Die Vorteile von Power-Walking auf die psychische Gesundheit

· 3. Oktober 2018

Um gesund zu bleiben, empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation, dass Erwachsene mindestens 10.000 Schritte pro Tag gehen, was einer Strecke von 7 Kilometern entspricht. Auf den ersten Blick mag dies einfach erscheinen, aber in Wirklichkeit kann es anders aussehen. In jedem Fall können wir mit dem Power-Walking die WHO-Empfehlung einhalten.

Power-Walking ist eine gute Alternative für den Einstieg in moderate Bewegung. Es hilft uns nicht nur, in guter Form zu bleiben. Power-Walking erlaubt uns auch, uns von unseren Problemen und Sorgen zu lösen. Dadurch fördern wir unsere Gesundheit. Es besteht darin, in einem konstanten und energetischen Tempo zu gehen und dabei weite Schritte zu gehen und mit kräftigen Armbewegungen zu begleiten.

Power-Walking kann ein hervorragendes Werkzeug für den Geist sein. Es bietet psychologische Vorteile, die die des normalen Gehens übertreffen. Die körperlichen Vorteile sind die gleichen wie die, die wir aus Herz-Kreislauf-Übungen ziehen. Erfolg setzt voraus, dass bestimmte Richtlinien bezüglich Intensität, Kontrolle der Körperhaltung, Rhythmusänderungen und die Dauer jeder Übung befolgt werden müssen.

Die Praxis des Power-Walking kann unser Leben also auf verschiedene Weise verbessern. Im Folgenden werden wir die wichtigsten psychologischen Vorteile dieser Praxis diskutieren.

Eine Frau beim Power-Walking

1. Power-Walking reduziert Stress

Power Walking hilft, Stress und Alltagssorgen zu reduzieren, da es uns erlaubt, uns von diesen Problemen zu lösen und unseren Fokus auf etwas anderes zu lenken, um in der Folge wieder ein angemessenes Maß an Konzentration aufrechtzuerhalten.

Deshalb ist es ein wirksames Mittel, um uns Zeit für uns selbst zu nehmen und unsere Ängste abzubauen. Serotonin und Endorphine werden freigesetzt, wenn wir trainieren, was einen ruhigeren Geisteszustand verursacht. Darüber hinaus steigern wir unsere Motivation, wenn wir der täglichen Hektik der Büroarbeit eine Zeit lang entfliehen.

Andererseits verbessert Power-Walking, wie jede andere Sportart auch, die kognitive Funktion, insbesondere die Geschwindigkeit, mit der wir Informationen verarbeiten und die Reaktionsgeschwindigkeit.

„Die besten Gedanken in meinem Leben kamen mir während meiner Spaziergänge.“

Daniel Kahneman

2. Power-Walking fördert die Kreativität

Gehen hilft uns, kreativer zu sein. In der Tat ist es eine ideale Übung, um neue Ideen zu entwickeln, wenn sich unser Körper entspannt, Sorgen beiseite gelassen werden und Ideen fließen können. Wir brauchen nur 10 Minuten, um diese Wirkung zu bemerken!

Eine Studie von Experten der Stanford University und der University of Santa Clara (beide Kalifornien, USA) hat gezeigt, dass wir beim Gehen viel kreativer sind als beim Sitzen. Darüber hinaus haben weitere US-amerikanische Forscher gezeigt, dass das Gehen die Kreativität deutlich anregt.

3. Power Walking steigert das Selbstwertgefühl

Power-Walking ermöglicht es uns, unsere eigene Gesellschaft zu genießen und gleichzeitig unser Selbstwertgefühl zu verbessern. Die Pyschologin María Teresa Rubio sagt dazu: „Selbstwertgefühl ist die Fähigkeit, Hindernisse zu überwinden und Ziele zu erreichen, und die Praxis des Power-Walkings kann eine gute Möglichkeit sein, diese Aspekte unseres Verhaltens zu entwickeln.“

Darüber hinaus fördert das Gehen das Management unserer Emotionen, weil wir uns selbst zuhören und reflektieren können, was mit uns geschieht.

Frau läuft auf der Straße

4. Power Walking verbessert die Schlafqualität

Power-Walking kann uns helfen, unseren Schlaf zu genießen. Max Hirshkowitx, Professor an der Medizinischen Fakultät der Baylor University (Texas, USA), sagt, dass 75 % der Menschen, die sich regelmäßig körperlich betätigen, einen besseren Schlaf erreichen.

Schließlich empfehlen wir Power-Walking für Menschen, die gern gehen und ihr Gehtempo aufgrund der unzähligen psychischen und physischen Vorteile erhöhen möchten. Also, worauf wartest du noch? Los geht’s!