Das glymphatische System "reinigt" das Gehirn und fördert die geistige Gesundheit

Das glymphatische System ist für die Ausscheidung von Abfallstoffen aus dem zentralen Nervensystem (ZNS) verantwortlich. Möchtest du wissen, wie du seine Funktion für eine bessere Gehirngesundheit fördern kannst?
Das glymphatische System "reinigt" das Gehirn und fördert die geistige Gesundheit
Michael Schaller

Geprüft und freigegeben von Psychologe Michael Schaller.

Geschrieben von Redaktionsteam

Letzte Aktualisierung: 24. August 2022

Das glymphatische System entfernt zelluläre Abfallstoffe, die sich im Zentralnervensystem ansammeln. Es ist entscheidend für die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems, des Immunsystems und der Gefäße. Außerdem fördert es unser geistiges Wohlbefinden. Wir sprechen heute über ein komplexes, makroskopisches Kanalsystem, dessen Außenwände aus Astrozyten gebildet werden.

Der Abtransport von löslichen Proteinen, Abfallprodukten und überschüssiger extrazellulärer Flüssigkeit aus dem Zentralnervensystem verringert das Alzheimer-Risiko, schützt vor neurovaskulären, hämorrhagischen und ischämischen Beschwerden und fördert einen besseren Schlaf.

Diese Struktur wurde 2012 von einer Forschergruppe an der Universität von Rochester entdeckt. Es war Dr. M. Nedergaard, die nach der Verwendung von Fluoreszenzmarkern zur Überwachung des Liquorflusses aus dem Subarachnoidalraum zum Gehirn darauf aufmerksam wurde.

Obwohl es keine schlüssigen Beweise gibt, wird vermutet, dass das glymphatische System bei neurodegenerativen und demyelinisierenden Krankheiten, Hydrocephalus, Schlaganfällen und bestimmten Kopfschmerzen eine Rolle spielen könnte.

Das glymphatische System
Mit verschiedenen Strategien kannst du das glymphatische System pflegen.

Das glymphatische System

Lange Zeit gingen Experten davon aus, dass im zentralen Nervensystem keine Lymphgefäße vorhanden sind. Wie bereits erwähnt, wurde jedoch 2012 eine Studie mit neuen Erkenntnissen veröffentlicht. Wir wissen jetzt, wie das Gehirn gereinigt wird, und kennen den Mechanismus, der die mit Abfallprodukten aus dem zentralen Nervensystem (ZNS) beladene Zwischenzellflüssigkeit reinigt.

Das glymphatische System zerstört nicht nur all diese schädlichen und nicht hilfreichen Elemente, sondern unterstützt auch bei der Umleitung von Elementen wie Glukose, Aminosäuren, Lipiden und einigen Neurotransmittern. Die Bedeutung dieser Bahnen, Kanäle und Zellverbände unterstützt sogar die Regulierung des intrakraniellen Flüssigkeitsvolumens und die Immungesundheit des zentralen Nervensystems.

Dank neuer bildgebender Verfahren erfahren wir immer mehr über die innersten Geheimnisse unseres Gehirns. Heute sehen wir uns die Funktionen des glymphatischen Systems etwas genauer an.

Das glymphatische System schützt das Wohlbefinden deines Gehirns

Seit der Entdeckung des glymphatischen Systems wurde dieses Thema weiter erforscht. Zum Beispiel hat die Yale School of Medicine 2019 eine interessante Arbeit veröffentlicht. Wir wissen heute, dass die korrekte Beseitigung von Abfallstoffen dem kognitiven Verfall vorbeugt und das gesunde Altern ermöglicht.

Andere Stimmen weisen außerdem darauf hin, dass aus einem ganz bestimmten Grund noch viel mehr Forschung zu diesem Thema betrieben werden muss. Es wird vermutet, dass das glymphatische System der Schlüssel zum Verständnis von neurodegenerativen und demyelinisierenden Krankheiten sein könnte. Auch Hydrocephalus und bestimmte Arten von Kopfschmerzen könnten damit zusammenhängen.

Das glymphatische System verläuft durch die Dura Mater, die das Gehirn bedeckt, sowie durch die Hirnnerven und die großen Gefäße an den Ausgängen des Schädels. Eine gute oder schlechte Durchblutung dieses Systems kann entscheidend für unser geistiges Wohlbefinden und die Gesundheit unseres Gehirns sein.

Gedächtnis- und Konzentrationsprobleme, Kopfschmerzen, Ungeschicklichkeit beim Erlernen neuer Dinge, Stress, Ängste … Das glymphatische System könnte hinter vielen unserer häufigsten psychischen und geistigen Gesundheitsprobleme stecken.

das glymphatische System im Gehirn
Die Einhaltung unserer Nachtruhe ist das wichtigste Element, damit das glymphatische System optimal funktioniert.

Wie kannst du dein glymphatisches System pflegen?

Zu den Hauptaufgaben des glymphatischen Systems zählt die Beseitigung von potenziell neurotoxischen Abfallprodukten wie β-Amyloid, das bei Alzheimer eine wesentliche Rolle spielt. Die Pflege ist deshalb wichtig, um eine optimale Gehirngesundheit zu wahren. Folgende Strategien können dir dabei helfen:

1. Gute Schlafqualität

Das glymphatische System arbeitet hauptsächlich während des Schlafes und schaltet sich im Wachzustand ab. Was bedeutet das? Du solltest auf eine gute Schlafqualität achten und 7 bis 8 Stunden durchgehend schlafen, damit das glymphatische System Abfallstoffe effizient beseitigen kann.

2. Ausreichend Wasser

Wasser ist nicht nur für die Ausscheidung von Abfallstoffen über die Nieren wichtig. Auch das glymphatische System benötigt ausreichend Flüssigkeit. Wasser ist außerdem wichtig für eine gesunde Durchblutung des Gehirns. Du solltest mindestens 1,5 Liter Wasser täglich trinken.

3. Ballaststoffreiche Lebensmittel und Magnesium

Eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung ist bekanntlich wichtig für die allgemeine Gesundheit. Ein effizientes glymphatisches System benötigt magnesiumreiche Lebensmittel. Dieser Mineralstoff unterstützt die Gesundheit der Blutgefäße und des Gehirns. Des Weiteren sind Ballaststoffe nicht nur für die Darmreinigung, sondern auch für die glymphatische Drainage grundlegend.

Weitere Forschungen über das glymphatische System sind nötig, um dessen Funktionen besser zu verstehen. Neue Kenntnisse auf diesem Gebiet können uns unter anderem helfen, neurodegenerative Krankheiten besser zu verstehen. Du kannst jedoch heute schon damit beginnen, deine Schlafgewohnheiten und deine Ernährung zu verbessern.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Die faszinierende Welt der Darmneuronen
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Die faszinierende Welt der Darmneuronen

Im Darm befinden sich neben Bakterien auch Millionen von Darmneuronen. Sie erfüllen lebenswichtige Funktionen und sind direkt mit dem Gehirn verbun...



  • Jessen NA, Munk AS, Lundgaard I, Nedergaard M. The Glymphatic System: A Beginner’s Guide. Neurochem Res. 2015 Dec;40(12):2583-99. doi: 10.1007/s11064-015-1581-6. Epub 2015 May 7. PMID: 25947369; PMCID: PMC4636982.
  • Natale G, Limanaqi F, Busceti CL, Mastroiacovo F, Nicoletti F, Puglisi-Allegra S, Fornai F. Glymphatic System as a Gateway to Connect Neurodegeneration From Periphery to CNS. Front Neurosci. 2021 Feb 9;15:639140. doi: 10.3389/fnins.2021.639140. PMID: 33633540; PMCID: PMC7900543.

Die Inhalte von Gedankenwelt dienen ausschließlich zu Informations- und Bildungszwecken. Sie sind kein Ersatz für eine professionelle Diagnose, Beratung oder Behandlung. Wenn Sie Bedenken oder Fragen haben, konsultieren Sie am besten einen Fachmann Ihres Vertrauens.