Ich kehre der Welt niemals den Rücken, ich stelle mich jeder Situation und jedem Menschen

· 27. Januar 2017

In dieser Welt, in der ihr so viele den Rücken kehren, brauchen wir Menschen, die sich ihr stellen, von Angesicht zu Angesicht, ohne Angst und ohne zu zögern. Wenn du also jemandem die Stirn bieten willst, ist es besser, das ohne zu stottern und mit einer bestimmten und ruhigen Haltung eines jenen zu tun, der weiß, wann man sagen muss: „Es reicht.“  Es sind diese Menschen, die sich nicht davor fürchten, dem Grenzen zu setzen, womit sie nicht einverstanden sind oder welches ihr Gleichgewicht ins Schwanken geraten lässt.

Jeder von uns weiß, dass nur wenige Bestandteile in menschlichen Beziehungen so wichtig sind wie die Anerkennung des anderen. Dank dieser Interaktion, dieser fast immer bedeutenden und authentischen Konfrontation, existieren, lernen und wachsen wir als Menschen. Doch wenn uns eine bestimmte Verbindung schadet und zur Folge hat, dass wir unglücklich sind, ist es ebenfalls notwendig, dies „zu erkennen“ und zu reagieren, anstatt zu fliehen und dem Problem den Rücken zu kehren.

„Der eigentliche Konflikt findet nicht zwischen dem Guten und dem Bösen statt, sondern zwischen dem Wissen und der Unwissenheit.“

Buddha

Was wir hierbei nicht vergessen dürfen, ist die Tatsache, dass es stets besser ist, eine Beziehung zu einem Menschen zu verlieren als die eigene Gesundheit aufs Spiel zu setzen. Um uns von dieser Verbindung oder dieser problematischen Beziehung zu lösen, sollten wir reif, kohärent und mit einer angemessenen Emotionalen Intelligenz handeln. Denn wer sich einfach dazu entschließt, jemandem den Rücken zu kehren, dann tut er das, weil er nicht weiß, wie er ihm von Angesicht zu Angesicht begegnen kann.

Um mit dieser Art von Situationen umgehen zu können, müssen wir uns die dafür notwendigen Fähigkeiten aneignen. Dadurch werden wir uns kompetenter und zufriedener fühlen und können uns an mehr Lebensqualität und einer besseren mentalen Gesundheit erfreuen.

paar-schweigt-sich-an

Entscheide dich dafür, nichts und niemandem den Rücken zu kehren und lieber intelligent zu handeln

Wenn wir einmal genauer darüber nachdenken, leben wir in einer erschreckenden Welt voller Menschen, die daran gewöhnt sind, dem, was sie umgibt, schlichtweg den Rücken zu kehren. Manchmal tun sie das ohne böse Absichten. Es ist einfach eine Frage des Egos, dieser erfundenen Identität, die wir im Laufe der Zeit erschaffen, bis wir uns eines Tages auf dieser einsamen Insel wiederfinden, wo es für uns nur noch wichtig ist, was sich innerhalb der Grenzen unserer kleinen psychischen und emotionalen Gefängniszelle abspielt.

Vielleicht ist auch genau das der Grund, dass eine Person, die nicht daran gewöhnt ist, mitfühlend und wertschätzend mit denjenigen umzugehen, die sie liebt, auch nicht richtig mit ihren Konflikten umzugehen weiß. Denn wenn uns etwas missfällt, hilft es uns nicht, davonzulaufen oder kindisch zu reagieren und einfach so zu tun, als wäre derjenige, der einem nicht zusagt, der eine andere Einstellung hat oder einfach anderer Meinung ist, unsichtbar.

Problemen und Konflikten müssen wir in die Augen sehen, weil unsere Existenz schließlich kein ebener Weg ohne Stolpersteine ist und auch keine keimfreie Umgebung, in der wir immun gegen andere Meinungen oder Konfrontationen sind. Hin und wieder ist es nicht nur eine Beleidigung, die uns stört. Es ist auch die Art und Weise, wie wir selbst auf das reagieren, das uns widerfährt. Wenn wir also auf solche Situationen mit Reife und emotionaler Intelligenz antworten, erhalten wir dadurch die Möglichkeit, ein gestärktes, bestimmteres und bereichernderes Selbstbild zu entwickeln.

blumen

Wie kann uns Humor bei der Konfliktbewältigung helfen?

Zu versuchen, einen Streit mit Humor beizulegen, ist eine effiziente Art und Weise
der Konfliktbewältigung, ohne dass das bedeutet… >>>Mehr

Lerne, mit deinen Konfrontationen und Konflikten umzugehen

Wir sind begeistert von Menschen, die sich einbringen, die Partei ergreifen, die ihre Stimme erheben und eine Meinung zu etwas haben und sich außerdem trauen, diese zu verteidigen. Diese vitale Energie steht in Zusammenhang mit einer beinahe schon magischen Verpflichtung sich selbst gegenüber. Denn niemand mit einem guten Selbstwertgefühl versteckt sich oder kehrt einer Situation den Rücken, sondern behauptet sich selbst, um klar und deutlich zu formulieren, womit er nicht einverstanden ist und wieso.

„Deine Einstellung gegenüber den Dingen ist es, was die Unterschiede im Leben tatsächlich ausmacht.“

Winston Churchill

Ratschläge, wie du Situationen, die dich stören, die Stirn bieten kannst

Die Gestalttherapie ist immer eine nützliche Strategie, um mit dieser Art von Situationen umzugehen. Die ganzheitliche Betrachtung erlaubt uns, so wichtige Prinzipien wie Selbstverantwortung, Ehrlichkeit und Respekt gegenüber der eigenen Person wieder für sich zu entdecken.

Denken wir doch einmal über die folgenden Ratschläge nach:

  • Konzentriere dich auf das Hier und Jetzt, wenn du dich einem Konflikt stellen musst. Es ist nicht wichtig, ob dieser Mensch oder diese gewisse Situation dich in der Vergangenheit aus deinem Gleichgewicht gebracht und dir dein Glück genommen hat. Wenn du jetzt ein starkes Missfallen verspürst oder es als eine große Beleidigung auffasst, dann reagiere. Der Schmerz, der in der Gegenwart empfunden wird, akzeptiert keine Konditionalsätze: „Es kann sein, dass das nur eine vorübergehende Situation ist und wenn ich sie noch ein bisschen aushalte, dann passiert vielleicht…“
  • Bewahre in jedem Moment die Ruhe. Wut ist ein wildes Pferd, das uns an Orte bringt, an die wir gar nicht gelangen wollen. Wer einer Situation oder einer Person den Rücken kehrt, flieht, handelt von Angst oder Feigheit geleitet. Wer wütend und verachtend reagiert, erlangt nicht immer das Wohlbefinden, das er sich erhofft. Wer im Gegenzug mutig ist und emotional intelligent darauf antwortet, hat gelernt, eine Oase der Ruhe in seinem Verstand zu erbauen, um sich etwas zu stellen, um voller Gelassenheit zu antworten, ohne mit Aggression oder Verachtung zu reagieren.
  • Du musst dich selbst behaupten. Du solltest klar und deutlich zum Ausdruck bringen, was dich stört und du nicht tolerieren kannst. Wer um den heißen Brei herumredet, gibt seinem Gegenüber die Chance, sich etwas Neues zu überlegen, damit er die persönlichen Grenzen des anderen wieder und immer wieder überschreiten kann. Wenn du nicht auf den Punkt bringst, was dir missfällt und dich dafür entscheidest, lieber verhalten zu sein, ist es möglich, dass du erneut angegriffen und beleidigt wirst.

Zusammengefasst können wir sagen, dass wir in dieser Welt, in der zu viele anderen den Rücken kehren, lernen müssen, Menschen oder Situationen immer die Stirn zu bieten – sei es, um ein Schwiegen auszulösen oder um uns erhobenen Hauptes und weise zu behaupten.

Emotionale Intelligenz für deinen Alltag

Wir haben schon über Jahre hinweg von dem Begriff der emotionalen
Intelligenz reden gehört, der von dem Psychologen… >>>Mehr

Bildmaterial mit freundlicher Genehmigung von Christian Schloe