Freundschaften halten nicht ewig

Freundschaften entstehen in bestimmten Phasen unseres Lebens. Da wir uns ständig verändern, ist es logisch, dass diese Beziehungen irgendwann zu Ende gehen. Das zu akzeptieren, kann schwierig sein.
Freundschaften halten nicht ewig

Letzte Aktualisierung: 09. Oktober 2021

Freundschaften sind Teil unseres Lebens, sie werden geboren, wachsen und enden, wenn wir reifen und uns verändern. Wenn wir lernen, die verschiedenen Phasen zu akzeptieren, die Beziehungen zu anderen Menschen in unserem Leben durchlaufen, können wir sie intensiver genießen, denn wir wissen, dass Freundschaften aus verschiedenen Gründen enden können.

Kümmere dich um deine Freunde, sie sind ein wertvoller Schatz. Du weißt nie, wie lange sie sich auf deinem Weg begleiten werden. Der Schmerz über den Verlust oder die Distanz wird geringer sein, wenn du richtig damit umzugehen weißt.

Freundschaft ist nicht ewig

Wir verwenden das Wort “Freunde” fast täglich, doch meist spiegelt es nicht die Tiefe der Gefühle wider, die wahre Freundschaft bedeutet. Sie begleiten uns auf unserem Lebensweg, doch wir wissen nicht wie lange. Doch unabhängig davon sind Freundschaften bereichernd und essenziell.

Wie eine Blume benötigt Freundschaft Zeit und Pflege. Sie fordert Aufrichtigkeit, gemeinsame Interessen und Einfühlungsvermögen sowie Verständnis und Zuneigung. Gemeinsamkeiten wie Lebenswerte, Hobbys, politische oder religiöse Einstellungen, Kinder im gleichen Alter usw. fördern die freundschaftliche Beziehung.

“Freundschaft ist eine Seele, die in zwei Körpern wohnt; ein Herz, das in zwei Seelen wohnt.”

Aristoteles

Freundschaften auf deinem Lebensweg

In der Schule finden viele Freunde für das ganze Leben. Doch im Laufe der Zeit bilden sich immer wieder neue Freundschaften, die uns auf bestimmten Lebensabschnitten begleiten. Die besten Freunde lernen viele während ihres Studiums oder am Arbeitsplatz kennen. Je reifer die Person, desto aufrichtiger die Beziehung.

Freundschaften gehen jedoch auch aus verschiedenen Gründen zu Ende. Wichtig ist in diesem Fall, die vergangenen Zeiten in guter Erinnerung zu bewahren. Jede Freundschaft formt deinen Charakter.

Freundschaften entstehen, wenn gemeinsame Werte, Projekte, Ideale oder Ziele vorhanden sind. Sie erfordert Zeit für lange Gespräche, Arbeit oder Spaß. Wenn ein Lebensabschnitt zu Ende geht, dann ist es auch oft mit der Freundschaft vorbei. 

Wir verändern uns, reifen, wachsen und passen uns neuen Umständen an. Und das passiert natürlich auch unseren Freunden. Irgendwann sind keine Gemeinsamkeiten mehr vorhanden und die Wege trennen sich.

Freundschaften sind nicht ewig

Jede Freundschaft prägt dich

Kinder haben viele Freunde und sozialisieren sich im Spiel, doch sie müssen sich selbst zuerst entdecken. Erst in einem späteren Lebensalter werden sie wählerischer und machen andere Kriterien geltend. Wir schließen im Laufe des Lebens viele neue Freundschaften, andere wiederum gehen verloren. Jede Erfahrung prägt dich auf deinem Weg und verändert dich gleichzeitig. In jedem Lebensabschnitt hast du unterschiedliche Bedürfnisse, deshalb ändern sich auch deine Freundschaften.

“Egal wie lange der Sturm dauert, die Sonne scheint immer wieder durch die Wolken.”

Khalil Gibran

In allen Phasen hinterlassen Freundschaften wichtige Spuren, die zum Teil so tief sind, dass wir leiden, wenn die Beziehung zu Ende geht. Oft gibt es für das Ende keine offensichtlichen Gründe, doch die Wege trennen sich und eines Tages denkst du zurück: “Ich habe schon seit Jahren nichts mehr von dieser Freundschaft gehört.”

Pflege und genieße deine Freundschaften, sie sind alle wichtig, ganz egal, wie lange sie dich auf deinem Weg begleiten!

Es könnte dich interessieren ...
Freundschaft ist wie unlöschbare Tinte
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Freundschaft ist wie unlöschbare Tinte

Wir sorgen uns immer mehr darum, wie viele Likes unser Post auf Facebook bekommt. Dabei ist wirkliche Freundschaft viel mehr als das.