Eine Reise zum Ursprung der Philosophie

12. Dezember 2016 en Kuriositäten 0 Geteilt

Der griechische Philosoph Thales von Milet ist für viele der Gründervater der Philosophie.

In seinem Ausspruch „Wasser ist der Ursprung aller Dinge“ erkennen wir, dass er dieses Element als Ursprung des Lebens erachtete.

Doch ob er sich auch selbst als Ursprung der Philosophie wahrnahm, der zusammen mit ihm geboren wurde?

In dieser Reise zum Ursprung der Philosophie möchte ich dich dazu einladen, in die verborgene und atemberaubende Welt einer Denkweise einzutauchen, die Ursprung einer Unzahl an Theorien war.

Glück, Traurigkeit, Hass, Wut, Mitleid, usw. – all das steht in Zusammenhang mit unserem Verstand und der menschlichen Philosophie, die versucht, eine Antwort auf die Frage nach dem Sinn unserer Existenz zu finden.

„Die Philosophie ist ein einfacher Dialog der Seele mit sich selbst über das Sein.“

Platon

Kontroversen bezüglich des Ursprungs der Philosophie

Den Ursprung des philosophischen Denkens zu suchen, ist keine einfache Aufgabe. Es ist sogar ein Thema, das zu sehr vielen Kontroversen im Laufe der Geschichte geführt hat.

Für die Griechen steht auf jeden Fall fest, dass Thales von Milet der erste Philosoph des 7. Jahrhunderts vor Christus war. Doch diese Überzeugung ist nicht belegt.

statue-aristoteles-philosophie

Anfangs war die Philosophie für die Griechen eine rationale Denkweise.

Daher beschäftigten sie sich nicht mit übernatürlichen Elementen, die die Realität erklären würden. In ihren Augen war für sie eine ablehnende Haltung durchaus ein Widerspruch, da an oberster Stelle die Logik stand.

Wenn wir uns auf die griechische Definition von Philosophie stützen, können wir dann sagen, dass Thales von Milet der erste Denker der Geschichte war?

Ist es tatsächlich möglich, dass es vor ihm keinen anderen gab oder spricht man nur deshalb von ihm, weil zu seiner Zeit noch keine Lehren anderer großer Denker bekannt waren?

Vermutungen über den Ursprung der Philosophie

Heutzutage gibt es zwei verschiedene Auffassungen darüber, was der wahre Ursprung der Philosophie ist.

Die einen gehen davon aus, dass ihr Ursprung im Orient zu finden ist, andere hingegen sind noch immer davon überzeugt, dass wir ihn im alten Griechenland finden.

Der orientalische Ursprung der Philosophie

Wer der Meinung ist, dass die Philosophie ihren Ursprung im Orient hat, denkt, dass die Griechen nur reine Übermittler der Philosophie waren.

Laut Angaben dieser Personengruppe reisten die ersten griechischen Philosophen nach Babylon und Ägypten. Dort lernten sie etwas über Mathematik und Astronomie, was sie später mit in ihre Kultur brachten.

Diese Denkweise wurde zu Zeiten Alexanders dem Großen von dessen Philosophen aufrechterhalten und stieß mit der griechischen Schule zusammen, weshalb es mehr den Anschein macht, als würde sie jene Philosophen in Verruf bringen.

Historische Studien zeigen dennoch größtenteils, dass sich die babylonische Astronomie im Allgemeinen zur Astrologie und Wahrsagung entwickelte.

In der Zwischenzeit fehlte es der ägyptischen Mathematik an notwendiger Abstraktion und diese war aus diesem Grund weiterhin eine praktische Denkweise, um Gebiete zu bemessen.

Der griechische Ursprung der Philosophie

Moderne Denkweisen, die fast alle im 20. Jahrhundert gegründet wurden, sehen den Ursprung der Philosophie dagegen noch immer in der griechischen Antike.

Hier sollte auch gesagt sein, dass es verschiedene Verfechter dieser Theorie gibt:

Der Ursprung der Philosophie laut J. Burnet

Burnet geht davon aus, dass die Philosophie rational erscheine und das Ergebnis der Genialität des griechischen Volkes sei.

Er nennt sie „das griechische Wunder“. Für ihn sind Vorgeschichten und gegenwärtige Elemente hinderlich. Die griechische Kultur habe schlichtweg ein großartiges Talent, was das anbelange.

buch-über-philosophie-mit-brille

Der Ursprung der Philosophie laut F.M. Cornford

Cornford sieht den Urpsrung der Philosophie im religiösen Denken. All das Mythische an ihrem Glauben repräsentiere in Wahrheit eine an rationalen Spekulationen angepasste Welt, weshalb es eine Konsequenz dessen sei.

Der Ursprung der Philosophie laut J.P. Vernant

Vernant für seinen Teil sieht gegenwärtige Elemente als grundlegend für die Entstehung der Rationalität an.

Das Nichtvorhandensein von Priestern, das Vorhandensein eines Gelehrten, die Suche nach Freiheit, die Schrift und die Vorherrschaft eines ständigen Verlangens nach Weisheit führten zum Ursprung der Philosophie.

„Hoffnung ist das einzige Gut, das allen Menschen gemein ist; selbst diejenigen, die nichts besitzen, besitzen noch Hoffnung.“

Thales von Milet

Den wahren Ursprung der Philosophie ausfindig zu machen, fällt schwer, denn die menschliche Zivilisation geht tausende Jahre zurück.

Da es keine Schriftstücke gibt, die ihren Ursprung belegen, wird daraus eine Mammut-Aufgabe, doch diese Reise ist auch wunderschön und steckt voller Leidenschaft.

Eines steht fest: Unser Verstand und unsere Denkweise sind die Grundlage der Suche unseres Ursprung, unserer Welt und unserer Wahrheit.

Auch interessant