehr helfen.

Aus den gleichen Gründen ist es ratsam, bei der Ernährung etwas mehr Sorgfalt walten zu lassen. Daher solltest du auf Fette verzichten und Mehl und Zucker reduzieren. Deine Ernährung sollte sich auf Eiweiß, Obst und Gemüse konzentrieren. Darüber hinaus solltest du vermehrt eisenhaltige Lebensmittel wie Leber, Hülsenfrüchte, Fleisch und Tofu zu dir nehmen. Auch viel Vitamin C in Form von natürlichen Säften ist sehr empfehlenswert. Idealerweise solltest du einen Bluttest machen lassen und einen Ernährungsberater oder eine Ernährungsberaterin zu Rate ziehen.

Mentale Vorbereitung auf eine Operation - Frau trinkt einen Saft
Bevor du dich mental auf eine Operation vorbereitest, ist es wichtig, deinen Körper darauf vorzubereiten. Am besten sprichst du mit deinem Arzt oder deiner Ärztin.

Mentale Vorbereitung auf eine Operation: Deine Emotionen

Bei der mentalen Vorbereitung auf eine Operation gibt es einen wichtigen Aspekt: Informationen. Es ist wichtig, dass du alle deine Zweifel mit deinem Arzt oder deiner Ärztin klärst. Versuche, keine Fragen unbeantwortet zu lassen, und gib dich nicht mit vagen oder unverständlichen Antworten zufrieden. Wenn du ausreichend über das Verfahren informiert bist, hast du ein besseres Gefühl der Kontrolle.

Außerdem ist dies ein guter Zeitpunkt, um einige Entspannungstechniken anzuwenden. Du kannst mit einer grundlegenden Atemkontrolle beginnen, Yoga praktizieren oder einfach einen ruhigen Spaziergang machen. Begib dich in die Natur, denn das Grün hat eine sehr beruhigende Wirkung.

Das entspannendste Lied der Welt

Musik spielt eine wichtige Rolle für das emotionale Wohlbefinden und die Entspannung, wie viele Studien zeigen. Speziell zum Thema Operationen gibt es eine Studie der Universität von Pennsylvania, die im BMJ Journal veröffentlicht wurde.

157 Patienten wurden vor die Wahl gestellt, entweder das Beruhigungsmittel Midazolam zu erhalten oder den Song Weightless der britischen Band Marconi Union zu hören, während ein Teil ihres Körpers narkotisiert wurde. Obwohl die Angst in beiden Fällen gleichermaßen abnahm, hatten diejenigen, die das Lied hörten, den Vorteil, dass sie keine Medikamente einnehmen mussten.

Drei gesunde Übungen

Eine weitere Möglichkeit, sich mental auf eine Operation vorzubereiten, ist die Durchführung von drei einfachen Entspannungsübungen. Sie können vor, während oder nach einer Operation eingesetzt werden. Die erste nennt sich “Atemmeditation”. Sie besteht darin, tief ein- und auszuatmen und sich dabei nur auf den Luftstrom zu konzentrieren.

Die zweite Methode ist der “Bodyscan”. Bei dieser Technik durchläufst du mental deinen Körper oder einen bestimmten Bereich deines Körpers und konzentrierst dich ausschließlich auf die Wahrnehmung der dort auftretenden Empfindungen. Hierbei ist es wichtig, dass du die Empfindungen nicht bewertest oder versuchst, sie zu interpretieren. Es geht nur darum, sie wahrzunehmen.

Die dritte ist die Angst- und Furchtmeditation. Dabei konzentrierst du dich bei langsamer Atmung auf die Emotionen der Angst und Furcht. Versuche zu erkennen, wie sie sich manifestieren, ohne sie zu bekämpfen. Ziel ist es, diese Emotionen als einen natürlichen Teil dieses Prozesses zu akzeptieren und zu lernen, dem eigenen Leiden gelassen zu begegnen.

Mentale Vorbereitung auf eine Operation - Frau entspannt sich
Atem- und Entspannungsübungen helfen dabei, das emotionale Gleichgewicht wiederherzustellen und Stress abzubauen.

Bereite alles rechtzeitig vor

Versuche, einen Tag vor der Operation alles vorzubereiten, vor allem, wenn du während der Genesung eine besondere Betreuung benötigst. Mit dieser mentalen Vorbereitung verhinderst du nicht nur die Anspannung, die durch unvorhergesehene Ereignisse entstehen kann, sondern es ist auch so, als würdest du bereits mit der Genesung beginnen.

Überlege dir, wer dich begleiten wird, wie du in die Klinik kommst, welche Kleidung du tragen wirst, was du mitnehmen musst usw. Außerdem solltest du überlegen, wer dich danach abholt und wie du dein Zuhause einrichten sollst, damit du dich bei deiner Rückkehr wohl fühlst.

Dies ist eine stressige Zeit. Daher ist es nicht ratsam, wichtige Entscheidungen zu treffen, die in diesem Moment nicht notwendig sind. Es ist auch nicht der richtige Zeitpunkt, um zu experimentieren. Nutze deine sicheren Räume: diejenigen, in denen du weißt, dass du geschützt bist.

Die mentale Vorbereitung auf eine Operation lohnt sich: So wird alles reibungsloser und ohne Überraschungen ablaufen. Umarme die Menschen, die du liebst, nimm die Zuneigung an, die sie dir geben und denke daran, dass die Operation dir helfen wird, dich besser zu fühlen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Angst vor einer wichtigen Nachricht? Wie du damit umgehen kannst
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Angst vor einer wichtigen Nachricht? Wie du damit umgehen kannst

Du befindest dich in einem Auswahlverfahren oder hast Angst vor einer anderen wichtigen Nachricht. Wir alle kennen diese Situation.



  • Cordero-Ponce, M., Romero-Sánchez, I. M., López-Barea, J., & Martínez-Ramos, P. (2008). Abordaje del paciente en unidad de cirugía mayor ambulatoria. Enfermería clínica, 18(3), 156-160.

Die Inhalte von Gedankenwelt dienen ausschließlich zu Informations- und Bildungszwecken. Sie sind kein Ersatz für eine professionelle Diagnose, Beratung oder Behandlung. Wenn Sie Bedenken oder Fragen haben, konsultieren Sie am besten einen Fachmann Ihres Vertrauens.