Du baust Erfolg auf, du wartest nicht auf ihn, verfolgst ihn nicht

3. Mai 2018 en Emotionen 1 Geteilt
Erfolg aufbauen - Silhuette einer dunklen Figur

Es gibt keinen Zauberstab, der Erfolg in dein Leben bringen wird. Das liegt daran, dass Erfolg normalerweise nicht ohne Einladung an die Tür klopft. Wenn du Erfolg willst, musst du dir Erfolg aufbauen und ihn mit eigenen Händen gestalten.

Aber zuerst musst du definieren, was du wirklich erreichen möchtest. Mit anderen Worten, du musst entscheiden, in welche Richtung du gehen möchtest. Sobald diese Richtung definiert ist, werden eine positive Einstellung und Hingabe zum Erfolg führen. Sie geben dir die Kraft, die du brauchst, um die ersten Hürden zu überwinden. Aber nicht alles wird Sonnenschein und Rosen sein. Niederlagen werden an jeder Ecke lauern. Sie werden versuchen, dich zu erschrecken und dir die Frage stellen, ob du voranschreiten oder umkehren solltest. Diese Situationen werden jedoch wichtige Schritte auf deinem Weg zum Erfolg sein. Weitere Schritte im Lernprozess. Verstehe sie nicht als Aufforderung, aufzugeben, was du mit so viel Hoffnung angefangen hast. Deine Bemühungen werden immer belohnt, wenn du ein Projekt mit Geduld und Intelligenz angehst.

„Ich habe in meinem Leben immer und immer wieder versagt und deshalb war ich erfolgreich.“

Michael Jordan

Der erste Schritt ist der schwierigste, aber auch der wichtigste auf dem Weg zum Erfolg

Der erste Schritt ist immer eine schwierige Entscheidung. Er bedeutet, Bewegung aus einer statischen Position zu erzeugen. Dir geht es hier wie einem Schriftsteller, der vor einem grauenvoll leeren Blatt Papier sitzt. Sobald du jedoch diese erste Hürde hinter dir gelassen hast, wird es einfacher, weiter vorwärts zu gehen. Vor allem, wenn du Hand in Hand mit deinem größten Verbündeten nach vorn gehst: mit deiner Entschlossenheit.

Oft hast du Angst davor, den ersten Schritt zu tun, weil dein Verstand Leiden oder Versagen voraussieht. Du erwartest ein Scheitern, das vielleicht gar nicht eintritt. Und das kann so sein, weil du sofortige Ergebnisse erwartest. Wir alle wollen, dass unser Weg zum Erfolg so kurz wie möglich ist. Aber diese Art des Denkens wird dich nur frustrieren, weil alles zu seiner eigenen Zeit kommt.

Eine Frau liest vor einem Stapel Bücher

Je weiter dein Ziel von dir entfernt liegt, desto schwieriger wird es für dich, dorthin zu gelangen. Und umso schwieriger wird es für dich, die Entscheidung zu treffen, den ersten Schritt zu gehen. Zweifel und Sorgen werden aufkommen. Was, wenn ich auf diesen Weg wähle? Werde ich alle Hindernisse überwinden können?  Vergiss dabei nie: Fehler sind Teil des Lernprozesses.

„Ich kann nicht“ ist keine Option

Dein Leben ist voll von „Ich kann nicht“. Diese drei Wörter benutzt du viel häufiger als du solltest. Wie wir zu Beginn dieses Artikels gesagt haben, existiert Magie nicht. Erfolg wird nicht nach dir suchen, wenn du nicht hinausgehst und nach ihm suchst. Das wird dir jedoch nicht möglich sein, wenn du dich selbst einschränkst.

Deine Worte haben eine große Kraft. Wenn du „Ich kann“  sagst, dann ist es so. Wenn du „Ich kann nicht“  sagst, dann wirst du wahrscheinlich nicht in der Lage sein. Manchmal stammen die negativen Dinge, die du sagst, aus deiner Umgebung. Sie rühren von Menschen her, die nicht an dich glauben, die deine Ziele als lächerlich bezeichnen und in dir den Samen des Zweifels säen.

Hier gibt es nur eine Lösung: Stelle dich taub für die Worte der Menschen, die dich nur auf den Weg zum Erfolg behindern. Höre nicht zu und lächle. Du weißt besser als jeder andere, was du kannst. Niemand hat das Recht, an deinen Fähigkeiten zu zweifeln. Und deinen Erfolg aufbauen ist allein deine Verantwortung.

Ein Mann mit einem Kopf aus Wolken und Sonnenschein

Setze dir Ziele, die du tatsächlich erfüllen kannst

Der beste Weg, mit dem Versagen, vor dem du Angst hast, umzugehen, ist, dir Ziele zu setzen, von denen du weißt, dass du sie erfüllen kannst. Sie müssen nicht sehr groß sein. Das Wichtigste ist, dass kurzfristig (Zwischen-)ergebnisse erzielt werden. Auf diese Weise bleibst du motiviert, was ein wesentlicher Teil des Erfolgs ist.

Bedeutet das, dass deine Träume Grenzen haben? Nein, was es bedeutet, ist, dass du realistisch bleiben musst. Weil deine Hoffnungen und Träume deinem Verstand manchmal Streiche spielen. Deine Erwartungen steigen und du verlierst die Perspektive. Kleine Schritte zu machen, ohne die Geduld zu verlieren, stetig voranzugehen, bereitet dich hingegen darauf vor, jedes Problem zu lösen. Wenn du es am wenigsten erwartest, wirst du anfangen zu sehen, was in deinem Kopf längst Realität geworden bist. Sie wird selten genau so sein, wie du sie dir vorgestellt hast, weil die Reise deine Ziele verändern wird, aber das ist normalerweise nichts Schlechtes.

Vielleicht habe ich mein Ziel noch nicht erreicht, aber ich bin näher dran als gestern.

Eine Ballerina mit Vögeln
Bleibe nicht einfach stehen und warte auf deinen Erfolg. Es ist noch schlimmer, wenn du ihn regelrecht verfolgst. Damit deine Ziele Realität werden, musst du sie jeden Tag neu verinnerlichen. Mit Vertrauen in das, was du tust, und ohne die Perspektive zu verlieren, kannst du deinen Erfolg aufbauen.

Wenn es sich lohnt, gib alles, was du hast. Es ist eine Herausforderung, sich auf den Weg zu machen, aber es ist eine noch größere Herausforderung, trotz der Probleme und Schwierigkeiten, die dir auf dem Weg begegnen, auf Kurs zu bleiben. Denke daran, dass all dies Teil des Prozesses ist. Also, worauf wartest Du? Fange an, deinen eigenen Erfolg aufzubauen!

Auch interessant