5 verbale Aggressionen von deinem Partner, die du vielleicht nicht als solche wahrnimmst

27. Februar 2018 en Psychologie 176 Geteilt
Verbale Aggressionen in der Partnerschaft

„Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen“,  waren die weisen Worte des sonst zu Scherzen aufgelegten Wissenschaftlers Isaac Asimov. Leider haben viele Menschen ihre Fähigkeit, verbale Aggressionen zu senden, perfektioniert. Und mit der Perfektion kommt die Tatsache, dass sie immer schwerer zu erkennen sind. Das hat die Folge, dass sie noch gefährlicher werden. In einer Liebesbeziehung kommen verbale Aggressionen besonders häufig zum Einsatz. Manchmal lässt uns die Liebe Worte und Haltungen rechtfertigen, die nicht zu rechtfertigen sind. Doch manchmal sind sie so gut getarnt und werden uns so geläufig, dass wir sie schlichtweg nicht identifizieren können.

Die Absichten des Partners zu entschlüsseln ist nicht einfach. Genau genommen gibt es immer die Möglichkeit, so sicher wir uns auch sein mögen, dass wir seine Worte und Taten fehlinterpretieren. Denn niemand kann sich völlig sicher darüber sein, was eine andere Person denkt, und es gibt viele verbale Aggressionen, die in alltäglichen Worten und Ausdrücken verborgen sind.

Wir diskutieren nachstehend einige von ihnen.

Frau redet ihren Partner klein

Witze über deine Familie und deine Herkunft

“Armut ist die schlimmste Form von Gewalt.“

Mahatma Gandhi

Es ist für einen Partner nicht ungewöhnlich, wenn die andere Person in der Beziehung lächerlich zu machen. Oftmals tut er es, indem er über ihre Familie oder ihre Herkunft Witze reißt. Vor allem, wenn die Person aus bescheidenen Verhältnissen kommt oder ihre Eltern nicht viele Mittel hatten. Diese Art der Aggression kann sehr offensiv sein und ein Brandmal setzen, das jederzeit wieder beginnen kann, zu schmerzen. Es kommt häufig dann erneut zur Sprache, wenn der Partner wütend wird.

Über die Attraktivität anderer Menschen sprechen

Über die Attraktivität anderer Menschen zu sprechen ist nicht zwangsläufig eine verbale Aggression. Jedoch ist es wirklich ein Problem, wenn der Partner es im Laufe der Zeit wiederholt tut. Wenn er es tut, um das Selbstwertgefühl des anderen Parts in der Beziehung zu schwächen, dann wird es zu einer wahren verbalen Aggression.

Die Attraktivität anderer Menschen zu sehen ist nicht das Problem. Das Problem ist es, ständig darüber zu sprechen und den anderen mit den Menschen zu vergleichen, die ihn umgeben und die „schöner sind“  als er. Das kann zur Folge, dass der andere Minderwertigkeitskomplexe entwickelt.

Eine Karikatur von der anderen Person anfertigen

Oftmals zeichnen wir ein verbales Portrait unseres Gegenübers, eine Art humorvolle Karikatur. Hin und wieder verhalten wir uns so, als ob wir seine Gedanken lesen können. Je nachdem, wie Kritik hier angebracht wird, ist daran auch nichts auszusetzen. Aber wenn dieses Verhalten so häufig wiederholt wird, dass der andere zum Gespött gemacht wird, dann werden Grenzen überschritten. Wir greifen den anderen dann an und provozieren einen starken Rückgang seines Selbstwertgefühls. Genau genommen könnte dieses Verhalten dazu führen, dass er sein wahres Ich mit dem, was in der Karikatur dargestellt wird, verwechselt.

Emotionale Erpressung

Die emotionale Erpressung ist eine weitere verbale Aggression, die oft unbemerkt bleibt. Doch sie resultiert in tiefen Wunden. Diese Art der Kommunikation wird sehr geschickt geführt, denn die ausübende Person lässt die andere denken, dass sie diejenige sei, die etwas Bestimmtes tun müsse. Dass sie diejenige sei, von der die Qualität der Beziehung abhänge.

Mann, der von einem Puppenspieler gelenkt wird

Jede emotionale Erpressung verfolgt eine konkrete Absicht. Der Manipulant spricht darüber, wie er daran arbeitet, alles gut und richtig zu machen. Auf diese Weise bringt er das Opfer dazu, dass es sich an allem, das passiert, schuldig fühlt.

Gaslighting

Das Gaslighting ist eine Form der psychischen Gewalt, die nach einem Films benannt wurde. In diesem Szenario lässt die verbale Aggression die andere Person an ihrer Wahrnehmung der Realität und ihren Erinnerungen zweifeln. Durch Lügen und Manipulation wird in der anderen Person ein enormes psychisches Unbehagen erzeugt, das mit einem Gefühl der Unsicherheit und Abwertung einhergeht.

“Viel Arbeit und Blut blieben uns erspart, wenn wir unsere Herzen öffnen würden.“

Chief Joseph

All diese verbalen Aggressionen schaffen Situationen, die das Opfer nur schwer erkennt. Deshalb empfehlen Psychologen, sich zunächst eine dritte Meinung einzuholen, von jemandem, der außerhalb der Beziehung steht, und Traumata dann möglicherweise in einer Psychotherapie aufzuarbeiten.

Egal wie bekannt oder offensichtlich diese verbalen Aggressionen scheinen – wir alle können zum Opfer werden. Lasst uns also in unseren Beziehungen aufmerksam sein und vor allem über die Art und Weise nachdenken, wie wir kommunizieren.

Auch interessant