Besser einschlafen – Tipps und Tricks

Wenn du abends lange Zeit wach liegst und nicht einschlafen kannst, bist du hier genau richtig. Wir haben einige Tipps für dich, die dir helfen, deinen Schlaf zu fördern.
Besser einschlafen – Tipps und Tricks

Letzte Aktualisierung: 25. Dezember 2021

Du liegst vor dem Einschlafen lange wach und findest nicht in den Schlaf? Deine Gedanken drehen sich im Kreis und du findest keine Möglichkeit, zur Ruhe kommen? Das ist ein sehr verbreitetes Problem, das die Lebensqualität stark beeinträchtigt. Mit ein paar einfachen Tipps und Tricks kannst du versuchen, dieser Spirale zu entkommen. Lerne, wie du ganz ohne verschreibungspflichtige Medikamente besser einschlafen kannst!

Besser einschlafen mit natürlichen Beruhigungsmitteln

Wer an Schlaf- und Beruhigungsmittel denkt, hat häufig starke Medikamente wie Valium oder andere verschreibungspflichtige Arzneimittel vor Augen. Doch es gibt viele andere Möglichkeiten. Natürliche Mittel und pflanzliche Wirkstoffe beruhigen Körper und Geist sanft, verbessern die Schlafqualität und ermöglichen es dir, am nächsten Tag leistungsfähig zu sein.

Neben Baldrian, Johanniskraut und Melissentee können auch Bio Hanf-Blüten eine beruhigende und entspannende Wirkung haben. CBD Blüten enthalten kein berauschendes THC (maximal 0,2 %) und sind damit legal. Sie fallen nicht unter das Betäubungsmittelgesetz, du kannst sie einfach im Fachgeschäft oder online bestellen.

Wichtig ist jedoch, dass du auf hervorragende Qualität und einen seriösen Händler achtest. Die Blüten können zum Beispiel verdampft werden. Im Gegensatz zum Rauchen bilden sich keine schädlichen Nebenprodukte und das Aroma der Blüten kommt besser zur Geltung. Eine Alternative sind CBD-Öle. Diese können unter anderem zur Aromatherapie genutzt werden und ebenfalls eine beruhigende, entspannende Wirkung erzielen. Welche Sorte und welche Dosierung dir persönlich beim Entspannen und Einschlafen hilft, findest du am besten durch Ausprobieren und Testen heraus.

Mit Meditation besser einschlafen - Frau meditiert auf dem Bett

Meditation

Neben pflanzlichen Beruhigungsmitteln kann auch regelmäßiges Meditieren helfen, deinen Geist zu beruhigen und das abendliche Gedankenkarussell schnell und zuverlässig zu stoppen. Bei der Meditation leerst du deinen Geist. Du übst dich darin, deinen Gedanken weniger Beachtung zu schenken und sie einfach zu akzeptieren und ziehen zu lassen. Das erfordert etwas Übung und kann am Anfang schnell frustrierend sein.

Regelmäßiges Praktizieren ist daher enorm wichtig. Nimm dir jeden Tag ein paar Minuten Zeit und übe, dann wird sich schnell eine Routine einstellen und es klappt täglich etwas besser.

Atemtechniken

Auch Atemtechniken, die häufig in Kombination mit Meditation gelehrt werden, können beim Einschlafen helfen. Bewusstes Atmen und das konzentrierte Beobachten des eigenen Atems sind die Grundlagen etlicher Meditationstechniken.

Atemtechniken: besser einschlafen

Einfache Atemtechniken wie die 4-7-8-Technik sind auch für Anfänger schnell zu lernen. Die 4-7-8-Technik kannst du auch ohne Vorkenntnisse einfach ausprobieren, wenn du dich das nächste Mal schlaflos im Bett herumwälzt: Zunächst atmest du tief aus. Dann atmest du durch die Nase ein und zählst dabei bis vier. Anschließend hältst du den Atem für sieben Sekunden an. Zuletzt atmest du ganz langsam aus und zählst dabei bis acht. Das machst du einige Male, bis du merkst, dass dein Körper und dein Geist immer ruhiger wird.

Diese Technik hilft übrigens nicht nur beim Einschlafen, sondern kann auch in stressigen Situationen sehr nützlich sein. Sie ist einfach anzuwenden, benötigt nicht viel Zeit und keine Vorbereitung. Selbst vor einem wichtigen Vorstellungsgespräch oder nach einem nervigen Kundentelefonat kannst du so schnell wieder zur Ruhe kommen.

Vergiss nicht: Wenn du starke Schlafstörungen hast, solltest du unbedingt fachärztlichen Rat einholen, um deine Situation zu verbessern und deine Lebensqualität zu erhalten.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Wie beeinträchtigt fehlender Schlaf deine Laune?
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Wie beeinträchtigt fehlender Schlaf deine Laune?

Ohne guten Schlaf können wir das Gefühl bekommen, dass unsere Welt langsam zerbröselt, während wir uns weder bewegen noch etwas dagegen tun können.