3 revolutionäre Bücher, die dich zum Nachdenken bringen

· 17. Januar 2018

Michel Houellebecq fasst fachgerecht in ein paar kurzen Worten zusammen, was das Leben ohne Lesen wäre: „Keinen Lesestoff zu haben, ist gefährlich: du musst dich mit dem Leben selbst zufriedengeben, und das kann dazu führen, Risiken einzugehen.“  Revolutionäre Bücher können dein Leben verändern und deinen Geist befreien.

Hier findest du eine Liste von Büchern, die dich zum Nachdenken bringen. Bist du bereit?

Lesen ist eine wundervolle Tätigkeit und eine tolle Freizeitbeschäftigung. Es ist eine gute Übung, die Gewohnheit des Lesens Kindern anzuerziehen, damit sie neue Welten voller Fantasie, Glück und Humor entdecken können. Damit kann der Geist trainiert und wachgerüttelt werden. Bücher sind eine wunderbare Quelle des Wissens!

Aktive Leser möchten sich mit Literatur weiterentwickeln. Ist es dir auch schon passiert, dass dich ein Buch so sehr gefesselt hat, dass du alles andere um dich herum vergessen hast? Hat dich ein Buch ganz besonders in den Bann gezogen und alle deine Ansichten umgewälzt?

Hier findest du nützliche Gutscheine für Bücher und andere Dinge, die dir sicher gefallen werden: buykers.com

Revolutionäre Bücher in der Geschichte

Im Laufe der Zeit wurden viele revolutionäre Bücher geschrieben, die mit Formen und Konventionen gebrochen haben. Sprachliche Innovationen, verbotene Schriften oder andere revolutionäre Werke wurden oft zensiert und die Autoren verfolgt.

Revolutionäre Bücher und Lesebrille

Denke an umstrittene Werke wie Der Fürst  von Niccolò Machiavelli, Die Entstehung der Arten  von Charles Darwin, Manifest der Kommunistischen Partei  von Karl Marx und Friedrich Engels oder Das Dekameron  von Giovanni Boccaccio. Es handelt hierbei sich nur um eine winzige Auswahl weltverändernder Werke.

Auch heute können wir revolutionäre Bücher von Schriftstellern genießen, die fähig sind, uns dem Alltag und der Routine zu entreißen, uns wachzurütteln und zu neuen Erkenntnissen zu führen. Diese Autoren verstehen es, uns so weit zu bringen, unser eigenes Leben in Frage zu stellen.

Heute stellen wir dir drei revolutionäre Bücher vor, die wir dir innigst empfehlen.

Unterwerfung  von Michal Houellebecq

Am Anfang haben wir bereits ein Zitat des umstrittenen Dichters und Schriftstellers Michel Houellebecq genannt. Wir beginnen unsere Liste auch mit einem seiner Werke, dem der Unterwerfung.  Es beschreibt eine beschwerliche Geschichte, die sowohl von Lesern als auch Nicht-Lesern ungerechterweise fehlinterpretiert wurde.

„Wenn du die Kinder kontrollierst, kontrollierst du die Zukunft.“

Aus: Unterwerfung (Michel Houellebecq)

Houellebecq taucht tief in die Geschichte einer bescheidenen islamistischen Partei ein, die in einer müden und wohlhabenden Gesellschaft in Frankreich zur Macht aufsteigt. Viele Menschen haben dies als eine Geschichte gegen Muslime und ihre Bräuche interpretiert. Jedoch nutzt der Autor die erwähnte Partei, die zur Macht aufsteigt, nur als Beispiel, um über eine lethargische und spießige Gesellschaft zu sprechen.

Houellebecq stellt taktvoll und fast betrübt eine Stadt dar, die ihren Halt zu verlieren scheint. Die Menschen akzeptieren alles, ohne darüber zu reflektieren, ohne jedes kritische Denken. Ist dies ein Portrait der modernen europäischen Apathie? Ich würde sagen, ja.

The Big Short. Wie eine Handvoll Trader die Welt verzockte  von Michael Lewis

Das zweite Buch auf unserer Liste trägt den Titel The Big Short.  Es handelt sich um eine moderne, jedoch umstrittene Erzählung. Anhand verschiedener Charaktere aus dem wahren Leben, die sich gegen die Welt und den Markt richten, stellt Michael Lewis eine habgierige Gesellschaft dar, die beabsichtigt, ungehindert Macht zu erlangen. 

„Wir leben in einer Ära des Betrugs in Amerika. Nicht nur im Bankwesen, sondern auch in der Regierung, Bildung, Religion, Nahrung, sogar im Baseball.“

Aus: The Big Short (Michael Lewis)

Revolutionäre Bücher berichten über Habgier - Ein Mann versteckt Geld im Hemd.

In Wahrheit ist die Finanzkrise von 2008, die weltweit das Leben vieler Menschen ruiniert hat, nur eine Ausrede. Mit seiner kraftvollen Prosa und seinem zynischen Ton stellt Lewis Menschen mit einer so brutalen Gier nach Geld dar, in der sie die Wichtigkeit von Werten komplett vergessen haben.

Der traurigste Teil des The Big Short  ist, dass Lewis selbst nicht auf die Menschheit setzt. Je mehr Zeit vergeht, desto mehr werden Menschen ausgenutzt und das Rad dreht sich weiter.

Persepolis  von Marjane Satrapi

Wir enden unsere umstrittene Trilogie mit einem Comic-Roman von Marjane Satrapi, der den Titel Persepolis  trägt. Auf den Seiten dieser Autobiografie erzählt die Autorin von der unglücklichen und sehr komplizierten Lage im Iran, wo reaktionärer Islamismus die Gesellschaft gewaltsam prägt. 

„Als Märtyrer zu sterben bedeutet, Blut in die Venen der Gesellschaft zu injizieren.“

Aus: Persepolis (Marjane Satrapi)

Satrapi erzählt ihre eigene heldenhafte Geschichte: wie sie ein Land verließ, in dem ein Staatsstreich, der „vermutlich vom amerikanischen Geheimdienst verübt“ wurde, der legitimen Regierung des Volkes ein Ende bereitet hat. Danach berichtet sie, wie Empörung schließlich zu religiösem Radikalismus führt. 

Wie du sehen kannst, sind revolutionäre Bücher ein idealer Weg, um Bewusstsein zu schaffen. Wir laden dich ein, diese Bücher zu lesen, die Geschichten werden dich fesseln und dir die Augen öffnen.

Wenn du Bücher liebst, kannst du hier tolle Angebote finden, die dir gefallen werden: buykers.com. Du kannst auf dieser Seite nicht nur günstige Bücher durch Gutscheine erwerben, sondern auch viele andere interessante Dinge. Es funktioniert ganz einfach:

buykers.com