Glaubst du, nicht gut genug für deinen Partner zu sein?

Denkst du oft, dass du den Ansprüchen deines Partners nicht gerecht wirst? Wir analysieren mögliche Gründe, die dazu führen können.
Glaubst du, nicht gut genug für deinen Partner zu sein?
Valeria Sabater

Geschrieben und geprüft von der Psychologin Valeria Sabater.

Letzte Aktualisierung: 13. November 2022

Du hast das Gefühl, nicht gut genug zu sein und den Erwartungen deines Partners nicht zu entsprechen? Vielleicht hast du Angst, verlassen zu werden, obwohl du dich bemühst und alles für ihn tust. Dieses kräftezehrende Gefühl macht dich krank und gefährdet dein psychisches Wohlbefinden. In der Regel bestimmen diese Angst- und Minderwertigkeitsgefühle nicht nur die Beziehung zu einem Lebenspartner, sondern auch Freundschaften sowie berufliche und persönliche Ziele.

Wenn du glaubst, kein Charisma, keine Talente oder Tugenden zu haben, wirst du in deinem Leben zu einem Nebendarsteller. Je schneller du diese Realität erkennst und daran arbeitest, desto mehr Leid ersparst du dir.

Minderwertigkeitsgefühle entstehen in der Kindheit und führen zu lebenslanger Unsicherheit.

Mann glaubt, nicht gut genug zu sein
Wenn in einer affektiven Bindung ein geringes Selbstwertgefühl vorhanden ist, kommt es häufig zu Minderwertigkeitsgefühlen gegenüber dem Partner.

Bin ich nicht gut genug für meinen Partner?

Personen, die in ihrer Kindheit kein gesundes Selbstwertgefühl entwickeln, leiden meistens das ganze Leben lang an den Folgen. Fehlendes Selbstvertrauen und ein verzerrtes Selbstbild sind der beste Nährboden für Unzufriedenheit, Selbstzweifel und abhängige Beziehungen. Betroffene haben im Erwachsenenalter oft Angst, verlassen zu werden, entwickeln übertriebene Eifersucht und verzerrte Wahrnehmungen, die der Beziehung schaden. Dazu kommt, dass sie häufig Beziehungen mit Personen eingehen, die diese Situation ausnutzen.

Wir  analysieren anschließend, welche Gründe sich hinter dem Minderwertigkeitsgefühl verbergen können, das dazu führt, dass du dich nicht gut genug fühlst.

Narzisstische Eltern

Eine Studie der Universität Amsterdam spricht von den schwerwiegenden Auswirkungen, die väterlicher oder mütterlicher Narzissmus auf das Selbstwertgefühl von Kindern hat. Diese Art von Modellierung drängt Kinder dazu, es ihren Eltern recht machen zu müssen. Sie lernen, die Bedürfnisse anderer zu befriedigen, während ihre eigenen unterbewertet werden. Das hat schädliche Folgen für die psychosoziale Entwicklung der Person.

Narzisstische Eltern bieten keine Sicherheit, gesunde Zuneigung und Bestätigung. Das bedeutet, mit erheblichen emotionalen Bedürfnissen und dem Gefühl aufzuwachsen, nicht wertvoll zu und anderen gegenüber ständig im Nachteil zu sein.

Eine lange Geschichte von Enttäuschungen und Misserfolgen in der Liebe

Wenn du das Gefühl hast, nicht gut genug für deinen Partner zu sein, ist es an der Zeit, deine emotionale Geschichte zu erforschen. Wurdest du oft enttäuscht, und trägst die Wunden noch immer mit dir herum? Wenn bereits mehrere Beziehungen gescheitert sind, hast du vielleicht ein geringes Selbstwertgefühl. Du glaubst, nicht fähig zu sein, die Erwartungen anderer zu erfüllen und entwickelst ein verzerrtes Selbstbild.

Fehlende Sicherheit und Vertrauen in deiner Beziehung

Wenn Zweifel und Ängste die Bindung zu deinem Partner dominieren, solltest du den Ursachen auf den Grund gehen: geringes Selbstwertgefühl, Kindheitstrauma, ungelöste frühere Beziehung… Das Problem kann jedoch auch bei deinem Partner liegen, der falsche Erwartungen an dich stellt oder selbst Probleme hat:

  • Du erhältst vielleicht keine emotionale Unterstützung,
  • die Beziehung kann einseitig sein, da dein Partner das Interesse bereits verloren hat,
  • oder er gibt dir das Gefühl, dass du nichts richtig machst, weil er eine manipulierende und kontrollierende Persönlichkeit aufweist.

Manipulation und Kontrollbedürfnis führen in einer Beziehung häufig dazu, dass die unterdrückte Person das Gefühl hat, nicht gut genug zu sein, auch wenn sie sich noch so sehr bemüht.

Du vergleichst dich mit deinem Partner oder seinem Umfeld und fühlst dich im Nachteil

Dein Partner ist vielleicht sehr attraktiv und ist erfolgreich in seinem Beruf. Auch seine Familie und Freunde geben dir das Gefühl, dass du nicht mithalten kannst. Du glaubst, weniger wert zu sein, weil du kein Studium hast, nicht berufstätig bist oder nicht den gesellschaftlichen Erwartungen entsprichst. In Wahrheit hast du jedoch ein geringes Selbstwertgefühl. Du akzeptierst dich nicht so, wie du bist, deshalb glaubst du, nicht gut genug zu sein.

Traurige Frau glaubt, nicht gut genug zu sein
Ein negatives Selbstbild entsteht, wenn du glaubst, den gesellschaftlichen Anforderungen nicht zu entsprechen. Du fühlst dich benachteiligt und glaubst, nicht gut genug zu sein.

Veränderungen in deinem Leben

Verschiedene Veränderungen in deinem Leben können dich glauben lassen, dass du nicht gut genug bist. Ein Beispiel dafür ist länger andauernde Arbeitslosigkeit, die ein negatives Selbstbild erzeugt und deine Wahrnehmung verzerrt. Dies kann so weit gehen, dass du glaubst, die Zuneigung und Liebe deines Partners nicht zu verdienen. 

Auch andere Faktoren können dabei eine Rolle spielen: Vielleicht hast du stark zugenommen oder dich körperlich so verändert, dass du dir selbst nicht mehr gefällst. Dein Selbstvertrauen ist zerstört und du glaubst, dass du auch für deinen Partner nicht mehr gut genug bist. 

Die Wurzel des Problems finden

Wenn du das Gefühl hast, nicht gut genug zu sein, musst du die Gründe herausfinden und analysieren. Professionelle Hilfe ist wichtig, da es sich meistens um Ursachen handelt, die in der Kindheit zu finden sind. Die kognitive Verhaltenstherapie ist auf jeden Fall vorteilhaft, denn du lernst damit, dein Selbstwertgefühl zu verbessern und gesündere Einstellungen zu entwickeln. Du musst lernen, dich selbst zu akzeptieren, selbstwirksam zu sein und deine Bedürfnisse zu definieren, um eine gesunde Beziehung genießen zu können.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Beziehungskonflikte: Erpressung durch Schuldgefühle
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Beziehungskonflikte: Erpressung durch Schuldgefühle

Erpressung durch Schuldgefühle ist eine häufige Strategie in einer missbräuchlichen und verletzenden Beziehung.



  • Jabeen F, Gerritsen C, Treur J. Healing the next generation: an adaptive agent model for the effects of parental narcissism. Brain Inform. 2021 Mar 2;8(1):4. doi: 10.1186/s40708-020-00115-z. PMID: 33655460; PMCID: PMC7925789.
  • Martinsen KD, Rasmussen LP, Wentzel-Larsen T, Holen S, Sund AM, Pedersen ML, Løvaas MES, Patras J, Adolfsen F, Neumer SP. Change in quality of life and self-esteem in a randomized controlled CBT study for anxious and sad children: can targeting anxious and depressive symptoms improve functional domains in schoolchildren? BMC Psychol. 2021 Jan 21;9(1):8. doi: 10.1186/s40359-021-00511-y. PMID: 33478593; PMCID: PMC7818924.

Die Inhalte von Gedankenwelt dienen ausschließlich zu Informations- und Bildungszwecken. Sie sind kein Ersatz für eine professionelle Diagnose, Beratung oder Behandlung. Wenn Sie Bedenken oder Fragen haben, konsultieren Sie am besten einen Fachmann Ihres Vertrauens.