Die Gefahren der Chamäleon-Persönlichkeit

5. Mai 2019

Viele von uns kennen jemanden wie sie. Sie ist süß, sie ist unterwürfig und lässt ihren Partner alle Entscheidungen treffen. Nicht nur die wichtigsten, sondern auch die kleineren, z. B. was auf die Einkaufsliste gesetzt wird. Ihr Partner wurde so zu ihrem Wegweiser. Ohne zu zögern und ohne irgendetwas infrage zu stellen, folgt sie ihm blind . Diese Frau hat eine Chamäleon-Persönlichkeit.

Diejenigen, die eine Chamäleon-Persönlichkeit haben, begreifen Beziehungen als ungleiche Partnerschaften. Sie glauben, dass ein Partner die Anweisungen geben müsste, während der andere sich zu unterwerfen hätte. Diejenigen, die diese Art von Persönlichkeit haben, fühlen sich verloren, wenn sie mit einem Partner zusammen sind, der ihnen sagt „Aber ich möchte wissen, was du denkst“ oder „Du musst doch auch eine eigene Meinung haben„.

Heute schauen wir uns Samanthas Geschichte an. Durch sie erfahren wir, wie sich eine Beziehung für jemanden mit einer Chamäleon-Persönlichkeit gestaltet. Wir werden auch sehen, welche Vorteile sie daraus zieht und was sie verpasst.

Samantha: eine Frau mit einer Chamäleon-Persönlichkeit

Samantha war schon in ihrer Kindheit ein sehr zögerliches und unentschlossenes Mädchen. So sehr, dass sie irgendwann gleichzeitig mit zwei Männern zusammen war, aber sich für keinen der beiden entscheiden konnte. Jedoch erregte etwas ihre Aufmerksamkeit: Sie konnte eine jeweils andere Person sein, abhängig davon, mit wem sie zusammen war.

Ihr Geliebter namens Angelo war Fußball- und Extremsportfan. Aus diesem Grund wurde auch Samantha ein leidenschaftlicher Fußballfan und ein Adrenalinjunkie. Ihr Ehemann Ricardo hingegen war ein seriöser, eleganter Anwalt. Wenn sie bei ihm war, benahm sie sich wie er und legte tadellose Manieren an den Tag.

Frau schwimmt unter Wasser mit Quallen

Samantha fühlte sich durch die Art und Weise, wie sie sich wandelte, abhängig davon, mit wem sie zusammen war, verstört. Sie sah sich jedoch nicht in der Lage, sich von ihrem Liebhaber oder ihrem Ehemann zu trennen. Eines Tages änderte sich dann alles: Samantha erwischte Ricardo mit einer anderen Frau im Bett. Diese andere Frau war in jeder Hinsicht das Gegenteil von Samantha. Sie war auch völlig anders als Ricardo, denn sie war wild und lebhaft.

Was Samantha tat

Sie war erschüttert von dieser Entdeckung und Angst erfüllte sie und ihr Leben. Samantha hat sich trotzdem nicht von Ricardo scheiden lassen. Stattdessen änderte sie ihr Verhalten. Sie wurde leidenschaftlich und mutig, um ihm das anzubieten, was sie glaubte, das es ihm gefiele und vielleicht an ihr fehlte. Aufgrund dieser Verhaltensänderung glaubte Ricardo aber, dass sie ihn betrügen würde.

Auf der anderen Seite fing sie an, sich in Gegenwart von Angel eleganter zu benehmen. Sie suchte nach Stabilität und etwas Ernsterem. Angel wurde jedoch das schnell langweilig und er konzentrierte sich auf andere Frauen.

Samantha benahm sich so, wie sie dachte, dass es nötig wäre, um ihre Beziehungen am Laufen zu halten. Dabei täuschte sie ihre Chamäleon-Persönlichkeit. Ihre Welt stand Kopf, seit sie versuchte, ihre Rollen in diesen beiden Beziehungen zu vertauschen, um alles in Ordnung zu bringen. Aber es hat nicht funktioniert.

Frau löst sich in Luft auf

Samantha hatte sich an die Persönlichkeit ihrer Partner angepasst. Doch nach dem, was passiert war und sie ihr Verhalten verändert hatte, fielen beide Beziehungen auseinander. Samantha verstand nicht, warum das geschah. Ihre plötzlichen Verhaltensänderungen ließen ihre Beziehungen scheitern, ohne dass sie begreifen konnte, was passierte.

Anpassung an den Lebensstil des Partners

Wie wir an Samanthas Geschichte gesehen haben, passen sich diejenigen mit einer Chamäleon-Persönlichkeit an den Lebensstil ihres Partners und an seinen Geschmack an. Kurz gesagt, sie verbergen, wer sie wirklich sind, um das zu sein, was sie glauben, dass die andere Person von ihnen erwartet. Das hat jedoch Vor- und Nachteile.

Der Vorteil ist, dass sie einen Partner bekommen, mit dem sie alles teilen können. Sie gehen denselben Aktivitäten nach, denken ähnlich und verstehen sich perfekt. Wenn sie ihrem Partner die gesamte Entscheidungsfindung überlassen, kommen sie immer gut miteinander aus!

Der Nachteil ist, dass eine Person mit dieser Persönlichkeit die Tendenz hat, der anderen Person gefallen zu wollen und sich zu unterwerfen. Sie zeigt niemals Initiative und stimmt in allem einfach ihrem Partner zu. Dies zehrt an der Beziehung und ermüdet den Partner sehr schnell. Wenn die beiden immer dasselbe meinen und niemals unterschiedliche Geschmäcker oder Ideen haben, ist es sehr wahrscheinlich, dass die Beziehung ihren Funken verliert.

Menschen mit Chamäleon-Persönlichkeit sind schließlich so anpassungsfähig, dass sie jegliche Überraschung und Spontaneität in der Beziehung vollständig ausschließen.

Mann und Frau umarmen sich, während sie in kleinen Papierbooten auf dem Meer schwimmen

Gegensätze ziehen sich an

Tatsache ist, dass ein Paar nicht in jeglicher Hinsicht den gleichen Geschmack haben und sich nicht zu denselben Aktivitäten hingezogen fühlen sollte. Und die Partner müssen sich bestimmt nicht für den anderen ändern. Das Beste, was wir in einer Beziehung tun können, ist, wir selbst zu sein. Wenn wir das tun und feststellst, dass wir nicht kompatibel sind, sollten wir einfach verschiedene Wege gehen.

Menschen mit Chamäleon-Persönlichkeit scheinen einen Klon finden zu wollen. Der Gedanke, mit dieser Person Schluss zu machen oder ohne sie zu sein, erschreckt sie zu Tode. Deshalb passen sie sich dem anderen bis ins kleinste Detail an. Wie wir jedoch gesehen haben, ist dies eine Belastung für die Beziehung.

Du selbst zu sein und ein gesundes Selbstwertgefühl zu haben, ist sowohl auf persönlicher als auch auf Beziehungsebene sehr wichtig. Wenn du nicht weißt, wie du deine Persönlichkeit schützen kannst, und sie nur an den höchsten „Anbieter“ verkaufst, dann wird deine Unsicherheit deinen Untergang besiegeln. Sei du selbst und du wirst den Reichtum einer Beziehung entdecken, in der Gegensätze sich oft anziehen!