Der bittere Geschmack der Untreue

· 30. November 2016

Untreue liegt in der Verantwortung beider: der Person, die untreu ist sowie der Person, die Untreue erfahren hat. Denn sobald Untreue bemerkt wird, ist niemand dazu verpflichtet, beim Partner zu bleiben. Das gilt umso mehr, weil jeder im tiefsten Inneren weiß, worum es geht.

Jeder Beteiligte ist verantwortlich, in einem größeren oder kleineren Ausmaß. Für Begierde und Mangel an Reife wird ein erheblicher Preis bezahlt.

„Der Unterschied in der Untreue beider Geschlechter ist so real, dass eine leidenschaftliche Frau Untreue vergeben kann, was für einen Mann unmöglich ist.“

Stendhal

Wie auch immer sich die Situation gestaltet, Untreue fügt eine tiefe Wunde zu, vor allem jener Person, die „hintergangen“ wurde. Sie hinterlässt allerdings auch Narben in der Seele der Person, die betrogen hat: ihr, der nicht vertraut werden kann, fällt es schwer, zu vertrauen. Jemand der untreu war, leidet üblicherweise an schrecklicher Eifersucht.

Das, was nicht mehr ist…

frau-mit-rotem-schatten

Der Person, die ein unehrliches Leben führt, voller kurzlebiger Bekanntschaften und Dreiecksbeziehungen, wird es schwerfallen, eines Tages mit diesem Verhalten aufzuhören. Tatsächlich kommt es häufig vor, dass dieses Problem über die Jahre noch schlimmer wird. Es sei dir geraten, deine Zeit und dein Leben nicht an so jemanden zu verschwenden. Durch diese Art von Mensch kann sich eine gesunde Liebe in ein Laster entwickeln, in eine wahre Perversion. Das Ergebnis: zerstörte Leben, frustrierte Menschen, gestorbene Hoffnungen. Unbestreitbares menschliches Versagen.

Wenn du dich in solch einer Beziehung wiederfindest, versäumst du womöglich die Gelegenheit, wahre Liebe zu erfahren. Keine idealisierte Liebe, aber ja, eine Beziehung, die dir mehr Freude als Traurigkeit beschert. Wenn du dich stattdessen entscheidest, das Elend zu wählen, dann gib nicht anderen die Schuld für dein Unglück. Vergiss nicht, du hast die freie Wahl, wen du lieben möchtest.

Die Liebe bettelt nie

Die Enttäuschung rührt nicht nur von der Untreue her, sondern auch von dem Mangel an eigener Charakterstärke, um sagen zu können: „Genug!“  In manchen Fällen macht man das eigene und das Leben des anderen zur Hölle auf Erden.

Tatsächlich ist das, was in dir arbeitet, eine Art Parasit. Es ist ein Replikat jenes Phänomens, das in der Natur vorkommt, wenn ein Organismus auf Kosten eines anderen lebt. Natürlich ist es weitaus schlimmer, wenn dieses Phänomen sich in der Liebe zeigt.

Kurz gesagt: Alles, worum es geht, ist deine Selbstachtung. Eine Frage der Würde, der Liebe zu dir und deiner Zukunft. Denn du musst nicht „Gefühle erbetteln“. Alles, was unter diesen Voraussetzungen geschieht, wird stets auf sandigem Boden stehen. Wenn du ein mehrstöckiges Gebäude baust, jedoch seine Säulen und Fundamente schwach sind, wird das Gebäude früher oder später in sich zusammenfallen.

Untreue wird oftmals provoziert

mann-und-frau-auf-einer-bank

Obwohl es etwas hart klingen mag, aber Untreue wird von niemand anderem verursacht, als von den Partnern selbst: Wenn du dich freiwillig dazu entscheidest, bei der falschen Person zu bleiben, begehst du einen Fehler. Wenn du beispielsweise weißt, dass eine Person dazu tendiert, mehr als nur eine Beziehung zur gleichen Zeit zu haben und du dich dennoch entscheidest, mit dieser Person zusammenzusein, dann gestattest und unterstützt du gewissermaßen die Untreue deines Partners bereits im Vorfeld.

Anstatt dich zu beklagen oder wegen deines untreuen Partners in eine tiefe Depression zu verfallen, solltest du genau analysieren, warum du die Untreue zugelassen hast. Dein Problem ist nicht die andere Person, sondern du selbst.

Jemand, der betrügt, hintergeht sich selbst

Das bedeutet nicht, dass die Person, die betrügt, völlig unschuldig ist. Auf keinen Fall. Zweifelsohne ist sie in erster Linie verantwortlich. Nichtsdestotrotz ist es offensichtlich, dass alles, was in einer Beziehung geschieht, durch beide Partner bedingt wird. Auch muss dein Partner entscheiden, wie er die Untreue verarbeiten will.

Manche sagen, sie sind untreu aber nicht illoyal, da sie von vornherein ihren Partnern offen mitgeteilt haben, dass sie auch andere Beziehungen führen. Allerdings ist diese „Aufrichtigkeit“ nur vorgetäuscht, denn Untreue wird nicht nur durch Betrug bedingt, sondern auch durch die Wirkung, die es auf jene Person hat, mit der wir eine Verbindung aufrechterhalten.

mann-umringt-von-blumen-am-koerper

Das kann nicht ein Akt der „Aufrichtigkeit“, sondern einzig ein Akt von Zynismus sein. Sie waschen ihre Hände, treten die Verantwortung für ihr Verhalten ab. „Es ist deine Entscheidung, du weißt bereits, wie ich bin“,  erklären sie ruhig und befreien sich indes von jeglicher Verantwortung. Untreue Menschen sind in ihrem Wesen selbstsüchtig. Sie spielen damit, das eigene und das Leben anderer zu zerstören.

Wenn die Beziehung eine offene ist und beide sich erwachsen verhalten, ist es letztendlich ihre Entscheidung. Ist es jedoch eine Situation, in der jemand die Unsicherheit und emotionale Abhängigkeit eines anderen ausnützt, dann sprechen wir nicht von einer symmetrischen Beziehung, sondern von psychologischem Missbrauch.

Wenn ich mich selbst nicht liebe und respektiere, dann wird das auch niemand sonst tun

Vielen Frauen und Männer geraten in diese Falle. Eine Liebe, die solche Zustände zulässt und gar unterstützt, ist nicht gesund. Vielmehr ist es gar keine Liebe.

maedchen-umklammert-kleidung

Ein hübsches Gesicht, ein schöner Körper, nette Worte, ein interessantes Detail, Einsamkeit, Alltag, Langeweile… Leider gibt es unzählige Möglichkeiten, Untreue zu rechtfertigen. Die einzige Gewissheit ist, dass es nie wieder so sein wird wie zuvor, wenn der Seitensprung geschehen ist.

Nicht jeder Seitensprung bedeutet, dass die Beziehung verloren ist. Es gibt keine absoluten Wahrheiten, noch weniger, wenn es um die Liebe geht. Sicher ist, dass alles von den involvierten Personen abhängt, den Umständen, in welchen die Untreue passierte und wie das Paar in der Lage ist, damit umzugehen.

Kannst du Untreue überwinden? Ja, definitiv. Aber wenn eine zuvor eingegangene Bindung durch Respektlosigkeit missachtet wurde, wird sie einen bitteren Geschmack in deinem Mund hinterlassen und es wird von beiden Personen viel abverlangen, um weiterhin zusammenbleiben zu können.

Bildmaterial mit freundlicher Genehmigung von Duk, Micao Shin, Pascal Campion