8 Promis mit Depressionen

Weltweit leiden 300 Millionen Menschen aus allen sozioökonomischen Schichten, Altersgruppen und Berufen an Depressionen.
8 Promis mit Depressionen

Letzte Aktualisierung: 30. Oktober 2021

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) leiden weltweit 300 Millionen Menschen an Depressionen. In Deutschland lag die Prävalenz im Jahr 2019 bei 9,2 %, Tendenz steigend. Jüngere Menschen sind besonders häufig von dieser Stimmungsstörung betroffen. Heute sprechen wir über Promis, die über ihre schwierigen Erfahrungen mit dieser Krankheit berichten.

Es handelt sich um eine weltweit stark verbreitete psychische Störung, die keine sozialen Barrieren kennt: Unabhängig von Alter, Geschlecht oder Status kann jeder daran erkranken. Immer mehr Prominente sprechen über dieses Thema, das für viele noch ein Tabuthema ist. Viele Schauspieler wissen aus eigener Erfahrung, welche ernsten Folgen eine Depression haben kann.

1. Angelina Jolie

Die Schauspielerin Angelina Jolie (Los Angeles, Kalifornien, 1975) hat mehrmals zugegeben, unter Depressionen zu leiden. Sie sprach über ihr Leben nach dem Krebstod ihrer Mutter und die konfliktreiche Trennung von Brad Pitt, die ihr Leben noch heute beeinflussen.

Promis mit Depressionen: Angelina Jolie
Angelina Jolie. Editorial credit: PAN Photo Agency / Shutterstock.com

2. Promis mit Depressionen: Jim Carrey

James Eugene Carrey (Ontario, 1962), besser bekannt als Jim Carrey, ist ein kanadisch-US-amerikanischer Komiker, Schauspieler und Sänger. Er hat zwei Golden Globe Awards gewonnen und war für einen BAFTA Award nominiert. Filme wie “Die Maske” sind fast jedem bekannt.

Doch auch Jim Carrey leidet an Depressionen, und zwar bereits seit seinem Teenageralter. Er erklärte dies in einem Interview mit CBS, in dem er auch erwähnte, dass er die Medikamente, die ihm bereits in jungen Jahren verschrieben worden waren, heute nicht mehr nimmt. Er hat inzwischen gelernt, mit dieser Stimmungsstörung zu leben.

3. Halle Berry

Ende der 1990er-Jahre litt die berühmte Schauspielerin Halle Berry (Cleveland, Ohio 1966) unter einer schweren Depression. Zu den besonders traumatischen Ereignissen, die dazu führten, zählten die Scheidung von ihrem Mann und Missbrauch. Sie unternahm sogar einen Selbstmordversuch, indem sie in ihrem Auto Kohlenmonoxid einatmete.

4. Catherine Zeta Jones

Auch die sehr erfolgreiche walisische Schauspielerin, Sängerin und Tänzerin Catherine Zeta Jones (Wales, 1969) weiß aus eigener Erfahrung, wie schwerwiegend und ernst Depressionen sein können. Sie leidet an einer bipolaren Störung und musste deshalb auch schon in einer psychiatrischen Klinik behandelt werden. Besonders schlimm war für sie die Zeit, in der dem Schauspieler Michael Douglas, ihrem Mann, Kehlkopfkrebs diagnostiziert wurde.

5. Hayden Lesley Panettiere

Die Schauspielerin Hayden Lesley Panettiere (New York, 1989) weiß ebenfalls, welche Folgen eine depressive Störung haben kann. Besonders stark litt sie nach der Geburt ihres Kindes an einer postpartalen Depression. Sie sprach darüber in einem Interview deutlich und offen: “Die Leute denken, es seien die Hormone und spielen es herunter, dabei ist es sehr schmerzhaft, deshalb benötigen viele Frauen Hilfe!”

6. Gwyneth Paltrow

Die amerikanische Schauspielerin und Sängerin Gwyneth Kate Paltrow (Los Angeles, 1972) erlebte mit der Ankunft ihres zweiten Sohnes Moses aus ihrer Ehe mit dem Sänger Chris Martin ebenfalls eine postpartale Depression. Sie erklärte, dass sie anfangs keine mütterliche Zuneigung für ihren Sohn empfand und deshalb dachte, sie sei eine schlechte Mutter und ein schlechter Mensch.

7. Promis mit Depressionen: Michael Jackson

Der King of Pop, Michael Jackson (Gary, Indiana, 1958 – Los Angeles, Kalifornien, 2009) litt ebenfalls jahrelang an Depressionen. Er erfreute Millionen von Menschen mit seiner Musik, doch seine Tochter machte öffentlich bekannt, dass er an Depressionen litt. Es gab sogar Spekulationen, dass sein Tod auf eine Überverschreibung von Medikamenten gegen Angstzustände zurückzuführen war.

8. Promis mit Depressionen: Robin Williams

Der berühmte Schauspieler Robin Williams (Chicago, Illinois, 1951 – Paradise Cay, Kalifornien, 2014) beging 2014 im Alter von 63 Jahren Selbstmord. Damals war der Grund dafür noch unbekannt. Einige Monate später wurde jedoch bekannt, dass er eine schwere Depression durchmachte, die zu Drogen- und Alkoholmissbrauch führte.

Promis mit Depressionen: Robin Williams
Robin Williams. Editorial credit: Anton_Ivanov / Shutterstock.com

Depressionen als Volkskrankheit

Die Depression ist eine psychische Störung, an der wir alle irgendwann in unserem Leben leiden können, wobei mehr Frauen als Männer davon betroffen sind. Diese Krankheit kennt keine sozioökonomischen Grenzen, trotzdem sind die untersten Gesellschaftsschichten durchschnittlich stärker davon betroffen.

Deshalb sind Sensibilisierung, Sichtbarkeit und Prävention einige der Schlüsselelemente, um das Tabu zu brechen und Menschen mit Depressionen zu helfen.

“Die Fähigkeit, im gegenwärtigen Moment zu sein, ist eine wichtige Komponente der psychischen Gesundheit”.

Abraham Maslow
Titelbild: Jim Carrey. Bildnachweis: Andrea Raffin / Shutterstock.com