6 Zitate, um optimistischer zu werden

15. August 2018 en Psychologie 0 Geteilt
Zitate, um optimistischer zu werden - Smiley

Der Umgang mit negativen Gefühlen ist nicht immer einfach. Niemand hat uns beigebracht, wie wir sie handhaben sollen. Wir neigen in der Tat dazu, uns selbst zu bemitleiden, uns mit anderen zu vergleichen und vor allem keine Verantwortung für das zu übernehmen, was wir fühlen. Deshalb sind die folgenden Zitate, um optimistischer zu werden, wie eine frische Brise an einem heißen Sommernachmittag der Negativität.

Wenn wir einen schlechten Tag haben, ist das Letzte, das wir brauchen, dass uns irgendjemand sagt, wie großartig das Leben sei. Lieber schließen wir uns ein, verkriechen uns in unserem Bett und denken 1000-mal über das nach, was uns nicht aus dem Kopf gehen will, ohne dabei zu ahnen, dass wir dadurch nur erreichen, in einen selbstzerstörerischen Sog hineingezogen zu werden.

Wir sollten uns nicht länger selbst schaden! Es gibt so viele Dinge, für die man dankbar sein sollte. Wir sind nicht die Einzigen, die schlechte Zeiten durchmachen. Sogar viele berühmte Persönlichkeiten hatten mit Problemen zu kämpfen. Sie mussten sich ebenfalls unzähligen Hürden stellen und auch wenn sie sie manchmal nicht überwinden konnten, haben sie trotzdem nicht den Glauben verloren. Wenn wir ihre Geschichte ein bisschen besser kennenlernen, fällt uns vielleicht auf, dass wir wahrscheinlich gar nicht so unterschiedlich sind.

Wie wichtig Hoffnung und Vertrauen doch sind

„Optimismus ist der Glaube, der zum Erfolg führt. Nichts kann ohne Hoffnung und Vertrauen gelingen.“

Helen Keller

Die Aktivistin und Schriftstellerin Helen Keller hatte ein ziemlich kompliziertes Leben. Seitdem sie 19 Monate alt war, war sie aufgrund einer Meningitis taubblind. Ihre gesamte Kindheit war von Wut, Schmerz und Verwirrung geprägt. Glücklicherweise half ihr Anne Sullivan, eine blinde Hauslehrerin, die ihr beibrachte, sich mithilfe von Handzeichen zu verständigen.

Dank ihr lernte Helen lesen und wurde schließlich eine gebildete und anspruchsvolle junge Frau. Sie war eine der ersten berühmten Feministinnen und kämpfte ihr ganzes Leben lang für die Anerkennung der Rechte von Minderheiten. Niemand ist besser geeignet als Helen Keller, um uns ein Zitat mit auf den Weg zu geben, um optimistischer zu werden.

Füße im Sand umgeben von umherfliegenden Federn

Jeder von uns ist seines Glückes Schmied

„Optimisten haben recht. Pessimisten auch. Bereite dich darauf vor, was du sein willst.“

Harvey Mackay

Das Leben kann aus verschiedenen Perspektiven betrachtet werden. Wir allein entscheiden uns dafür, aus welchem Blickwinkel wir auf die Welt schauen. Es reicht aber nicht aus, uns einfach nur für einen Weg zu entscheiden, den wir einschlagen wollen, sondern wir müssen uns auch darauf vorbereiten.

Ein Großteil unseres Erfolgs beruht auf der Art und Weise, wie wir das Leben angehen. Wir müssen viele Rückschläge einstecken, bevor wir die gewünschten Ziele erreichen können. Um in unseren Projekten erfolgreich zu sein, sind Ausdauer und Anstrengung zwei starke Verbündete.

Nichts ist in diesem Leben unmöglich

„Das Wort ‚unmöglich‘ gibt es nur im Wörterbuch von Narren.“

Napoleon Bonaparte

Der Mann, der es geschafft hat, die halbe Welt zu erobern, ist der Verfasser dieses Zitats. Er war mutig, kühn und ungeheuer optimistisch. Nur Russland widersetzte sich Napoleon, und doch gab er nie die Hoffnung auf, auch solche unbezwingbaren Orte zu erobern.

Das Unmögliche ist nur in unseren Köpfen. Das Geheimnis ist, unsere Gedanken zu kontrollieren, um sie auf das zu lenken, was wir erreichen wollen. Die Lösung besteht nicht darin, angesichts von Widrigkeiten und Rückschlägen zu resignieren, sondern trotz allem weiterzumachen.

Wir dürfen unsere Ziele nicht aus den Augen verlieren

„Wer in seinen Träumen keinen Erfolg hat, der wird auch in wachem Zustand keinen Erfolg haben.“

Irisches Sprichwort

Dieses irische Sprichwort unbekannter Herkunft möchte uns dazu bewegen, kreativ zu sein. Zu träumen und sich Ziele zu setzen, ist grundlegend dafür, im Leben Erfolg zu haben. Wir dürfen es uns nicht zu bequem machen und der Routine verfallen, wir müssen stets unsere Ziele vor Augen haben.

Wer seine Ziele aus den Augen verliert, wird letztendlich auf psychischer und irgendwann auch auf physischer Ebene darunter leiden. Traue dich, deinen sehnsüchtigsten Wünschen die Grenzen zu öffnen!

Mann läuft eine Straße entlang

Gib niemals auf, auch wenn alles schlecht läuft

„Ich habe meinen ganz eigenen Optimismus. Wenn ich nicht durch eine Tür gehen kann, werde ich durch eine andere gehen oder eine andere Tür erschaffen.“

Tagore

Der bengalische Philosoph und Dichter Tagore war schon immer für seine weisen Reflexionen berühmt. Von ihm stammt einer der am meisten studierten und zitierten Sätze, mit dem Ziel, optimistischer zu werden. Wenn dir das Leben etwas verweigert, das du dir wünschst, solltest du nicht daran verzweifeln. Es ist vielleicht nicht der richtige Zeitpunkt oder der richtige Weg, um dein Ziel zu erreichen.

Wir sollten flexibel und aufgeschlossen gegenüber Alternativen sein. Wenn wir bei der ersten Gelegenheit das Handtuch werfen, machen wir einen schweren Fehler, den wir in Zukunft bereuen werden, denn jeder Fehler lehrt uns, etwas zukünftig besser zu machen.

Optimismus verändert unsere Art und Weise, das Leben zu sehen und anzugehen

„Ein Pessimist sieht die Schwierigkeiten in jeder Möglichkeit, ein Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit.“

Winston Churchill

Es ist auf jeden Fall empfehlenswert, unseren Fokus auf die guten Dinge im Leben zu richten, auch wenn es immer einfacher ist, sich auf das Negative zu konzentrieren, weil wir es einfach gewohnt sind. Kein einziger Staatschef in der Geschichte der Menschheit hat sich je dazu verleiten lassen, darüber nachzudenken, aufzugeben.

Winston Churchill war einer der berühmtesten Staatschefs. Sein Kampf gegen die Hitlerregierung machte ihn berühmt und machte ihn zu einem Premierminister, dem man nur schwer das Wasser reichen kann. Heutzutage ist sein Vermächtnis weltweit bekannt.

Lachende Frau hält sich eine Sonnenblume vors Gesicht

Wie wir sehen können, hat jeder von uns schlechte Tage, an denen wir uns alle wünschen, besser im Bett liegen geblieben zu sein. Trotzdem können wir uns selbst Kraft geben, indem wir uns überwinden und weiterkämpfen. Denn es gibt keinen größeren Helden als den, der trotz aller Schwierigkeiten nicht den Kopf in den Sand steckt.

Auch interessant