Brief an alle Fachkräfte, die sich um uns kümmern: DANKE!

Wir möchten uns heute bei allen Fachkräften bedanken, die sich in diesen schwierigen Zeiten um uns kümmern. Dieser Brief ist an sie gerichtet. 
 

Noch vor kurzer Zeit konnten wir uns kaum vorstellen, dass wir so schwierige Zeiten erleben würden. Wir kennen ähnliche Situationen nur aus Filmen, doch nicht im wirklichen Leben. Wir waren darauf nicht vorbereitet, doch schweigend und schnell hat das neue Coronavirus unser Leben fast von einem Tag auf den anderen radikal verändert. Es ist an der Zeit, über diese Situation nachzudenken. Unser heutiger Artikel richtet sich an all jene Fachkräfte, die uns jetzt helfen und sich um uns kümmern. 

Viele Menschen werden in Zeiten des Coronavirus gezwunen, zu Hause zu bleiben, andere befinden sich in freiwilliger Quarantäne. Es geht dabei um Respekt, Verantwortung, Hilfe und Solidarität. Wir müssen versuchen, weitere Ansteckungen zu verhindern, die Infektionskurve abzuflachen und zu vermeiden, dass unser Gesundheitssystem kollabiert. 

Doch nicht alle Menschen sind zu Hause. Manche haben viele Ausreden parat und handeln egoistisch, denn wenn sie sich nicht an die vorgeschriebenen Maßnahmen halten, können sie zur Ausbreitung des Virus beitragen. 

Andere Menschen, sind jedoch deshalb nicht zu Hause, weil sie sich um unsere Kranken kümmern und sie pflegen. Doch nicht nur in Krankenhäusern setzen sich Fachkräfte für uns und unsere Mitmenschen ein. Auch Polizeibeamte, Reinigungskräfte und andere Menschen in grundlegenden Berufen geben in diesen schwierigen Zeiten ihr Bestes.

 

An all diese Fachkräfte ist dieser Brief gerichtet.

Fachkräfte in Zeiten des Coronavirus

An alle Fachkräfte: Danke für eure Anstrengungen!

Wir bedanken uns bei dir, dass du bereit bist, dein Haus zu verlassen, um Menschenleben zu retten. Danke, dass du weitermachst, auch wenn du Angst hast, dein Körper zittert und Müdigkeit dich überfällt, denn trotzdem bist du bereit, für andere zu kämpfen.

Danke, dass du da bist und dich für andere einsetzt. Dein Mut und deine Anstrengungen sind unbezahlbar. Trotz physischer und psychologischer Erschöpfung und all dem Stress gibst du weiterhin dein Bestes. Du hast dir deshalb unsere Bewunderung verdient. Du bist ein großes Vorbild für uns alle, für unsere Gesellschaft.

Egal ob am Morgen, am Nachmittag oder in der Nacht: Du schaust nicht auf die Uhr, sondern siehst nur die Menschen, die Hilfe brauchen und setzt dich mit deiner ganzen Kraft für sie ein. Auch du selbst hast eine Familie und es fällt dir manchmal schwer, sie zu Hause zu lassen und zur Arbeit zu gehen. Denn du kennst die Risiken, doch bist trotzdem bereit, dein Bestes zu geben, damit die Situation so schnell wie möglich kontrolliert werden kann.

 

Danke. Danke von ganzem Herzen. Wir wissen, dass es nicht einfach ist. Du erlebst sehr schwierige und harte Situationen, wir können uns diese selbst kaum vorstellen. Nur du weißt, was es bedeutet, an vorderster Front zu arbeiten und uns zu beschützen, zu helfen und alles zu bieten, was wir brauchen.

erschöpfte Fachkräfte in Zeiten des Coronavirus

Danke für eure Hilfe!

Danke, dass ihr uns pflegt und euch um uns mit so viel Geduld kümmert, wenn wir nervös sind oder in Panik geraten. Wir bedanken uns bei euch, weil ihr in schwierigen Zeiten Vieles einfacher macht.

Wir wissen, dass wir euch nicht immer so behandeln, wie ihr es verdienen würdet. Deshalb bitten wir um Verzeihung, es tut uns leid, danke für euer Verständnis.

Danke für eure Widmung und Aufopferung, danke für eure Verantwortung. Es ist nicht einfach, da zu sein, wenn die Infektionsraten steigen, die Ressourcen knapp sind und riskante Entscheidungen erforderlich sind. Sich jeden Tag der Gefahr auszusetzen, um anderen zu helfen, ist oft sehr schwierig.

Danke für jedes Video und für jede Nachricht, die ihr uns schickt, um uns wach zu rütteln. Wir bedanken uns auch dafür, dass ihr weitermacht, auch wenn eure Kräfte schwinden, dass ihr euch trotzdem anstrengt und das Beste tut, um die Situation zu verbessern.

 

Ihr seid unser Licht, unsere Kraft, unsere Hoffnung und repräsentiert unendliche Tapferkeit. Danke dafür, dass ihr euch jeden Tag und jede Minute für uns alle einsetzt. Das ist nicht nur jetzt der Fall, auch vor dieser besonders schwierigen Situation habt ihr bereits all diese ermutigenden Eigenschaften erwiesen, auch wenn wir uns darüber nicht immer bewusst sind.

Danke. Danke von ganzem Herzen. Ohne euch wäre es unmöglich, ohne eure Solidarität wären wir verloren.

Wir bedanken uns bei dir, wer auch immer du bist: Arzt, Ärztin, Krankenpfleger/in, Kassierer/in, Sicherheitsbeauftragte/r, Reinigungskraft, Apotheker/in, Polizist/in, Feuerwehrfrau oder -mann, Journalist/in… Danke an alle Fachkräfte, die nicht sichtbar sind, doch in dieser Zeit der Isolierung dafür sorgen, dass nicht die ganze Welt stehen bleibt.

Wir bedanken uns bei allen! Jetzt ist es an der Zeit, das Beste von uns zu geben.

«Manchmal haben wir das Gefühl, dass unsere Handlungen nur ein Tropfen im Meer sind, doch das Meer wäre kleiner, wenn dieser Tropfen fehlen würde.»

-Mutter Theresa von Kalkutta-