7 Zeichen der emotionalen Verbindung zu einer Person

· 19. September 2018

Zeichen der emotionalen Verbindung können schwer zu interpretieren sein, da zahlreiche Variable in zwischenmenschliche Beziehungen eingreifen, sie verändern, nähren oder an ihnen zehren. Darüber hinaus werden wir in diesem Artikel über die Verbindung als eine dauerhafte, stabile und angenehme Melodie sprechen, die für viele Beziehungen grundlegend ist.

In diesem Sinne denken wir, dass der Aufbau und die Aufrechterhaltung einer emotionalen Verbindung keine leichte Aufgabe ist, auch wenn einige Menschen es auf natürliche Weise tun. In der Tat ist es eine echte Herausforderung, die unsere Fähigkeit, Signale innerhalb eines sozialen Rahmens zu erkennen und zu interpretieren, ständig auf den Prüfstand stellt.

Zeichen der emotionalen Verbindung zwischen Menschen

Menschen, zu denen wir eine emotionale Verbindung pflegen, sorgen dafür, dass wir uns in der Interaktion ruhig und wohl fühlen. Diese Verbindung lässt uns über das Leben lernen, unsere Energiespeicher aufladen und glücklich sein.

1. Das Verständnis

Zwei Menschen mit dieser Verbindung haben die Möglichkeit, ein sehr hohes Maß an Verständnis zu erreichen. Ein Verständnis, das der Empathie zugrunde liegt und das z.­ B. Hilfe, Zuhören oder Trost ermöglicht.

Freundinnen im Gespräch

2. Die sofortige Verbindung

Um eine emotionale Verbindung herzustellen und aufrechtzuerhalten, ist es nicht immer notwendig, diese Beziehung über lange Zeit aufzubauen. Vielleicht passen die Persönlichkeiten von Anfang an perfekt zusammen. Die Verbindung ist somit augenblicklich und kann mit der Zeit weiter intensiviert werden.

Das heißt nicht, dass, wenn du jemanden zum ersten Mal triffst und keine emotionale Verbindung fühlst, sie nie zustande kommen würde. „Unmittelbarkeit“ ist ein charakteristisches Merkmal der emotionalen Verbindung, bestimmt aber in keiner Weise deren Entwicklung.

3. Persönliches Wachstum

Menschen, die eine emotionale Verbindung zueinander haben, wachsen persönlich und spirituell aneinander. Dank ihrer Verbindung zueinander wissen diese beiden Menschen genau, was die Sorgen des anderen sind, und teilen sie im Allgemeinen. Dies schafft ein positives Umfeld, das beide dazu ermutigt, an Erfahrung zu gewinnen.

Das hat viel mit Kommunikation zu tun. Dialoge zwischen Menschen mit emotionaler Verbindung sind oft anregend. Sie hören nie auf, voneinander zu lernen, unabhängig vom Thema des Gesprächs.

4. Die Ruhe des Geistes

Menschen mit einer emotionalen Verbindung zueinander fühlen sich in gegenseitiger Gesellschaft wohl. Aus dieser Stressfreiheit heraus fällt es ihnen sehr leicht, sich von Konflikten zu distanzieren und sie im Kontext zu sehen. Die damit einhergehende Ruhe gibt positiven Emotionen Platz, wenn nicht sogar einer neuen Sichtweise, die es ihnen erlaubt, ein bestimmtes Problem zu lösen.

Paar unterhält sich bei Sonnenuntergang

5. Die Gesellschaft

Die emotionale Verbindung ist ein gutes Mittel gegen die Einsamkeit und vermittelt uns ein Gefühl der Kameradschaft, ganz gleich, wie weit wir voneinander entfernt sind. Damit verbunden fühlen wir, dass wir in den Gedanken des anderen präsent sind, dass wir jenseits unserer physischen Grenzen existieren.

Gerade in Krisenzeiten hilft dieses Gefühl, Lösungen zu finden. Ohne sie um Hilfe bitten zu müssen, wird diese Person alles tun, um bei uns zu sein, uns zuzuhören und zu unterstützen, wenn wir es am meisten brauchen.

6. Die Faszination

Wir sind fasziniert von den Menschen, zu denen wir so eine besondere Verbindung haben. Wir finden sie immer interessant und wir sind ihre größten Fans. Jeder Triumph von Menschen mit emotionaler Verbindung wird von dem anderen auf eine aufrichtige, nicht beneidende und unvoreingenommene Weise geteilt.

Dies bedeutet nicht, dass Menschen mit dieser Verbindung nicht in der Lage wären, die Fehler des anderen zu sehen. Sie sind in der Tat diejenigen, die sie am klarsten sehen, da eine gewisse Transparenz notwendig ist, um eben jene Verbindung zu erhalten. Im Gegensatz zu anderen Situationen ist es jedoch sehr einfach, über die Schwächen des jeweils anderen zu sprechen und, wie wir gesehen haben, gemeinsam zu wachsen.

7. Die Empathie

Das letzte wichtige Merkmal der emotionalen Verbindung ist die Empathie. Wie wir bereits gesehen haben, müssen Menschen, die dieses Band teilen, ihre Anliegen nicht immer konkret formulieren: Sie sind in der Lage, die emotionalen Bedürfnisse des anderen aus Gesprächen zu extrahieren. Die Leichtigkeit, mit der sie sich in die Lage des anderen versetzen, macht die Beziehung stärker.

Weitere Tipps zur emotionalen Verbindung

Wenn die Beziehung zu einer anderen Person bereits besteht, können wir auch die Verbindung fördern. Dies wird durch bewusstes Üben der charakteristischen Merkmale der emotionalen Verbindung erreicht. Zum Beispiel, indem wir unser Einfühlungsvermögen trainieren: Wenn wir die Probleme dieser Person kennen, können wir versuchen, ihre zugehörigen Gefühle nachzuvollziehen.

Paar unterhält sich bei Sonnenaufgang

Auf diese Weise wird es für die andere Person leichter sein, zu spüren, dass unsere Sorge real ist; eine Sorge, die wir in unserem Bemühen, mehr und besser zu helfen, zum Ausdruck bringen. In vielen Fällen wird es uns nur mit dieser Geste gelingen, den anderen dazu zu bringen, seine Angst zu verringern und damit die Kommunikation zu verbessern.

Schließlich ist es notwendig, die Bedeutung von emotional interessanten Antworten zu betonen: Wenn jemand eine Erfahrung mit uns teilt, tun wir gut daran, uns darüber Gedanken zu machen, was genau passiert ist und wie sich diese Person in jenem Moment gefühlt hat.