Du musst dich selbst lieben, denn das wird kein anderer für dich tun

· 23. Dezember 2017

Uns selbst zu lieben bildet die Grundlage unseres emotionalen Wohlbefindens, aber ermöglicht uns auch, anderen zu gefallen und hat zur Folge, dass andere sich gern mit uns umgeben. Es ist unmöglich, jemanden wahrhaft zu lieben, wenn wir zuvor nicht gelernt haben, uns zu akzeptieren und uns nicht von der Angewohnheit verabschiedet haben, an Teilen unseres Lebens festzuhalten, die uns im Grunde genommen missfallen. Du musst immer daran denken, dass du dich selbst lieben musst, denn kein anderer wird das für dich tun.

Das Selbstwertgefühl ist die Fähigkeit des Menschen, uns selbst trotz alles Negativen in unserem Leben oder trotz unserer gemachten Fehler zu schätzen oder zu lieben.

Wer ein gesundes Selbstwertgefühl besitzt, weiß, dass jeder Mensch und auch man selbst wesentlich mehr ist, als nur das Ergebnis seiner Fehler. Darüber hinaus wissen Menschen mit einem guten Selbstwertgefühl, dass wir alle uns ständig verändern und dass das Verb „sein“ nicht beständig ist, weil wir auf viele verschiedene Weisen in unterschiedlichen Momenten und Kontexten handeln. Wir können beispielsweise sagen, dass sich jemand falsch oder schlecht verhalten hat, doch daraus können wir nicht schließen, dass diese Person ein schlechter Mensch ist.

Jeden Menschen in eine Schublade zu stecken ist eine gefährliche und falsche Einstellung. Wir dürfen nicht vergessen, dass eine Person, die wir für aufrichtig halten, uns anlügen, und jemand, den wir für einen Lügner halten, uns die Wahrheiten erzählen kann. Das Leben eines Menschen hat für gewöhnlich viele Tage und er fühlt sich immer wieder anders. Daher sind diese zwei Handlungsweisen nur zwei Extreme von vielen Verhaltensweisen.

Wenn wir einem Menschen immer gleich einen Stempel aufdrücken, kann es gut sein, dass wir auch mit uns selbst so verfahren. Deshalb sind wir zu streng mit uns selbst, wenn wir uns nicht so verhalten, wie wir es gerne hätten. Unsere eigene Strenge stimmt uns traurig. Falls es dir so geht, denke daran, dass du dich selbst lieben musst, dann kein anderer wird das für dich tun.

Zu einem Problem wird es, wenn wir versuchen, unsere fehlende Eigenliebe durch die Liebe von anderen zu ersetzen und wenn wir aufgrund unserer Selbstvorwürfe nicht dazu in der Lage sind, unsere Stärken zu sehen, und nur dann reagieren, wenn uns andere das sagen. Das Problem verschärft sich, wenn wir unser Wohlergehen von der Bestätigung unseres Umfeldes bhängig machen. Diese Bestätigung bekommen wir nur schwer, weil wir uns selbst lieben müssen, da das niemand sonst für uns tut.

Frau sitzt auf rotem Herz

Der Zusammenhang zwischen einer fehlenden Eigenliebe und unseren Beziehungen

Wieso hat eine fehlende Eigenliebe zur Folge, dass mich niemand liebt? Das ist eine berechtigte Frage, die wir uns unter Umständen stellen. Die Antwort darauf ist relativ einfach. Wenn sich ein Mensch nicht selbst liebt oder sich nicht auf eine positive Art und Weise schätzt, außer wenn er sich richtig verhält und keine Fehler macht, neigt er dazu, alle anderen Menschen in seinem Umfeld auf die gleiche Weise zu behandeln.

Uns bleibt schlichtweg nichts anderes übrig, als mit uns klar zukommen, denn wir können nicht vor unserem eigenen Ich fliehen. Doch unsere Mitmenschen müssen unsere Verurteilungen, Eifersucht oder abwertende Haltung selbstverständlich nicht tolerieren.

Wenn wir uns in solch einer Situation befinden und einen Partner suchen, damit dieser unser Bedürfnis nach Liebe stillt und wir es nicht durch unsere Eigenliebe decken können, entsteht eine Abhängigkeit. Abhängig zu sein, bedeutet, dass wir uns an etwas oder jemanden binden, weil wir glauben, dass „dieser Mensch mich glücklich macht“, „diese Person mein Leben komplett macht“, „dieser Mensch für mein Wohlbefinden unabdingbar ist“ usw.

Herschloss

Die Abhängigkeit oder die sogenannte emotionale Abhängigkeit bringt einen Menschen dazu, sich mit Hinblick auf seinen Partner sehr extrem zu verhalten. Da er der Meinung ist, dass er ihn in seinem Leben braucht und darüber hinaus denkt, dass er nicht „gut genug“ für ihn sei, verhält er sich in jeglicher Hinsicht extrem, bis das irgendwann das Beziehungsende zur Folge hat. Das ist genau das, was er nicht wollte. Daher dürfen wir nie vergessen, dass jemand unsere Leere nicht wirklich füllen kann, wenn wir uns nicht lieben, weil das einfach nicht die Aufgabe dieser Person ist.

Diese Verhaltensweisen, die sehr harmlos beginnen können, sind am Ende kräfteraubend, stressig und schädlich für die Beziehung, und letztendlich wird sich der Partner dafür entscheiden, die Beziehung zu beenden.

Wie soll ich damit beginnen, mich selbst zu lieben?

Um dieses Ziel zu erreichen, liegt der Schlüssel darin verborgen, sich bedingungslos zu akzeptieren. Das hört sich einfach an, aber das ist es nicht. Sich selbst bedingungslos zu akzeptieren, bedeutet, unser Wesen unabhängig von allem ihm umgebenden zu lieben: die Arbeit, Erfolge, zwischenmenschliche Beziehungen, das Aussehen oder Geld betreffend.

Ein Mensch ist vielmehr als all das, was er besitzt und sogar viel mehr als nur seine Gedanken, Gefühle oder Taten.

Um unsere Eigenliebe auf reale Weise zu verbessern, müssen wir verstehen, dass der Mensch das Konzept der Perfektion erfunden hat, es allerdings nicht existiert und auch niemals existieren wird. Wir sind nicht perfekt, jeder hat seine Fehler, und das sind nicht gerade wenige, aber jeder hat auch ganz bestimmte Gaben.

Mädchen zeichnet ein Herz

Außerdem ist die Vorstellung, dass all unsere Lebensbereiche vollständig sein sollen, nur sehr schwierig in die Tat umzusetzen. Manchmal haben wir einen Partner an unserer Seite, aber keine Arbeit; andere Male sind wir gesund, haben dafür aber kein Geld. Du solltest versuchen, dich an dem zu erfreuen, was du hast und dich nicht darauf zu konzentrieren, was dir fehlt.

Der Wert eines Menschen

Wie messen wir den Wert einer Person? Kann man das überhaupt? Ist der schönste Mensch am meisten wert? Oder ist ein beruflich erfolgreicher Mensch, der allerdings nicht hübsch ist, mehr wert?

Wir können unmöglich den Wert eines Menschen messen. Wir Menschen sind schlichtweg menschliche Wesen, jeder hat seine eigenen Fähigkeiten, Fertigkeiten oder Qualitäten, aber niemand ist mehr oder weniger wert als ein anderer Mensch. Wir alle sind wertvoll – doch unser Wert lässt sich nicht schätzen – in bestimmten Dingen können wir genügend Argumente dafür finden, uns zu lieben und können uns sogar noch mehr lieben.

Du solltest dir jeden Tag nach dem Aufstehen sagen, dass du dich heute dafür entscheiden wirst, dich trotz dem, wie dein Tag oder dein Leben laufen wird, selbst zu lieben.

Wenn du das schaffst, wenn es dir gelingt, dich trotz deiner Fehler oder deiner Schwächen zu lieben, brauchst du nicht die „Extraliebe“ eines anderen Menschens. Du entschließt dich aus freien Stücken dazu, weil du diesen Menschen an deiner Seite haben möchtest, weil das Leben an seiner Seite besser und schöner ist. Wenn du dich liebst, wirst du dankbarer für die Liebe anderer Menschen sein, aber du wirst sie nicht brauchen.

Du darfst dir keinen Partner suchen, nur damit er deine Bedürfnisse deckt, für die du zuständig bist. Wenn du ohne dieses Bedürfnis eine Beziehung eingehst, wird dieser Mensch auch gern an deiner Seite sein und die Partnerschaft wird zu einer Quelle deines Wohlergehens.