10 Sätze, um sich daran zu erinnern: Das Leben ist schön

25. Juli 2018 en Emotionen 0 Geteilt
Mädchen mit Lupe, die auf einen Schmetterling zeigt

Manchmal sind wir so sehr in unsere Verpflichtungen vertieft, dass wir am Ende vergessen, warum wir auf der Welt sind, dass wir anderen einfach die Verantwortung und die Möglichkeit geben, über den Lauf unseres Lebens zu entscheiden. Deshalb haben wir uns entschieden, heute zehn Sätze zu liefern, die uns an etwas Wichtiges erinnern: Das Leben ist schön. Wir haben guten Grund, es anzunehmen und ihm eine Bestimmung zu geben.

So erkennen wir manchmal nicht, dass das, was sich ändern muss, nicht das Leben ist, sondern die Perspektive, mit der wir auf die Welt blicken. Ein einfaches Leben, aber aus tiefstem Herzen erfahren, kann transzendenter sein als ein Leben voller großer Erfolge.

Die Sätze, die uns daran erinnern, dass das Leben schön ist, lassen uns sehen, dass wir auf der Welt sind, um glücklich zu sein. Dass Hindernisse ein Weg des Lernens sind und dass jeder von uns es verdient, gut zu sein und das zu erreichen, was er sich vorgenommen hat. Das ist das Abenteuer des Lebens.

„Ein Leben, in dem man Fehler macht, ist nicht nur ehrenhafter, sondern auch noch nützlicher, als jenes, in dem man nichts tut.“

George Bernard Shaw

3 Sätze, um sich daran zu erinnern: Das Leben ist schön

Einer der Sätze, um sich daran zu erinnern, dass das Leben schön ist, wurde vom berühmten Bob Marley geäußert. Er drückte seinen Standpunkt auf eine einfache, aber sehr charmante Weise aus. Er sagte: „Lebe das Leben, das du liebst. Liebe das Leben, das du lebst.“

Die Liebe ist das Herzstück von allem und aus diesem Gefühl heraus ergibt alles Sinn.

Taube, die aus einer Flasche aufsteigt

Søren Kierkegaard seinerseits bot uns eine schöne Reflexion zu diesem Thema. Er betonte: „Das Leben ist kein Problem, das gelöst werden muss, sondern eine Realität, die erlebt werden will.“  Mit diesen Worten lud er uns ein, mit dem Leben aufzuhören, das wir führen, als wäre es eine Frage des Geistes oder des Intellekts. Stattdessen sollten wir uns der Erfahrung auf natürliche und spontane Weise hingeben.

Andererseits sagte Hellen Keller: „Das Leben ist entweder ein großes Abenteuer oder nichts.“  Das Wort „Abenteuer“ bezieht sich in diesem Fall nicht auf eine große Reise voller Spaß. Es bedeutet vielmehr, dass es eine Herausforderung ist, die mit Begeisterung angenommen werden muss. Ein ständiges Bestreben, die beste Version unserer selbst zu werden.

Das Glück

Glück ist eines der wiederkehrenden Themen in den Sätzen, die uns daran erinnern: Das Leben ist schön. Die folgende Aussage von Viktor Frankl versetzt uns in eine realistische Position angesichts dieses Zustandes, den wir alle suchen, aber manchmal nicht definieren können. Er sagte: „Glück kann man nicht erreichen, wenn man glücklich sein will. Es muss als unbeabsichtigte Folge des Strebens nach einem Ziel, das größer ist, als man selbst, auftreten.“

Dieser Satz weist darauf hin, dass Glück kein isolierter Zustand ist, sondern eine größere Realität begleitet: das Streben nach einem Ideal, das über die Grenzen des Individuums hinausgeht. Es steht im Einklang mit Gandhis folgendem Satz: „Glück erscheint, wenn das, was du denkst, was du sagst und was du tust, im Einklang miteinander sind.“

Winziger Mann steht neben einer Blume

Derweil meinte Albert Schweitzer: „Glück ist das Einzige, was sich vermehrt, wenn es geteilt wird.“  Mit diesem Satz betonte er, dass der Umstand, etwas für andere zu tun, das Wohlbefinden des Menschen erhöht. Glück ist also kein Einzelfall.

Schließlich nahm John Lubbock an, dass es jeder von uns sei, der einen Ansatz verfolge, der es uns erlaube, glücklich zu sein oder nicht. Er sagte: „Glück ist etwas, das man übt, wie Geige spielen.“  Glück ist also auch eine Frage der ständigen Praxis, der Bereitschaft, den Willen dazu aufzubringen, glücklich zu sein.

Mache dein Leben zu einem schönen Erlebnis

Unter den Sätzen, die uns daran erinnern, dass das Leben schön ist, konnten wir einige nicht übersehen, die uns dazu einladen, diese Wunder der Existenz zu entdecken. Deborah Norville teilt uns mit: „Wenn du dir selbst treu bist in dem, was du tust, passieren faszinierende Dinge.“  Mit anderen Worten: Wir erreichen, was wir mögen oder uns wünschen, indem wir unseren Idealen und Werten treu bleiben und wir selbst sind.

Franklin D. Roosevelt sagte: „Freude liegt in der Freude an der Leistung und der Emotion um kreative Arbeit.“  In diesem Satz sprach er über die Freude, eine der Stimmungen, die für diejenigen charakteristisch ist, die das Leben intensiv leben. Wie Roosevelt sagte, ist einer der Wege, sie zu kultivieren, kreativ zu arbeiten und die Früchte dieser Arbeit zu feiern.

Mann mit Lampe auf einem Feld, ein Symbol, das ausdrückt: Das Leben ist schön.

William Hazlitt gab uns einen weiteren dieser wunderbaren Sätze mit auf den Weg, die uns daran erinnern: Das Leben ist schön. Er sagte: „Ein paar nette Worte, ein warmes Buch und ein ehrliches Lächeln können Wunder wirken.“  Er hatte vollkommen recht. In diesen kleinen Gesten und Empfindungen verdichtet sich der Puls der Existenz. Es ist wichtig, ihnen die Bedeutung zuzugestehen, die sie haben.

Das Leben ist schön, weil es die einzige Chance ist, die wir haben. Und wahrhaftig zu sein bedeutet, uns selbst zu kennen und all unsere Möglichkeiten zu nutzen, um besser zu werden und die Menschen um uns herum besser zu machen. Das ist der Weg.

Bildmaterial mit freundlicher Genehmigung von J. Robinson

Auch interessant