Die virtuelle Freundschaft und ihre Merkmale

04 Juni, 2020
Zuneigung, Respekt, Unterstützung... Dies sind nur einige der Merkmale, die eine Freundschaft benötigt, um gedeihen zu können. Aber reichen diese Merkmale aus, um die Bindung über einen Computerbildschirm aufrechtzuerhalten?

Die Entwicklung neuer Technologien hat es möglich gemacht, neue Wege der Kommunikation und Beziehung zu anderen zu schaffen. Dank dieser Technologien ist es jetzt einfacher als je zuvor, eine virtuelle Freundschaft zu haben. Jeden Tag gehen immer mehr Menschen online, um Menschen kennenzulernen. Die meisten dieser Menschen werden diese Freundschaften jedoch gerne in die reale Welt verschieben wollen.

Aber ist es möglich, eine virtuelle Freundschaft aufzubauen und diese in der virtuellen Welt aufrechtzuerhalten? Wie wir wissen, sind die Dinge nicht immer schwarz und weiß. In diesem Artikel erfährst du mehr über virtuelle Freundschaften und wie real sie sein können.

Jede Art von Freundschaft ist einzigartig auf ihre Weise

Was bedeutet „Freundschaft“ heute?

Freundschaft ist ein weites Konzept. Nicht alle Freundschaften sind gleich, nicht jeder sucht die gleiche Art von Freundschaft und nicht jeder teilt die gleichen Werte wie andere. Es gibt funktionale und dysfunktionale Freundschaften und Freundschaften, die aufgrund ihres Entstehungsortes entstehen. Letztere können wir in Arbeits- oder Schulfreundschaften wiedererkennen.

Andererseits gibt es Freundschaften zum Vergnügen. Dies geschieht, wenn die beteiligten Personen Gefühle der Zuneigung, des Respekts und der Bewunderung teilen. In diesem Fall spielt der Kontext keine Rolle, da sich die Menschen aufgrund ihres Gefühls und nicht aufgrund ihres Aufenthaltsortes dafür entscheiden, Freunde zu werden.

Daher wäre es für manche Freundschaften nicht möglich, online zu beginnen. Denn du kannst deine virtuellen Freunde nicht umarmen oder am Wochenenden mit ihnen durch die Bars ziehen. Es gibt jedoch andere Aspekte der Freundschaft, die in virtuellen Freundschaften zu finden sind.

Die virtuelle Freundschaft und ihre Merkmale

Eine virtuelle Freundschaft ist eine selbstlose Freundschaft

Da es keine Gemeinsamkeiten gibt, die eine Interaktion erzwingen (wie beispielsweise die Familie oder die gemeinsame Arbeit), ist die Beziehung freiwillig. Außerdem kannst du dich aufgrund der geografischen Entfernung nicht mit deinem virtuellen Freund treffen.

Daher stammt die Freundschaft mit dieser Person von einem realen Ort, unter der Zuversicht, dass die andere Person selbstlos und ehrlich ist. Sie wird dank gemeinsamer Interessen und Werte gedeihen. Ihr werdet zusammen entscheiden, eure Bindung aufrechtzuerhalten, weil ihr sie bereichernd und befriedigend findet.

Online-Freundschaften haben viel mit Schreiben zu tun

Ein tiefes Wissen über den anderen

Virtuelle Freundschaften haben viel mit Schreiben zu tun. Schreiben kann Wunder bewirken, um sich auszudrücken und sich gegenseitig zu öffnen. Das geschriebene Wort braucht mehr Gedanken, um die richtigen Wörter zu wählen. Auch wenn es spontan ist, ist das gesprochene Wort schneller und daher flach.

Das Schreiben kann dir dagegen helfen, mit deinen Gefühlen in Kontakt zu bleiben und sie in größerem Maße auszudrücken. Außerdem kannst du dir Zeit nehmen und schätzen, was die andere Person mit dir teilt.

Eine virtuelle Freundschaft kann dir ein tiefes Wissen über die andere Person und dich selbst vermitteln, und dies schafft eine wichtige emotionale Bindung.

Loyalität, Unterstützung und Vertrauen in einer virtuellen Freundschaft

Dies sind die Grundmerkmale der Freundschaft. Weit davon entfernt, von geografischer Distanz betroffen zu sein, werden virtuelle Freundschaften stärker. Durch eine virtuelle Freundschaft können beide Parteien ihre Erfahrungen, Ängste und Zweifel teilen. Aufgrund gemeinsamer Interessen und tiefen Wissens könnt ihr euch gegenseitig verstehen und echte und fürsorgliche Ratschläge geben.

Zu wissen, dass jemand bereit ist, ein wenig Zeit zu investieren, um eine Bindung zu dir aufzubauen, fühlt sich großartig an. Außerdem bedeutet diese Geste mehr, wenn beide ein geschäftiges und weit voneinander entferntes Leben führen und sich dennoch um die Freundschaft kümmern.

Eine Online-Freundschaft wird niemals physischen Kontakt und gemeinsame Erfahrungen ersetzen

Kurz gesagt, eine virtuelle Freundschaft wird niemals physischen Kontakt und gemeinsame Erfahrungen ersetzen. Manchmal kann man jedoch interessante Leute online treffen. Weit voneinander entfernt zu sein, ist kein Grund, sie aus deinem Leben zu entfernen.

Auch wenn sich eine virtulle Freundschaft eingeschränkt anfühlt, bedeutet dies nicht, dass es keine bereichernde Erfahrung ist. Wenn Zuneigung, gegenseitiger Respekt und Interesse vorhanden sind und beide Menschen den anderen für das schätzen, was sie sind, kann eine virtuelle Freundschaft eine wunderbare Erfahrung sein.

Chan, D. K. S., & Cheng, G. H. L. (2004). A comparison of offline and online friendship qualities at different stages of relationship development. Journal of Social and Personal Relationships21(3), 305-320.

Mesch, G. S., & Talmud, I. (2006). Online friendship formation, communication channels, and social closeness. International Journal of Internet Science1(1), 29-44.