Du hast mich nie nackt gesehen, meinen Träumen nie zugehört

8. Januar 2018 en Psychologie 221 Geteilt
Paar, das sich umarmt

Du hast mich nie nackt gesehen, meinen Träumen nie zugehört. Lange Zeit waren meine Träume auf Eis gelegt. Und wir dachten, dass wir uns wiederfinden würden. Jetzt ist mir bewusst geworden, dass ich so viel Zeit damit verschwendet habe, zu warten und tagzuträumen. Wenn du wirklich verliebt bist, gibt es nichts, das sich verändern sollte. Der Wunsch, zusammen zu sein und sich gemeinsam Schwierigkeiten zu stellen, sollte mit der Zeit zunehmen.

Mir ist auch bewusst geworden, dass die intimen Begegnungen, zu deren Idealisierung wir Menschen neigen, nichts mehr als eine Staubwolke sind, die uns davon ablenkt, die Wahrheit über diese Person zu erfahren, die wir umarmen. Von jemandem nackt gesehen zu werden heißt, etwas zu riskieren, trotz der Tücken und dem Drama unserer Zeit. Nun realisiere ich, dass all meine Nacktheit meine Verletzlichkeit zeigte. Doch du hast die Bedeutung der Unterwerfung nicht verstanden.

Sich zu entblößen ist nicht dasselbe wie die Seele zu entkleiden

Selbst wenn du nackt bist, bleibt die wahre Intimität doch im Kopf, kann manchmal teilnahms- und bewegungslos bleiben, trotz einem Anflug von Leidenschaft. Du verhältst dich still, weil du denkst, dass du das Wachstum der Leidenschaft aufhalten könntest.

„Ich mag es nicht, in Fantasien zu investieren, denn bis heute haben sie mich nur zu deinen Hüften, aber nicht zu deinem Herzen geführt.“

Joaquín Sabina

Sich umarmendes Paar

Ihr haltet Gespräche über die Zukunft. Darüber, was ihr erwartet und was ihr vermeidet. Darüber, wie sie dich sprachlos macht, wenn die Umarmung authentisch ist. Doch wie kannst du an die Sprache einer Umarmung glauben, wenn sie für die eine Person nur ein Moment, für die andere aber eine Ewigkeit bedeutet? Wie kannst du einfach die Person ignorieren, die so stark empfindet, während sich die andere Person in die Enge getrieben fühlt? Wie kann sich eine Beziehung normal entwickeln, wenn du nicht weißt, was die Träume, die Fantasien deines Partners sind? Oder wenn du nicht weißt, was ihn glücklich macht?

Wenn zwei Seelen miteinander im Reinen sind, sollte stillschweigend Frieden geschlossen werden. Es ist gut, über Ängste, Erwartungen und Gefühle zu reden.

Entblöße dich vor deinem Partner, um wahre Intimität zu erreichen

Jeder, der sich vor einer anderen Person ergibt, erwartet nichts mehr, als dieselbe Qualität der Intimität zu erhalten. Doch er erwartet es, ohne nach all den Küssen, Umarmungen, all der Leidenschaft, ja der Intimität selbst zu fragen. Von ganz allein sollen sie an die Oberfläche gelangen. Denn wenn du verbirgst, wie du dich fühlst, ist es keine freie Liebe. Sie macht dich zu einem Gefangenen.

Leidende Frau

Du kannst keine romantische Liebe genießen, wenn du deine Hoffnungen und Träume vor deinem Partner versteckst. Menschen könnten diese Dinge aufgrund einer Angst, verletzt zu werden, aufgrund eines unbewussten Wunsches, oder aufgrund der Vermeidung, die durch ein mangelndes Verständnis der Hingabe kommt, verstecken. Die Hingabe verbüßt keine Strafe, sondern befreit sich von einer, wenn du wirklich so lebst, wie du dich fühlst.

Du könntest dazu bereit sein, darauf zu warten, dass die Angst vergeht. Doch du könntest noch immer darauf warten, wenn dein Leben endet, ohne erfahren zu haben, wer du wirklich bist, wie du tatsächlich lieben kannst. Vielleicht ist dies ein Risiko, das du auf dich nehmen möchtest. Aber denke daran, dass du keine zweite Chance erhalten wirst, wenn du bis zu deinem Lebensende gewartet hast.

Der Zeigarnik-Effekt

Es gibt keine schlimmere Nostalgie, als sich nach dem zu sehnen, was nie existiert hat. Und es gibt keine schlimmere Gewissheit, als die, dass etwas Gutes für immer verloren ist. Man sagt, dass offene Enden und unvollendete Geschichten bezaubernder sind. Dass Menschen sich besser an unvollständige oder unterbrochene Aufgaben erinnern können. Dies ist in der Psychologie und in den Erinnerungsstudien als der Zeigarnik-Effekt bekannt.

Effekte, die das Gedächtnis betreffen, gelten jedoch nicht für Wünsche, nicht für Reue. Jemanden zu haben, nach dem du dich sehnst, der aber nur kurze Zeit bei dir ist, ist ein Bedauern, an das man sich nie liebevoll erinnert. Es zeigt eher, wie feige du in diesem Moment warst. Du bleibst nackt und still, während du eine Liebe verloren hast, die in die Vergessenheit getrieben wird.

Auch interessant