17 Lektionen, die wir im Leben lernen müssen

· 3. März 2016

Was ist der Unterschied zwischen der Schule und dem Leben? In der Schule lehrt man dich eine Lektion und danach legst du eine Prüfung ab. Im Leben durchläufst du eine Prüfung und man lehrt dich dadurch eine Lektion.

Sicher ist, dass das Leben uns viele Dinge lehrt, die wir manchmal nicht verstehen oder erklären können. Trotzdem gibt es hunderte von Lektionen, die uns erreichen, ganz gleich, ob wir sie umsetzen können oder nicht. Lasst uns einige davon im Folgenden ansehen.

Das Wichtige ist, zu kämpfen, um das Leben zu leben, um es zu erleiden, um es zu genießen, um mit Würde zu verlieren und es wieder zu wagen. Das Leben ist wunderbar, wenn man keine Angst davor hat.

Charlie Chaplin

Bevor du dich beschwerst, schau um dich herum und sei dankbar für das, was du hast.

Mit jedem Tag, den ich lebe, bin ich überzeugter, dass die Verschwendung des Lebens im Folgenden wurzelt: In der Liebe, die nicht gegeben wurde, in den Kräften, die nicht genutzt wurden, in der egoistischen Vorsicht, die nichts riskiert und in der Vermeidung von Leid, die uns daran hindert, das Glück zu erreichen.

Mary Chomodeley

Lektionen

Im Leben gibt es drei Dinge, die nicht zurückkommen: Der geschossene Pfeil, das gesprochene Wort und die verpasste Gelegenheit.

Chinesisches Sprichwort

Die Ehrlichkeit führt uns immer dazu, uns ein bisschen zu hassen.

Mario Benedetti

Wahre Liebe beschränkt sich nicht auf das Körperliche oder das Romantische. Die wahre Liebe ist die Akzeptanz von allem, was den anderen ausmacht, was er war, was er sein ist und was er nicht mehr ist.

Lektionen1

Die Art, in der du die Welt siehst, ist deine persönliche Version von ihr. Niemand sonst teilt diese Version der Wirklichkeit.

Es gibt keinen Zeitmangel, es gibt nur einen Mangel an Interesse, denn wenn man etwas wirklich will, wird der Morgengrauen zum Tag, der Dienstag zum Samstag und ein Augenblick wird zu einer Chance.

Denk daran, dass der Sinn des Lebens nicht unbedingt ist, zu bekommen, was wir wollen, sondern eher, all das zu teilen, was wir haben und wissen.

Lektionen2

Das Leben ist kurz. Brich die Regeln, vergib schnell, küsse langsam, liebe wirklich, lache laut und bereue niemals etwas, das dich glücklich gemacht hat.

Ich habe gelernt, dass der Mut nicht die Abwesenheit von Angst, sondern der Sieg darüber ist. Ein mutiger Mensch ist nicht derjenige, der keine Angst spürt, sondern der, der diese Angst besiegt.

Nelson Mandela

Der Wert der Liebe, der Familie und der Freundschaft…

Eine Freundschaft wächst nicht durch die Anwesenheit der Personen, sondern durch die Magie, zu wissen, dass du sie im Herzen trägt, egal ob du sie siehst oder nicht.

Lektionen3

Die wahre Freundschaft handelt nicht davon, wer zuerst gekommen ist oder wer sich am längsten kennt. Es geht darum, wer gekommen ist und niemals weggegangen ist.

Die Familie besteht nicht immer aus Blut. Die Familie sind die Personen in deinem Leben, die dich in dem ihren haben wollen. Es sind solche, die dich so akzeptieren, wie du bist. Solche, die alles tun würden, um dich lächeln zu sehen und solche, die dich lieben, komme was wolle.

Das Leben ist kurz. Hör auf, Zeit mit den falschen Menschen zu verschwenden, die dich nicht glücklich sein lassen. Wenn jemand dich in seinem Leben will, wird er für dich Platz haben, ohne dass du dafür kämpfen musst. Bleibe niemals bei einer Person, die dich dauerhaft ignoriert. Denk daran, nicht die Personen zu achten, die dich in den besten Zeiten begleiten, sondern solche, die auch in den schlechtesten an deiner Seite sind.

Wenn du jemanden in deiner Gegenwart vernachlässigst, erwarte nicht, ihn in deiner Zukunft zu sehen, denn dann wirst du bereits Vergangenheit sein.

Lektionen4

Und zum Schluss meine Lieblingslektion

Ich mag das Wort „standhalten“. Dem standhalten, was uns einsperrt, den Vorurteilen, der Lust, zu urteilen, allem Gemeinen in uns, das heraus will, der Lust, aufzugeben, dem Zwang, sich zu beschweren, dem Bedürfnis, von sich selbst zu reden statt über den anderen, den Trends, den schlechten Absichten, dem Chaos. Standhalten und… lächeln.

Emma Dancourt