4 Bücher, die gegen Liebeskummer helfen

· 21. Mai 2018

Liebe zu erleben ist etwas Wunderbares. Aber Liebeskummer ist unglaublich schmerzhaft. Wenn eine Beziehung endet, fühlt es sich so an, als ob die Person, der wir so viel gegeben haben, nicht mehr Teil unserer Welt sein könnte. Das ist etwas, dass uns viel Leid bringen kann.

Genies beherrschen die Fähigkeit, mit wenigen Worten viel zu sagen. Genies wie Pablo Neruda. Eines seiner bekanntesten Zitate besagt: „So kurz dauert die Liebe, und so lang das Vergessen.“  Da nicht jeder so klug ist wie er es war, brauchen wir oft viele Wörter, um bestimmte Phänomene zu erklären. Manche Menschen schreiben ganze Bücher zu dem des Liebeskummers. Tatsächlich wollen wir dir heute eine Liste von Büchern an die Hand geben, die dir vielleicht dabei helfen können, deinen Herzschmerz zu lindern.

Bücher gegen Liebeskummer

Zum Glück ändern sich die Umstände in dieser Welt ständig. Egal wie schmerzhaft eine Trennung ist, einen Fuß nach vorn zu setzen ist mehr als eine Option; es ist eine Notwendigkeit. Wir müssen auf uns selbst schauen, auf unsere Einzigartigkeit. In diesem Sinne können diese Bücher hilfreich sein, den Schmerz eines gebrochenen Herzens zu lindern. Benutze sie als eine vorübergehende Stütze, um wieder auf den Weg zurückzufinden.

„Der schwerste ist nicht der erste Kuss, sondern der letzte.“

Paul Geraldy

Eine traurige Frau hält ihre Hände vor den Mund, hat ihre Augen geschlossen.

Liebe und du leidest nicht: Fallstricke in der Beziehung erkennen und vermeiden  von Walter Riso

Walter Riso gehört zu jenen Autoren, die einen starken Beitrag zur modernen Psychologie geliefert haben. Er erklärt in einfachen Worten, sodass wir ihn alle verstehen können. In diesem Buch liefert er uns Ideen, die zugänglich und unkompliziert sind, um über Liebeskummer hinwegzukommen. Dabei fokussiert er sich auf emotionale Abhängigkeit und wie man diese überwindet. 

Glaubst du, dass du eine toxische Beziehung erlebt hast? Vielleicht bist du überzeugt, dass nichts mehr Sinn macht. Aber in Wahrheit stehst du gerade am Beginn einer neuen Etappe, in der du deine Beziehungen gesünder zu gestalten kannst.

Wenn dein Beziehungsleben wegen Eifersucht oder konstanter Streitigkeiten besonders anstrengend war, dann solltest du definitiv dieses Buch lesen. Hier lernst du, wie du gesunde Beziehungen aufrechterhältst und dein Leben in Begleitung genießt.

Eat, Pray, Love: Eine Frau auf der Suche nach allem quer durch Italien, Indien und Indonesien  von Elizabeth Gilbert

Schauen wir uns jetzt einen Bestseller an, der verfilmt wurde – mit einer Besetzung, die Julia Roberts und Javier Bardem einschließt. Eine Frau, die ihren Weg verloren hat, beschließt nach ihrer Scheidung, auf eine Reise zu gehen, die sie nach Italien, Indien und Indonesien führt.

„Die Wunden, die nicht gesehen werden, sind die tiefsten.“

William Shakespeare

Ohne Zweifel weiß Gilbert, wovon sie spricht, denn das Buch ist eine Autobiografie. Trotz des Schmerzes, den sie empfand, konnte sie Stärke aus ihren Niederlagen ziehen, um nach etwas Besserem zu suchen, als sie es zuvor  hatte. Obwohl dieses Buch nicht von einem Psychologen Sicht geschrieben, inspiriert es.

Wenn Frauen zu sehr lieben: Die heimliche Sucht, gebraucht zu werden  von Robin Norwood

Robin Norwood glaubt, dass zu viel Liebe bedeute, man rede ständig über die andere Person. Wenn folglich all unsere Unterhaltungen von unserem Lebensgefährten handeln, von dessen Problemen und Gefühlen, dann lieben wir vielleicht übertrieben.

Norwood versucht hier, Frauen zu helfen, die sich immer wieder in toxischen Beziehungen wiederfinden. In dieser Art von Beziehung haben Frauen für alles, was ihre Partner tun, Ausreden parat. Selbst wenn die Handlungen des Partners für sie eine konstante Belastung sind. Es ist sicherlich eine gute Idee, etwas zu verändern und diese Art von übertriebener Liebe hinter uns zu lassen.

Ein rotes Herz liegt inmitten von Eis.

Warum wir lieben. Die Chemie der Leidenschaft  von Helen Fisher

Schließlich möchten wir noch ein Buch von Helen Fisher vorstellen. Dieses Buch hat ohne Zweifel das Interesse der wissenschaftlichen Gemeinschaft geweckt. Die Autorin gibt darin eine Erklärung dazu, wie unser Gehirn funktioniert, wenn wir uns verlieben, von einem biologischen Standpunkt aus.

In diesem Buch fokussiert sich Fisher auf die Wirkung der Neurotransmitter Noradrenalin, Serotonin und Dopamin. Dieses Buch wird dir beibringen, wieso die Liebe das Beste und Schlechteste aus jedem von uns herausholt, aus einer rein wissenschaftlichen Perspektive.

Wir hoffen aufrichtig, dass du diese Liste über Bücher gegen Liebeskummer dir hilft, Lektüre auszuwählen, aus der du wieder Hoffnung schöpfen kannst. Lass uns nicht vergessen, dass wir bedeutsame Personen sind, die es verdienen, glücklich zu sein. Also sieh eine Trennung nicht als das Ende an. Es kann der Beginn von etwas völlig Neuem und Wunderschönen sein.