Jeder kann dir etwas beibringen

12. Juni 2017 en Psychologie 455 Geteilt

Jedes Gesicht und jeder Kuss kann uns verändern und uns etwas darüber beibringen, wer wir sind…

An diesem Tag habe ich gedacht, dass uns manche Menschen niemals verlassen, zumindest nicht ganz und gar, auch wenn sie schon nicht mehr da sind. Ihre Essenz bleibt, ihre Stimme wird gehört und wir spüren ihr Lächeln. Manche Menschen verlassen uns nie. Sie sind ewig.

Ilani Ribero

Wir waren schon immer Menschen, die ihren Weg durch die Welt mit einer Zug- oder Busreise verglichen haben: Auf dem Weg nähren wir die Beziehungen, die uns ein Lächeln ins Gesicht zaubern, und wir haben die Möglichkeit, alle Arten von Menschen und Erfahrungen neu kennenzulernen. Der beste Teil der Reise ist, dass alles, was uns an zukünftigen Stationen erwartet, ein Mysterium ist, aber dass uns die Stationen, an denen wir schon vorbeigekommen sind oder es gerade tun, weiterhin emotional beeinflussen.

Manche Menschen hinterlassen einfach eine Spur

Die Herzen, die uns auf die eine oder andere Weise beeinflussen, die es uns gestatten, ein bisschen von ihnen zu lernen, werden für immer in unseren Herzen bleiben. Manche Herzen, Gesichter und Küsse hinterlassen eine Spur, wecken uns auf und bereichern unser Leben. Und andere dekorieren schlichtweg nur die Landschaft.

Manche tauchen ohne Warnung auf und bleiben, um uns beizubringen, was es bedeutet, Freundschaft, Liebe und Vertrauen zu spüren. Andere sind nur für eine kurze Zeit da, gerade lange genug, um uns dabei zu helfen, aus einem Labyrinth herauszufinden. Und nur wenige waren schon von Anbeginn da, wie unsere Familien. Mit ihnen lernen wir besonders den Wert von Erinnerungen und die Macht von Zuneigung und Wärme kennen.

Eines Tages magst du dich vielleicht sogar an die Menschen erinnern, die du einst aus deinem Gedächtnis gelöscht hast. Denn ja, es gibt Menschen, die das Herz gelöscht hat, weil sie uns wehtun, weil sie gehen wollten oder weil es an der Zeit war, sie loszulassen.

Menschen, die dir beibringen anders zu sein

Ich denke darüber nach, was Forrest Gumps Mutter gesagt hat: Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen – man weiß nie was man kriegt.“  Da ist ganz bestimmt etwas Wahres dran. Genau wie leckerste Pralinen gibt es Menschen, für die wir sehr viel Zuneigung empfinden und die uns glücklich machen. Aber gleichzeitig gibt es Menschen, die uns enttäuscht, verletzt oder negativ überrascht haben.

Diese Menschen kommen aus einem Grund in unser Leben: damit wir von ihrem schlechten Verhalten lernen können und nicht die gleichen Fehler bei anderen begehen. Sie bringen uns bei, was wir nicht sein wollen.

Deshalb sind Menschen, die uns verletzen, auf gewisse Weise genauso Lehrer wie schmerzhafte Erfahrungen. Wenn sie aus unserem Zug ausgestiegen sind, dann verstehen wir, dass sie nicht mehr da sind, dass wir nicht zurückgehen können und auch dass ihre Mission beendet ist. Sie werden in der Vergangenheit bleiben, aber die Spur, die sie hinterlassen, wird uns in der Zukunft behilflich sein.

Schnipsel aus dem Leben anderer Menschen

Im Laufe des Tages begegnen wir vielen Menschen. Manche Gesichter bemerken wir nicht einmal und andere sind zu magischen und einzigartigen Teilen unseres Leben geworden. Sie sind kleine Stücke von Zeit und gemeinsamen Erfahrungen, die gewachsen sind, wenn du dir ihren emotionalen Wert anschaust.

Mit den Jahren sammeln wir Begrüßungen an Bushaltestellen, Treffen auf Konzerten, Überlegungen über die Seele eines anderen Menschen, Vertrauen, das in einem Café verdient wurde, Lektionen und Entscheidungen, die uns wachsen lassen… und es liegt in unseren Händen zu lernen, herauszufinden, warum ein Mensch plötzlich auftaucht, auch wenn es nur für eine Minute ist.

Jeder Mensch, dem wir in unseren Leben begegnen, ist einzigartig.
Er lässt immer ein bisschen von sich zurück und nimmt etwas von uns mit.
Es wird jene geben, die eine Menge mitnehmen, aber es wird niemanden geben, der nichts zurücklässt.
Das ist der offensichtliche Beweis dafür, dass sich zwei Seelen nicht zufällig treffen.

Jorge Luis Borges

Noch wichtiger als der Fakt, dass du immer von anderen lernen kannst, ist, dass du stets von der Person lernen kannst, die immer bei dir ist: von dir selbst. Es gibt eine Menge Dinge, die du dir beibringen kannst und sehr viel, was du über dich lernen kannst. Und du wirst feststellen, dass das ein wundervoller Prozess ist.

Auch interessant