Kollektive Intelligenz - Think Tanks

15 Juli, 2020
In einer Welt, in der der Konkurrenzkampf und  der Individualismus zunehmen, könnte das Wissen um das kollaborative Denken der Gesellschaft sehr helfen. Angesichts der Herausforderungen, die sich dem Menschen stellen, ist es wichtig zu lernen, gemeinsam zu denken, um eine bessere Zukunft zu gestalten.
 

Die kollektive Intelligenz kann eine transformierende Kraft für den Menschen sein. Think Tanks sind Gruppen, in denen Menschen Ideen, Gedanken und Ansätze mit einem gemeinsamen Ziel austauschen können: dem Gemeinwohl. Viele sind der Ansicht, dass diese Art der mentalen Investition das ist, was Unternehmen, Institutionen und jedes soziale Szenario am meisten brauchen.

Unsere Gedanken auf gemeiname Ziele zu konzentrieren und dann darauf hinzuarbeiten, ist inspirierend. Allerdings sollten wir uns auch eingestehen, dass es nicht immer einfach ist, diese Ziele zu erreichen.

So ist die Teamarbeit zum Beispiel mit Schwierigkeiten und Meinungsverschiedenheiten verbunden. Ebenso hat uns niemand beigebracht, wie man eine kollaborative Mentalität entwickelt oder wie interne Ressourcen wie Kreativität, Motivation und Begeisterung für andere mobilisiert werden, um eine gemeinsame Harmonie zu schaffen, in der jeder gewinnt.

Dies ist jedoch der Schlüssel für die Zukunft. Wir brauchen intelligentere Unternehmen sowie Menschen, die in Gruppen zusammenarbeiten können, ohne dass ihr Ego dabei im Weg steht. Mit anderen Worten, der Zusammenschluss von Menschen, die ohne Reibereien zusammenarbeiten und das starre Denken abgeschalten haben, das uns dazu bringt, zu viele Hindernisse vor den Fortschritt und das allgemeine Wohlbefinden zu stellen.

Die Menschen bewegen sich in einer immer komplexer werdenden Gegenwart und Zukunft voran, in der wir Anstrengungen und Ressourcen in die gleiche Richtung lenken müssen. Doch wie können wir dies bewerkstelligen? Die kollektive Intelligenz könnte die Antwort sein.

 

„Niemand weiß alles, jeder weiß etwas, alles Wissen liegt in der Menschheit.“

-Pierre Levy-

Wir sollten unser Absichten, auf die anderer ausrichten

Die kollektive Intelligenz und ihre Säulen

Eine kollaborative Denkweise ist ein Thema, das in den Bereichen Psychologie, Soziologie und Geschäftswelt schon immer von Interesse war. Darüber hinaus untersucht die Biologie dieses Konzept bereits seit Jahrhunderten von Jahren, indem sie es im Mikrouniversum von Bakterien beobachtet. Gleichzeitig konzentriert sich die Biologie dabei natürlich auch auf Bereiche, die für uns näher und sichtbarer sind.

Zum Beispiel ist das kollektive Verhalten von Tieren zweifellos das auffälligste von allen. Denke beispielsweise an Vogelschwärme, die in perfekter Synchronisation in die gleiche Richtung fliegen. Stelle dir ebenfalls einen Fischschwarm, Krillschwärme, Delfingruppen und natürlich geschäftige Ameisengemeinschaften vor, die in jedem Garten, auf jeder Terrasse oder in jedem Park ein Parallelleben zu unserem eigenen führen.

Was macht all diese Arten so symbiotisch? Geht es dabei lediglich um das Überleben? Es ist eine Möglichkeit. Dr. Dawna Markova, eine Expertin für Lern-, Führungs- und Talentprozesse am MIT, weist in ihrem Buch Collaborative Intelligence: Thinking with People Who Think Differently auf einige wichtige Dinge hin, die jeder berücksichtigen sollte.

 

Lerne, mit Menschen zusammen zu denken, die anders denken

Eines der Prinzipien der kollektiven Intelligenz ist es, zu wissen, wie man sein sollte und wie man zu einem Umfeld beiträgt, in dem andere Menschen anders denken. Es ist jedoch nicht einfach, es zu verstehen, denn laut Dr. Markova sind Menschen daran gewöhnt, in den Tiefen ihrer eigenen Individualität zu leben.

Man könnte sagen, dass wir gelernt haben, den Wettbewerb vor die Kooperation zu stellen, was bedeutet, den anderen als Feind zu sehen, den man im Wettbewerb überwinden muss, um seine eigenen Ziele zu erreichen. Doch wohin schaffst du es, wenn du individuell und wettbewerbsfähig handelst? Es ist offensichtlich, dass du es nicht weit bringen wirst.

Ebenso ändern sich die Dinge, wenn du dein Talent durch die Annahme einer kollaborativen Denkweise zu deinem Vorteil nutzt. Denn zwei Köpfe denken meist  besser als einer. Außerdem kannst du deine besondere Perspektive mit etwas Größerem, etwas Wundervollem und Inspirierendem kombinieren.

Die intellektuelle Vielfalt ermöglicht es, dass deine Stärken in einem kollektiven Umfeld entstehen, in dem alle individuellen Stärken harmonisch zusammenwirken.

Richte deine Absichten auf die Absichten anderer aus

Talente, die in einem gemeinsamen Ziel geteilt werden, ermöglichen es dir, weiterzukommen. Etwas so Inspirierendes wie deine Ziele auf die anderer auszurichten, sollte deine tägliche Motivation sein.

Du solltest dir jedoch darüber im Klaren sein, dass dies sehr schwer zu erreichen ist. Denn es gibt immer noch viele, die „der Lieblingsschüler“ sein möchten, der Klügste, der, der am meisten tut, derjenige, der höher als andere streben möchte, und derjenige, der alle überfahren will.

 

Daher besteht eine der Grundlagen der kollektiven Intelligenz darin, sich zu Veränderungen zu ermutigen. Es ist Zeit, die am besten geeigneten Bedingungen zu schaffen, unter denen sich diese Art von Wettbewerb entwickeln kann. Erfahre in unserem letzten Abschnitt mehr darüber.

Unsere Gedanken auf gemeiname Ziele zu konzentrieren und dann darauf hinzuarbeiten, ist inspirierend

Kollektive Intelligenz: Schlüsselpunkte

José Ortega y Gasset pflegte zu sagen: „Die Zivilisation bleibt bestehen, wenn viele ihre Zusammenarbeit nur zu den Bemühungen beitragen. Auf der anderen Seite wird die Zivilisation sinken, wenn jeder den Erlös lieber genießen möchte.“ Diese aufrichtigen Worte sind heute relevanter denn je, denn wenn es angesichts der Herausforderungen, die auf dich zukommen, etwas gibt, das jeder braucht, sind es brillante Köpfe, die wissen, wie man zusammenarbeitet.

Mit anderen Worten, jeder muss seine eigene Exzellenz, Kreativität, Erfahrung und besondere Vision in die Gruppe einbringen, um eine viel größere Einheit zu schaffen, die sich an denselben Zielen orientiert: Fortschritt und gemeinsames Wohlbefinden. Was sind jedoch die Mechanismen, um dies zu erreichen? Hier sind die Schlüssel zu kollektiver Intelligenz:

 
  • Bereitschaft und Motivation, um Wissen und Ressourcen auszutauschen.
  • Das Erstellen von physischen und virtuellen kollaborativen Räumen.
  • Wissen, wie man angemessenes Vertrauen zu anderen aufbaut, wo es keine Konkurrenz, keinen Stolz oder keine Kontrolle gibt.
  • Die Gruppen müssen daher horizontal und nicht vertikal sein.
  • Es ist wichtig, die Dynamik einer Gruppe zu verstehen (zu wissen, wie man kommuniziert, Probleme löst usw.).
  • Ständige Bereitschaft und Offenheit für neue Ideen.
  • Die richtigen Werkzeuge zur Hand haben (physische Räume, Training und auch virtuelle Räume, in denen Kommunikation gedeihen kann).

Zusammenfassend ist die Haltung der Personen ein weiteres Element, das die kollektive Intelligenz benötigt: eine engagierte Einstellung gegenüber den Veränderungen einer Gemeinschaft, die weiß, wie man sich auf einen besseren Fortschritt hinbewegt, ohne dabei dem Individualismus oder der Gruppenvision Gewicht zu verleihen.

 
  • Markova, Dawna (2015) Collaborative Intelligence: Thinking with People Who Think Differently. Spiegel & Grau 
  • Tapscott, D. y Williams, AD (2008). Cómo la colaboración masiva lo cambia todo EEUU. Penguin Group