Jede Enttäuschung wird irgendwann vergessen

17, Februar 2017 en Emotionen 416 Geteilt

Es wird immer schwerer, an Menschen zu glauben. Es ist auch sehr mühsam, an Gefühle zu glauben, die eine Zeit lang echt erscheinen und sich dann plötzlich verändern. Der Preis, den man für diesen Glauben zahlt, ist Enttäuschung und Ernüchterung. Besonders, weil du an einem bestimmten Punkt deine ganze Seele in eine Vorstellung investiert und gedacht hast, dass sie jemand anders mit Leben füllen könnte.

Aber dann – und das passiert immer und immer wieder – ändert sich das, von dem du dachtest, dass es für immer währt. Dann zeigt dir die Person, der du blind vertraut hast, dass sie nicht unfehlbar ist und dass du die Dinge nicht wirklich klar gesehen hast. Du realisierst, dass Enttäuschung das Ergebnis dieser Blindheit ist. Sie ist die Konsequenz davon, zu viel Glanz von anderen zu erwarten und deinen eigenen dabei zu vergessen.

Zuerst der Enthusiasmus und das Vertrauen

Mit der Zeit realisierst du, dass es verschiedenste Enttäuschungen geben kann, sowohl mit ein und derselben Person, als auch mit anderen. Sie hängen von der Art eurer Beziehung und der Schwere der Situation ab. Es gibt beispielsweise Enttäuschungen, die wehtun, die Basis aber nicht zerstören. Und andere Enttäuschungen tun so sehr weh, dass sie nur noch Raum für Abschied lassen.

Das Leben ist ein ewiges Loslassen und es macht nur Sinn, wenn es wehtut.

Die Wahrheit ist, dass wir rationale und doch emotionale Menschen sind. Unser Geist kontrolliert unsere Schritte. Und doch ist es unsere Sensibilität, Empathie und Liebe, die entscheiden, in welche Richtung diese Schritte getan werden. Deshalb sind wir auch so aufgeregt, wenn wir neue Leute treffen. Wir überlegen uns, ob wir ihnen vertrauen können und wollen oder nicht. Und wenn wir es tun, dann gießen wir das Fundament einer Beziehung zu ihnen, auf das wir Erwartungen bauen.

Wenn das Vertrauen größer wird, dann wächst auch die Forderung nach Gegenseitigkeit. So werden nahe soziale Kreise gebildet. Innerhalb dieser gibt es keinen Raum zu denken, dass dich jemand hängen lässt oder enttäuscht.

freunde

Eine mögliche Enttäuschung und Vergebung, um weiterzugehen

Allerdings kommt eine Zeit, in der Enthusiasmus und Vertrauen etwas nachlassen. Wenn du zu mehr als seiner Gelegenheit gelitten hast oder der Schlag besonders hart war, dann führt die Vorstellung einer erneuten Enttäuschung zu Angst und mangelndem Enthusiasmus, es erneut zu versuchen.

Enttäuschung sollte als Waffe klassifiziert werden; sie kann sehr leicht ein Herz durchbohren.

Wenn ein Mensch einen anderen enttäuscht, dann reißt vielleicht ein Bund, der stabil erschien. Zudem fühlt sich die enttäuschte Person verletzt und orientierungslos. Wenn der Fehler, der begangen wurde, keine Lösung hat, dann durchläufst du einen langsamen Prozess, in dem du dein Selbstbewusstsein und deine Werte wieder aufbaust. Wie er genau aussieht, hängt stark von deiner Persönlichkeit ab: Aus Betrug und Enttäuschungen kannst du als eine mutigere und weniger naive Version deiner selbst hevorgehen. Eine Enttäuschung ist ein Wendepunkt, der dich dazu zwingt, Kontrolle über die Situation zu übernehmen, um mit erhobenem Haupt und einem Herzen voller Stärke weiterzugehen.

Nichtsdestotrotz sollten wir noch sagen, dass jede Enttäuschung irgendwann vergessen wird, auch wenn sie zuerst durch den Filter der Vergebung passiert werden muss. Vergessen kannst du, wenn genug Zeit vergangen ist, dass du den Schmerz heilen konntest und aus der Erfahrung gelernt hast. Es geht um Akzeptanz, Dinge loszulassen und mit der erlernten Lektion nach vorn zu schreiten.

blumenhaar

Im Angesicht von Hindernissen wie Enttäuschungen ist es vorteilhaft, zu deinen Gunsten zu handeln. Reagiere dich ab, wenn du musst, geh mit deinen Freunden aus, um dir selbst zu bestätigen, dass man noch immer an Leute glauben kann. Beschäftige deinen Geist mit Aktivitäten, die dich ablenken, nutze die Zeit, um dich besser kennenzulernen. Lerne, wozu du fähig bist, und verstehe, dass jede Phase ihren eigenen Moment und ihre eigene Zeit hat.

Das Schwerste ist es, sich von den Dingen, die gegangen sind, vollständig loszusagen.

Marwan

Du musst dir selbst die Chance geben, zu vergeben, und an dein persönliches Wohlbefinden denken. Enttäuschungen sind niemals fair, aber sie zeigen uns die menschliche Seite an uns und aus Fehlern können wir lernen.