8 inspirierende Zitate von Aaron Beck

6. Oktober 2018

Diese Zitate von Aaron Beck beschreiben seine Gedanken zu kognitiven Verzerrungen und kongruenten Ideen. Wer aber ist Aaron Beck? In den 1960er Jahren leistete dieser Psychiater, Psychotherapeut und US-amerikanische Professor einen der wichtigsten Beiträge zur aktuellen Psychotherapie: Er half, der kognitiven Verhaltenstherapie eine Form zu geben. Beck ist der einzige Psychiater, der Artikel für die American Psychiatric Association  und die American Psychological Association  veröffentlicht hat. Tatsächlich wird er als einer der 5 einflussreichsten Psychotherapeuten aller Zeiten angesehen.

Die folgenden Zitate von Aaron Beck handeln davon, wie eine gezielte Umstrukturierung unserer kognitiven Modelle eine bessere psychische Gesundheit und ein stabileres emotionales Gleichgewicht ermöglicht. Eine solche Veränderung bedeutet, dass wir Qualitäten erlangen können, die wir brauchen, um voranzuschreiten.

Die Interpretation ist das, was wehtut, nicht die Tatsache selbst

„Die kognitive Therapie versucht, psychische Spannungen abzubauen, indem sie Missverständnisse korrigiert. Indem wir falsche Überzeugungen korrigieren, können wir die Überreaktionen beenden.“

Becks Theorie basiert auf der Vorstellung, dass Menschen unter ihrer besonderen Interpretation der Ereignisse leiden, die ihnen widerfahren. Sie leiden nicht wegen der Fakten selbst. Unsere Lebensqualität hänge seiner Meinung nach davon ab, welchen Sinn und welche Bedeutung wir dem, was uns geschieht, beimessen. Nicht davon, was uns wirklich passiert.

Beck glaubt, dass Psychologen ihren Patienten helfen müssen, ihre verzerrten Überzeugungen zu erkennen, um sie verändern zu können. Ihr Ziel soll es sein, die kognitiven Modelle zu verstehen, die das Subjekt benutzt, um diese zu modifizieren und ihre Starrheit zu beseitigen. Diese kognitive Umstrukturierung ermöglicht eine Veränderung in der Interpretation und Bewertung dessen, was auf objektiver Ebene geschieht.

Nachdenkliche Frau

Aaron Beck und seine Theorie bezogen auf Paare

Die Art und Weise, wie wir die Realität interpretieren, beeinflusst jeden Bereich unseres Lebens. Verzerrte Wahrnehmung stört und beeinflusst deshalb auch Paare, sowohl auf individueller als auch auf Beziehungsebene.

„Ehegatten müssen miteinander kooperieren, Kompromisse schließen und weitermachen, indem sie Entscheidungen der Solidarität treffen.“

Aaron Becks Buch Liebe ist nie genug: Missverständnisse überwinden, Konflikte lösen und Beziehungsprobleme entschärfen ist eine Referenz auf diesem Feld. Es zeigt Richtlinien auf, wie sich Paare aus einer kognitiven Perspektive unterrichten lassen, damit kognitive Modelle identifiziert und transformiert werden können.

„Es gibt besondere Eigenschaften wie Engagement, Sensibilität, Großzügigkeit, Rücksichtnahme, Loyalität, Verantwortung und Zuverlässigkeit, die für eine glückliche Beziehung unerlässlich sind.“

Ziel ist es, schädliche Muster zu identifizieren und nach Alternativen zu suchen, um sie zu ersetzen. Nur wenn die Partner sich dessen bewusst sind, kann das Paar gedeihen und sich entwickeln. Hier ist ein weiteres der Zitate von Aaron Beck, das diesen Zusammenhang erklären:

„Obwohl die Liebe ein starker Anreiz für Ehemänner und Ehefrauen ist, sich gegenseitig zu helfen und zu unterstützen, sich gegenseitig glücklich zu machen und eine Familie zu gründen, ist sie an sich nicht das Wesen der Beziehung, weil sie nicht die persönlichen Qualitäten und Fähigkeiten bietet, die notwendig sind, um sie zu erhalten und wachsen zu lassen.“

Ein Modell für Depressionen

Als Kind litt Aaron Beck unter Ängsten, denen er sich später stellte. Diese kognitive Herangehensweise an seine Probleme inspirierte ihn Jahre später zur Entwicklung seiner therapeutischen Theorie. Sein besonderer Fokus lag dabei auf Depressionen. Für ihn beginnt eine Depression mit der Aktivierung negativer kognitiver Systeme und nachfolgender Verzerrungen.

„Wenn unser Denken durch verzerrte Wahrnehmung, unlogische Schlüsse und Fehlinterpretationen blockiert wird, sind wir blind und taub.“

Beck studierte Depressionen in solcher Tiefe und beschrieb sie so eloquent, dass eines der am häufigsten verwendeten Instrumente zur Messung ihrer Schwere seinen Namen trägt: das Beck-Depressions-Inventar. Es stellt einen sehr wichtigen zur Welt der Psychiatrie und Psychologie dar und wurde zu einer der mächtigsten Alternativen zur psychoanalytischen Konzeptualisierung von Depressionen.

Frau mit Depressionen

Die Anwendung hat sich auf andere Krankheiten ausgeweitet

Beck untersuchte die Wirksamkeit seiner Kognitiven Therapie aber auch bei vielen anderen Problemen, wie Angst, Drogenmissbrauch und verschiedenen Persönlichkeitsstörungen. Hier ist ein weiteres Zitat, das uns hilft, seinen Ansatz zu verstehen:

„Was den Drogenmissbrauch betrifft, so hilft der kognitive Ansatz den Menschen, mit den Problemen umzugehen, die zu emotionaler Not führen, und eine breitere Perspektive auf ihre Abhängigkeit von Drogen zum Vergnügen und zur Linderung von Beschwerden zu gewinnen.“

Was die Schizophrenie betrifft, so schlug er vor, dass die Dysfunktionen dieser Patienten lediglich Schwachstellen seien. Er weist darauf hin, dass es die Aufgabe des Fachmannes ist, realistischere Alternativen zu ihren Überzeugungen, Wahnvorstellungen und Halluzinationen zu entwickeln und zu vermitteln.

Ein Ausgangspunkt für deine persönliche Transformation

„Da ist mehr auf der Oberfläche, als unsere Augen sehen können.“

Becks Modell kann als Grundlage für große persönliche Veränderungen dienen. Es stimmt, dass wir nicht immer wählen können, was uns passieren wird. Aber wir können bewusst in die Interpretation dessen eingreifen, was uns geschieht. Das können wir auch auf jene Ereignisse anwenden, die uns schaden: Wir können wählen, was wir bezüglich bestimmter Erfahrungen verinnerlichen wollen. Wir können uns auf das Positive oder das Negative konzentrieren. Wir können auch wählen, wie wir uns verhalten wollen.

Glücklicher Mann

Wir erkennen oft nicht, dass wir die Intensität unseres Leidens modulieren können, wenn wir uns bewusst machen, wie wir unsere Umwelt interpretieren. Wir fühlen uns dann nicht in der Lage, eine alternative, hoffnungsvolle Sichtweise aufzutun, um zu verstehen, was mit uns geschieht. All diese Zitate von Aaron Beck haben einen sehr hoffnungsvollen Unterton und öffnen uns die Augen für die Macht, die wir über unser Leben haben.