Eifersucht bei Kindern und die Konsequenzen, wenn du diese ignorierst

Eifersucht bei Kindern ist etwas, das sowohl bei den Kindern selbst als auch bei den Eltern, Aufsichtspersonen und Freunden großes Leiden verursachen kann. Wenn diese Haltung ignoriert wird, kann sie Beziehungen ernsthaft schädigen oder sogar zerstören.
Eifersucht bei Kindern und die Konsequenzen, wenn du diese ignorierst

Letzte Aktualisierung: 06. März 2021

Es war einmal ein Kind, das das Gefühl hatte, es wäre das Zentrum des Universums. Nur dieses eine Kind hatte die volle Aufmerksamkeit seiner Eltern. Aber dann erfuhr dieses Kind eines Tages, dass es ein jüngeres Geschwisterchen bekommen sollte. Diese Vorstellung erfreute das Kind keineswegs. Glücklicherweise erkannten die Eltern schon sehr bald, dass sie besonderes Augenmerk auf Eifersucht bei Kindern legen mussten, um zu verhindern, dass dieses Problem eskalieren würde.

Leider waren die Eltern aber mit diesem Problem überfordert und so kam es, dass die Eifersucht des Kindes chronisch wurde und nach einer Weile sogar weiter zunahm. Aus diesem Grund verschlechterte sich auch die Beziehung des Jungen mit seinem kleinen Bruder. Schließlich war die gesamte Familie von diesem Problem überfordert.

Kommt dir diese Situation bekannt vor? Wir haben dir ein Szenario in Form einer fiktionalen Geschichte präsentiert. Dennoch solltest du wissen, dass diese Situation sehr häufig vorkommt und zu viel Schmerz und Leiden führen kann. Aber Eifersucht bei Kindern wird nicht nur durch die Ankunft eines kleinen Geschwisterchens ausgelöst. Tatsächlich gibt es zahlreiche Gründe für Eifersucht bei Kindern.

Was solltest du am besten unternehmen? Ob die Eifersucht bei Kindern nun gerechtfertigt ist oder nicht, es steht fest, dass sie real ist und existiert. Zuerst einmal solltest du daher einige vorbeugende Maßnahmen ergreifen, um zu verhindern, dass sie überhaupt entsteht. Wenn sie dennoch entstanden ist, musst du die Ursachen beobachten und die Symptome analysieren. Wenn du das Problem nicht mehr selber in den Griff bekommen kannst, solltest du dir unbedingt professionelle Hilfe suchen. Lies weiter und erfahre mehr über Eifersucht bei Kindern und warum sie entsteht.

Eifersucht bei Kindern - zwei Geschwister

Was genau ist Eifersucht bei Kindern?

Eifersucht wird als subjektiver Zustand definiert, der zu Frustration führt. Dieses Gefühl entsteht aus der Überzeugung eines Menschen, dass er von denen, die er liebt, nicht in gleichem Maße ebenfalls geliebt wird. Dabei kann es sich um die Eltern, Geschwister, den Partner, Verwandte und sogar Haustiere handeln. Letztendlich glauben diese Menschen nicht wirklich, dass sie nicht ebenfalls geliebt werden. Stattdessen bemerken sie hauptsächlich Veränderungen in der Intensität und Häufigkeit der Zuneigungsbekundungen anderer Menschen ihnen gegenüber.

Darüber hinaus könnte die Eifersucht gar nicht gerechtfertigt sein, da das Kind tatsächlich die gleiche Aufmerksamkeit wie zuvor oder sogar mehr als das neue Geschwisterchen erhält. Dennoch ist der Schmerz, den dieses Kind empfindet, im Geist der Person real, die ihn erlebt. Dies könnte auf eine klinische Störung zurückzuführen sein, die eine spezielle Behandlung erfordert.

Ein Kind kann aufgrund seiner Gefühle von Eifersucht und Ressentiments durchaus Schmerzen erleben. Dennoch handelt es sich nach wie vor um eine kognitive Verzerrung, die zu negativen Konsequenzen führen kann.

“Hasse niemals Menschen, die auf dich eifersüchtig sind, sondern respektiere ihre Eifersucht, weil sie diejenigen sind, die glauben, dass du besser wärest als sie.”

-Unbekannt-

Eifersucht unter Geschwistern

Eifersucht unter Geschwistern kommt bei Kindern häufiger vor und ist meist auf umwelt- und entwicklungsbedingte Faktoren zurückzuführen. Darüber hinaus könnte dies auch genetisch bedingt sein. Infolgedessen sind diese Kinder dafür prädisponiert, was zu schwerwiegenden Folgen in ihrem zukünftigen Leben führen kann.

Eifersucht bei Kindern während der Bindungsphase

Dies hängt vom Alter des Kindes ab. Besonders heikel ist die Situation, wenn ein neues Geschwisterchen in jungen Jahren (im Alter zwischen zwei und fünf Jahren) dazukommt. Der Grund hierfür ist, dass dies während der Bindungsphase des Kindes geschieht.

Erziehungsstil

Der Erziehungsstil der Eltern und Bezugspersonen sowie das familiäre Klima zu Hause sind ebenfalls wichtige Faktoren, die bei der Entstehung und Entwicklung von Kindern und ihrer Reaktion auf Eifersucht zu berücksichtigen sind.

Umfeld und Umwelt

Darüber hinaus gibt es verschiedene Faktoren, die ebenfalls von großer Bedeutung sind: das Umfeld des Kindes, seine eigenen Erfahrungen, seine Fähigkeit, Kontakte zu knüpfen, Toleranz und mögliche emotionale Mängel.

Symptome der Eifersucht bei Kindern

Verschiedene Indikatoren können dir zeigen, wann du es mit einem eifersüchtigen Kind zu tun hast, unabhängig davon, ob die Eifersucht begründet oder unbegründet ist. Dies sind die häufigsten Anzeichen:

  • Stimmungsschwankungen, die ohne Grund auftreten
  • Anzeichen von Unglücklichsein, wie plötzliches Weinen
  • Das Auftreten neuer Verhaltensweisen wie Bettnässen oder Appetitlosigkeit
  • Veränderungen im gestischen und verbalen Ausdruck
  • Eine negative Einstellung, Sturheit und Trotz
  • Systematisches Verleugnen eigener Fehler und eine Tendenz, anderen die Schuld zu geben
Eifersucht bei Kindern - älterer Junge ist eifersüchtig auf Kleinkind

Strategien, um Eifersucht bei Kindern zu verhindern

Wenn du versuchst, Eifersucht bei Kindern zu verhindern, solltest du verschiedene nützliche Strategien berücksichtigen. Hier findest du einige wichtige Punkte, die du beachten solltest:

  • Analysiere den Ursprung der Eifersucht. Du musst das Kind und seine genauen Umstände kennen, denn nur wenn du den Auslöser kennst, kannst du entsprechend handeln.
  • Einbindung aller Beteiligten. Sobald du Eifersucht identifiziert hast, musst du einen Handlungsplan aufstellen und alle, die für die Entwicklung des Kindes wichtig sind, müssen sich daran halten.
  • Vermeide eine Vorzugsbehandlung, wenn du mehrere Kinder hast.
  • Positive Verstärkung. Hebe das hervor, was das Kind richtig macht und lege nicht zu viel Wert auf das Negative.
  • Schenke eifersüchtigen Verhaltensweisen wie Wutanfällen und mutwilligem Ungehorsam weniger Aufmerksamkeit.
  • Stattdessen solltest du Familienaktivitäten und Gruppenspiele verstärken.
  • Reagiere ruhig auf Eifersuchtsepisoden und vermeide so weit wie möglich Negativität und Schuldzuweisungen.
  • Wenn das eifersüchtige Kind alles negativ sieht, erinnere es an seine Privilegien. Zeige ihm die Vorteile auf (wie beispielsweise immer einen Spielkameraden zu haben), die es durch ein jüngeres Geschwisterchen hat.

Es ist sehr wichtig, Eifersucht bei Kindern zu verhindern oder zu bearbeiten, denn andernfalls kann sie zu einer Quelle des Schmerzes in der ganzen Familie werden und sogar die zwischenmenschlichen Beziehungen beeinträchtigen.

Wenn du diese Situation alleine nicht bewältigen kannst, solltest du dir professionelle Hilfe suchen. Ein Experte wird dir sagen können, wie du dich am besten verhalten solltest.

Es könnte dich interessieren ...
Das Lieblingskind: Die Auswirkungen der Bevorzugung unter den Geschwistern
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Das Lieblingskind: Die Auswirkungen der Bevorzugung unter den Geschwistern

In vielen Familien komt es vor, dass ein "Lieblingskind" seinen Geschwistern gegenüber bevorzugt wird. Das kann negative Folgen für alle Beteiligte...