Hast du schon mal von kinästhetisch-körperlicher Intelligenz gehört?

10. November 2015 en Psychologie 114 Geteilt

Lerne, als würdest du ein ganzes Leben leben, und lebe, als würdest du morgen sterben.“

Charlie Chaplin

In unserer kulturellen Tradition hat eine Trennung der Beziehung von Körper und Geist stattgefunden, derer viele von uns sich bis heute nicht bewusst sind. Der Art der Intelligenz, die für Logik, Mathematik und Sprache verantwortlich ist wurde lange Zeit weitaus mehr Aufmerksamkeit geschenkt als der kinästhetisch-körperlichen Intelligenz.

Die kinästhetisch-körperliche Intelligenz ist die Fähigkeit, unseren eigenen Körper so einzusetzen, dass er uns das Erreichen unserer Ziele erleichtert. Der Körper gibt uns den entscheidenden Impuls, um von Absicht zur Aktion überzugehen.

Es ist logisch, dass beide Systeme, die logische Intelligenz und die körperliche Intelligenz harmonisch zusammenarbeiten müssen, damit es uns gut geht. Der „reflexive“ Teil, unser Geist, ist mindestens genauso wichtig wie der aktive Teil, der Körper.

Da wir beide Intelligenzen nach wie vor noch nicht ausreichend unterscheiden können und verstehen, wissen wir auch noch nicht genau, wie wir ihre Kapazitäten ausbauen und optimieren können.

Die körperliche Intelligenz besteht aus Koordination, Gleichgewichtssinn, Geschick, Geschwindigkeit, Kraft, Fingerfertigkeit.

Es geht darum, den taktilen Mechanismen und der menschlichen Bewegung  zur Beschaffung von Informationen zu vertrauen. Unser Körper ist unser Hauptinstrument, um in allen Aspekten unseres Lebens effektiv und produktiv zu sein.

Wie bereits erwähnt, ermöglicht uns diese Art der Intelligenz ebenfalls, unsere Ideen und Gefühle auszudrücken, indem sie unsere Fähigkeit, unsere Hände zur Verarbeitung von Materialien zu nutzen, entwickelt.

Zu finden ist sie bei Athleten, Tänzern, Chirurgen, Künstlern und Handwerkern, wo die präzise Kontrolle von Körperbewegungen als Ausdrucksform eine der Hauptcharakteristiken ist.

corazón-interior-420x276

Eine gesunde Ernährung und Sport sind die Grundlage, um positiv mit ihnen arbeiten zu können. Oft sind die Bewegungen unseres Körpers ein Beweis dessen, was wir denken oder unabsichtlich sagen. Deshalb ist es ratsam, ihn zu kontrollieren und sich der Bedeutung seiner Signale und Botschaften bewusst zu sein.

Alle können wir diese Intelligenz entwickeln und ausbauen. Eine gute Übung dafür ist es, Dinge zu entwickeln, die deine Bedürfnisse decken.

Dies können ganz einfache Dinge sein, die dir helfen, alltägliche Gewohnheiten zu optimieren, wie zum Beispiel ein Lesezeichen oder ein selbstgebautes Regal, um deine Kleidung ordentlich zu verstauen. Das Geheimnis solcher Übungen liegt in der Umsetzung von etwas Gedachtem.

Jede Art von Übung, bei der du deinen Körper und deine geistige Kreativität gemeinsam einsetzt, wird sich auf die Entwicklung deiner körperlichen Intelligenz auswirken und deinen Körper mit deinem Geist verbinden. Du wirst ausgeglichener sein und dir wird bewusst werden, dass du dich selbst verdienst!

Das Bewusstsein ist die Stimme der Seele, der Leidenschaft und des Körpers.

William Shakespeare

Auch interessant