43 Fragen, die deinen Verstand befreien

23. März 2016 en Emotionen 0 Geteilt

Heutzutage ist Stress eine unserer größten Belastungen im Leben. Seine Entstehung hat oft etwas mit unserer Arbeit zu tun, wo wiederum auch häufig der Schlüssel dazu liegt, ihn zu überwinden oder zu vermeiden. Dennoch können wir sowohl dann in Stress kommen, wenn wir zu viel zu tun haben, als auch dann, wenn wir zu viel Freizeit haben.

In jeder Situation, in der Stress unser alltäglicher Begleiter ist, müssen wir Mittel finden, um ein gesundes, emotionales Gleichgewicht wiederherzustellen. Stress kann viele Krankheiten verursachen oder zumindest begünstigen, da er auf längere Sicht zur mentalen Überforderung führen kann.

„Den Körper bei guter Gesundheit zu halten ist eine Pflicht. Auf andere Weise sind wir nicht dazu in der Lage, bei klarem und starkem Verstand zu bleiben.“

Buddha

Frau-denkt-nach

Was sind die 43 Fragen, die den Verstand befreien?

Heute habe ich die große Freude, mit dir 43 Fragen zu teilen, die deinen Verstand befreien und dich so Stress vermeiden lassen. Ich empfehle dir, sie schnell zu beantworten und nicht zu viel darüber nachzudenken. Es gibt hier weder positive noch negative Antworten, weder richtige noch falsche.

Diese Fragen geben dir nur eine Hilfe dabei, in die Tiefe deines Unterbewusstseins vorzustoßen und auf diese Weise das zu überwinden, was dich von deinem Fortschritt abhält. Du wirst von der Einfachheit und vom Erfolg dieser Fragen überrascht sein, wenn du sie alle durchgegangen bist.

  • Wie alt würdest du dich schätzen, wenn du dein Alter nicht wüsstest?
  • Was ist schlechter: Eine Niederlage ertragen oder es nie versucht zu haben?
  • Wenn das Leben doch so kurz ist, warum machst du so viele Dinge, die dir keinen Spaß machen und so wenige, die dich tatsächlich begeistern?
  • Wenn die Arbeit abgeschlossen ist, alles gesagt und gemacht ist, hat es dann mehr Worte oder mehr Taten gegeben?
  • Wenn du eine einzige Sache in der Welt verändern könntest, was würdest du wählen?
  • Wenn Glück die lokale Währung wäre, welche Arbeit würde dich dann zum Millionär machen?
  • Machst du das, an was du glaubst, oder versuchst du an das zu glauben, was du machst?
  • Wenn das menschliche Leben im Durchschnitt 50 Jahre dauern würde, was würdest du in deinem ändern, um es in vollen Zügen gelebt zu haben?
  • Es regnet und du brauchst jemanden, der dich nach Hause bringt, es kommt ein Auto: Wer ist der Fahrer?

„Die Schönheit der Dinge existiert in dem Verstand, der es betrachtet.“

David Hume
Nach-dem-Himmel-greifen
  • Was sorgt dich am meisten: Die Dinge gut oder sie korrekt zu machen?
  • Du isst mit drei Freunden zu Abend, die du sehr schätzt und respektierst. Sie fangen an, schlecht über einen dir nahestehenden Freund zu reden, ohne von deiner Freundschaft zu ihm zu wissen. Die Kritik ist ungerecht. Wie würdest du in diesem Moment handeln?
  • Wenn du einem kleinen Kind einen einzigen Rat geben könntest, was würdest du ihm sagen?
  • Würdest du gegen ein Gesetz verstoßen, um jemanden zu retten, den du liebst?
  • Hast du schon einmal dort Verrücktheit geglaubt, wo du später Genialität gesehen hast?
  • Was machst du in deinem Leben anders als die anderen?
  • Wie kann es sein, dass das, was dich glücklich macht, die anderen nicht glücklich macht?
  • Wozu hast du große Lust, hast es aber noch nicht gemacht? Was hält dich davon ab?
  • Hängst du immer noch an etwas, das du vor einiger Zeit schon hättest loslassen sollen?
  • Wenn sie dir anbieten würden, für immer in ein anderes Land zu ziehen, wohin würdest du gehen und warum?
  • Drückst du den Knopf in einem Fahrstuhl mehr als nur einmal? Glaubst du, dass er so schneller kommt?
  • Was wärst du lieber: Ein neurotisches Genie oder ein glücklicher Idiot?
  • Warum bist du, wie du bist?
  • Wenn du dein eigener Freund wärst, würdest du dann wirklich diese Freundschaft genießen?
  • Du kommst nach Hause und du hast einen unerwarteten Gast. Wer ist es?
  • Was macht dich am dankbarsten in deinem Leben?
  • Was ist dir lieber: All deine Erinnerungen zu verlieren oder nicht die Möglichkeit auf neue zu haben?
  • Kann man die Wahrheit kennen, ohne sich dafür anzustrengen?
  • Ist deine größte Befürchtung Realität geworden?
  • Erinnerst du dich, weswegen du dich vor drei Jahren sehr schlecht gefühlt hast? Hat das immer noch die gleiche Bedeutung für dich?
  • Was ist deine glücklichste Kindheitserinnerung? Warum ist es eine glückliche Erinnerung?
  • Welche Erfahrungen deiner Vergangenheit haben dich wirklich lebendig fühlen lassen?
  • Wenn nicht jetzt, wann dann?
  • Wenn du es noch nicht erreicht hast, obwohl du es willst, was hindert dich daran, es zu machen?
  • Ist es dir einmal passiert, dass du eine Zeit mit einer Person verbracht hast, ohne ein Wort zu sagen und du danach gedacht hast, dass dies das beste Gespräch deines Lebens war?
  • Kann man sagen, was gut und was schlecht ist, ohne daran zu zweifeln oder sich zu irren?
  • Wenn sie dir in diesem Moment eine Million Euro geben würden, würdest du mit dem Arbeiten aufhören?
  • Was ist dir lieber: Viel Arbeit zu haben und gezwungen zu sein, sie zu machen oder wenig Arbeit zu haben, aber das zu tun, was dir Freude macht?
  • Hast du das Gefühl, dass sich der heutige Tag schon zum millionsten Mal wiederholt hat?
  • Wenn alle, die du kennst, morgen sterben würden, wen würdest du heute besuchen?
  • Was ist der Unterschied zwischen leben und existieren?
  • Wann wird der Tag kommen, an dem es endlich wert ist, das Risiko einzugehen und das zu machen, was dir richtig erscheint?
  • Wenn du aus deinen Fehlern lernst, warum fürchtest du dann, sie zu begehen?
  • Was würdest du anders machen, wenn du dir bewusst wärst, dass niemand über dich urteilen würde?

„Die Grenzen meiner Sprache sind die Grenzen meines Verstandes. Alles, was ich weiß, ist das, was ich in Worte fassen kann.“

Ludwig Wittgenstein
Auch interessant