Es lohnt sich, den Weg weiterzugehen, auch wenn wir hinfallen

· 28. Oktober 2016

Gehe deinen Weg, gehe ihn immer weiter, denn darin liegt der Grund unseres Seins, der Wille zu kämpfen, der Mut all jener, die nicht wissen, was es bedeutet, aufzugeben. Auch wenn du hinfällst, steh wieder auf und gehe deinen Weg weiter: Du verdienst es, die Möglichkeit, zu leben – was eines Tages zwei Menschen für dich entschieden zu beginnen -, auszuschöpfen.

Kurz nach unserer Geburt wird uns beigebracht, zu laufen, und dazu gehört auch, zu verstehen, das Gleichgewicht zu bewahren, um uns auf den Beinen halten zu können. Natürlich bist du unzählige Male hingefallen, aber es gab jemanden, der dir dabei geholfen hat, jedes Mal wieder aufzustehen: Hinzufallen bedeutet also, immer wieder von Neuem zu beginnen.

„Jemand ertrinkt nicht, weil er in den Fluss fällt, sondern weil er nicht aus ihm herauskommt.“

Paulo Coelho

Wir lernen erst richtig zu laufen, wenn wir uns dazu entschließen, einen Schritt nach dem anderen zu machen. Kurz darauf gewöhnen wir uns daran, nicht mehr ungeschickt zu Boden zu gehen, wie es noch der Fall war, als wir klein waren. Und so fallen wir nicht mehr physisch gesehen, sondern emotional betrachtet, wobei wir uns dann schwer damit tun, eine Möglichkeit zu finden, uns wieder aufzurichten.

Ich habe mich geirrt, was aber ist das Problem?

Vielleicht passiert das, weil es nun mehr schmerzt, hinzufallen, als zuvor, und weil die Last immer größer wird: Wir sind beladen mit den Wunden, die das Ergebnis vieler Erfahrungen sind, beladen mit den Trümmern, die Stürme hinterlassen haben, beladen mit Erinnerungen und Zielen, die jetzt einen bitteren Beigeschmack haben, weil wir uns irrten.

frau-traegt-herz

Man hat dich verletzt, du hast geweint, du vermisst das, was nicht mehr ist, du hast dich geirrt und bist zu Boden gegangen, aber all das macht nichts aus. Du darfst nur nicht vergessen, dass es so ist, wie der uruguayische Journalist und Schriftsteller Eduardo Galeano einmal sagte: „Es lohnt sich, den Weg weiterzugehen, auch wenn wir hinfallen.“

Wer daran glaubt, dass aus den Wunden Narben werden können, hat keine Angst davor, verletzt zu werden. Es werden noch öfter schwierige Zeiten kommen und wenn du dich dazu entschließt, abzuwarten und dich finden zu lassen, wird es Menschen geben, die dir eine Hand reichen und dich auf andere Gedanken bringen, damit du das, was nicht mehr ist, nicht länger vermisst.

Es ist vollkommen in Ordnung, auch mal falsch zu liegen. Wir sind Menschen und als solche wird unser Leben begleitet von Niederschlägen, die wir überstehen, Zweifeln, die wir überwinden, und Schwächen, die wir hinter uns lassen, auf dem Weg zu unseren Ziele. Es ist gut für uns, wenn wir weiterhin den Horizont betrachten, ohne die Tatsache zu verneinen, auch mal ein Nein als Antwort zu erhalten und wenn wir auch in Zukunft an die Gabe glauben, genau zu wissen, woraus der Boden, auf dem wir laufen, gemacht ist.

„Brichst du auf nach Ithaka, so wünsche dir eine lange Fahrt voller Abenteuer und Erkenntnisse.“

Kavafis

Es verliert nur derjenige, der nicht weiß, was er durch einen Verlust gewinnt

In meinen jungen Jahren habe ich bereits begriffen, dass niemand verliert, wenn er dazu bereit ist, anzuerkennen, was er in den schwierigsten Zeiten gewonnen hat. Denn es ist doch so, dass wir auch immer etwas Positives aus einer Niederlage mitnehmen können. Das gelingt uns, wenn wir dazu in der Lage sind, unsere Stolpersteine als Lehren anzusehen.

traurige-frau

Niemand rettet sich vor einem emotionalen Fall und ich würde sogar sagen, dass dieser absolut notwendig ist, weil wir dadurch etwas lernen sollen, und zwar den Staub von uns abzuschütteln, wieder aufzustehen und den Weg mit neuen Erfahrungen zu beschreiten. Selbstverständlich gibt es sehr schreckliche Erfahrungen, die unheimlich schmerzen, aber wenn wir versuchen, die Signale des Körpers zu deuten und mit ihnen umgehen lernen, werden wir uns dadurch wesentlich besser zu fühlen.

Wenn ich hingefallen bin, dann nur, weil ich zuvor meinen Weg gegangen bin

All diese ständigen Niederlagen, die du überwunden hast, sind dein bestes Aushängeschild und du fühlst dich von Mal zu Mal lebendiger. Es ist das Risiko wert, hinzufallen, und das wegen all der anderen Gefühle, die wir auf dem Rest unseres Weges noch empfinden, und wegen der Menschen, die wir dort antreffen und die uns lachen sehen wollen.

frau-mit-schmetterling

Das Wichtigste ist, unseren Weg weiterzugehen: Es geht darum, den Sinn unseres Lebens zu entdecken und uns die Möglichkeit zu geben, zu wachsen. Es geht darum, Hürden zu bezwingen und an unsere Träume zu glauben. Es geht darum, neue Pläne zu schmieden, wenn wir an anderen Plänen gescheitert sind. Es geht darum, das Gute zu begrüßen und das Schlechte zu verbannen. Wir müssen den Weg weitergehen, ohne uns von den Stolpersteinen die Lust am Leben nehmen zu lassen. Du kannst, sollst und musst immer an dich denken und stets nach vorn schauen.

„Und es ist es nicht wert, von dieser Welt zu gehen, ohne sie in vollen Zügen ausgekostet zu haben.“

Frida Kahlo

Alles geht vorüber, ist in Bewegung und verändert sich

Egal, wie viel Schmerz du erlebst, daran
solltest du immer denken… >>> Mehr