Die Vorteile von Tanz im Alter

· 31. März 2019
Einer der bemerkenswertesten Vorteile des Tanzes im Alter ist seine Fähigkeit, Gefühle von Depressionen, Isolation und Einsamkeit zu reduzieren.

Tanz hat lebenslang, vor allem aber im hohen Lebensalter viele Vorteile. Körperlich verbessert er die Beweglichkeit und das Gleichgewicht und kann verhindern, dass die Gelenke steif werden. Er hat auch emotionale Vorteile, weil er eine Quelle der Freude, des Vertrauens und der Motivation ist. Tanz hilft vielen älteren Menschen, nicht in den Meeren negativer Emotionen zu versinken.

Der Dichter Charles Baudelaire sagte, dass eine Möglichkeit, die Musik zu entmystifizieren, darin bestehe, sie durch Tanz zu kanalisieren. Das ist etwas, das jeder, der einmal getanzt hat, weiß. Aber einige Leute wagen es nie, das Tanzbein zu schwingen, bis sie bereits in ihren 60ern oder 70ern sind. Und dann kann der Tanz für sie ein körperliches und emotionales Wiedererwachen sein. Es ist wichtig, die Bedeutung von solchen Motivationsquellen im Alter nicht zu unterschätzen. Wie wir vielleicht schon ahnen, kann diese Art von Beschäftigung die Lebensqualität signifikant erhöhen.

Unser Bild von älteren Menschen hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Jetzt können sich viele von uns aktive Menschen vorstellen, die immer noch bereit sind, zu entdecken, Neues auszuprobieren und als Menschen zu wachsen. Der Tanz ist eine großartige Möglichkeit, die körperliche Gesundheit zu verbessern und auch eine gute Ausrede, um in einer sozialen Umgebung zu sein und sich mit anderen Menschen zu verbinden.

„Jeder Tanz, den wir machen, gehört uns. Er ist Teil unserer Sammlung. Wenn wir es so sehen, werden wir unsere nächste Tanznummer zur besten machen wollen, die wir je hatten!“

Torron-Lee Dewar

Ältere Frau erfährt die Vorteile von Tanz

Welche Vorteile hat der Tanz im Alter?

Niemand kann das Altern stoppen. Aber das bedeutet nicht, dass es sich dabei um einen unaufhaltsamen Prozess des Verfalls handeln müsse. Jeder Mensch erlebt diese Phase seine Lebens je nach seiner Denkweise, seinen Ressourcen, Gewohnheiten und seiner Gesundheit unterschiedlich.

Prävention ist eine großartige Sache, die wir bezüglich unserer geistigen und körperlichen Gesundheit stets im Hinterkopf haben sollten. Spezifische Strategien zur Bekämpfung der Konsequenzen des Alters können eine hohe Lebensqualität gewährleisten. Aspekte wie gesunde Ernährung und soziale Unterstützung sorgen dafür, dass wir glücklich und gesund ein hohes Alter erreichen können. Eine weitere Säule von Lebensqualität im Alter ist Bewegung.

Im Folgenden nennen wir einige der potenziellen Vorteile, die das Tanzen für ältere Menschen hat. Wenn eine ältere Person noch nie zuvor getanzt hat, lohnt es sich auch – aber nicht nur – wegen dieser Vorteile, sie zu ermutigen, es auszuprobieren!

Tanzen verbessert die Lebensqualität von Menschen mit Morbus Parkinson

Eine Studie der University of Washington School of Medicine (Washington, USA) zeigte, dass der Tanz einen großen Nutzen für Menschen mit Parkinson haben kann. Er kann in einigen der folgenden Aspekte sehr hilfreich sein:

  • Verbesserung von Bewegung, Rhythmus und Flexibilität
  • Kräftigung und Straffung der Muskeln
  • Verbessertes Gleichgewicht
  • Stärkung kognitiver Prozesse wie Aufmerksamkeit und Gedächtnis
  • Vermeidung von Stürzen
  • Verbesserung des Selbstwertgefühls
Tanzgruppe

Tanzen reduziert depressionsbedingte Symptome

Die Ärzte Amanda Haboush und Mark Floyd von der University of Nevada (Nevada, USA) führten in Seniorenheimen, die Tanzprogramme, anboten, eine Studie durch. Viele der Bewohner mit Stimmungsstörungen zeigten nach nur zwei Wochen des Tanzens eine Besserung. Sie fühlten sich weniger deprimiert und hatten weniger Stress, Angst und Schlaflosigkeit.

Wie bereits gesagt, ist die Prävention ein wichtiger Bestandteil der Gestaltung des Alterungsprozesses. Eine gute Möglichkeit, im Alter neue Energiequellen zu finden, ist der Besuch eines Tanzzentrums. Es ist schwer zu leugnen, welche Vorteile dies hat: die Verbindung zu anderen Menschen, die Bekämpfung der Einsamkeit und die Vorbeugung von Gleichgültigkeit und mangelnder Motivation.

Älteres Paar tanzt

Ein Körper in Bewegung macht das Gehirn glücklich

Ein beweglicher Körper schärft unsere Sinne und verbindet uns mit uns selbst und unserer Umgebung. Tanzen zu Musik erhellt unser Gehirn und beschert uns eine gesunde Dosis Serotonin und Endorphine. Außerdem bringt es bringt uns zum Lachen, macht uns aufmerksam, lässt uns unsere körperlichen Schmerzen vergessen und gibt der Welt einen Sinn.

Eine Studie der Saint Louis University offenbarte, dass zwei Tanzstunden pro Woche über einen Zeitraum von zwei Monaten es älteren Menschen ermöglichten, ihre Medikamente gegen Entzündungen und Schmerzen zu reduzieren. Arthritis- und Arthroseschmerzen wurden weniger stark wahrgenommen und die Menschen wurden agiler und schneller.

Forscher sagen auch, dass Tanzen gut für das Gehirn sei, weil es Aerobic und neuronale Aktivität kombiniert. Es zwinge uns zu schnellen Entscheidungen, was unsere neuronalen Netze stärkt und, was noch wichtiger ist, uns hilft, neue neuronale Verbindungen zu knüpfen.

Die Vorteile von Tanz im Alter haben eindeutig wissenschaftliche Unterstützung. Sie sind auch mehr als offensichtlich für diejenigen, die es ihr ganzes Leben lang getan haben – und werden es bald sein für diejenigen, die gerade erst anfangen.

  • Kattenstroth, J-C., Kalisch, T., Holt, S., Tegenthoff, M., Dinse, H. R. (2013). Six months of dance intervention enhances postural, sensorimotor, and cognitive performance in elderly without affecting cardio-respiratory functions. Frontiers in Aging Neuroscience. Recuperado de: http://journal.frontiersin.org/article/10.3389/fnagi.2013.00005/full.