Was gute Lehrer uns mit auf den Weg geben

· 23. September 2016

Würden wir dich fragen, welche Lehrer großen Eindruck bei dir hinterlassen haben, hättest du wahrscheinlich recht schnell eine Antwort parat. Du erinnerst dich an ihre Namen, die Art und Weise, wie sie den Unterricht hielten und warum sie einen solchen Einfluss auf dich hatten. Man vergisst nie einen guten Lehrer.

Das trifft auch auf jedermann zu, der uns außerhalb des Klassenzimmers etwas beibringt. Die Menschen, die uns wertvolle Inhalte lehren, prägen uns über das vermittelte Wissen hinaus.

Wir begegnen Hunderten von Menschen in unserem Leben, viele von ihnen passieren, ohne eine Spur zu hinterlassen. Aber jene, die eine besondere Gabe haben, ihr Wissen mit uns zu teilen, bleiben unvergesslich. Warum können wir uns glücklich schätzen, wenn wir gute Lehrer haben? Weil sie uns so viel mehr geben, als sie meinen, und wir so viel mehr bekommen, als wir erwarten.

Unvergessliche Lehrer

Es ist interessant, zu beobachten, wen Kinder während ihrer Kindheit als ihre Helden betrachten. Abgesehen von ihren Eltern und fiktiven Charakteren, nehmen Lehrer einen wesentlichen Platz in ihrem Leben ein.

Zum Beispiel, wenn ein Lehrer dir beigebracht hat, dass sich Anstrengung lohnt, wenn er die richtigen Worte zur richtigen Zeit sagte oder eine lustige Lernmethode verwendete, dann wird mit hoher Wahrscheinlichkeit das erworbene Wissen stets mit dieser Erinnerung, die den Lehrer so einzigartig macht, in Verbindung gebracht.

Lehrer-und-Schueler-schreiben-auf-Tafel

Leider befinden sich viele Lehrer in einer Routine, führen eintönige Unterrichtsstunden durch und halten sich zu strikt an das Lehrbuch. Aber es gibt eine paar Lehrer – welche möglicherweise an einer Hand abgezählt werden können – die eine Ausnahme darstellen und eine besondere Fähigkeit haben, zu uns durchzudringen.

Gute Lehrer sind jene, die während des Unterrichtens Spaß haben, die ihre Berufung vor 30 gelangweilten Schülern, die lieber woanders zum Spielen wären, unter Beweis stellen, die dich unterstützen, deinen zukünftigen Beruf zu finden.

Der ideale Lehrer – wie ist er?

Es sind nicht jene Lehrer, die weniger Hausaufgaben aufgeben oder den Schülern freie Hand im Klassenzimmer lassen. Genauso wenig sind es jene Lehrer, die so viel Hausaufgaben aufgeben, dass Schüler den ganzen Nachmittag und Abend damit beschäftigt sind, oder jene, die ihre Klasse in tyrannischer Stille halten.

Ein guter Lehrer ist jemand, der die Messlatte auf einer Höhe ansetzt, welche die Schüler erreichen können. Er setzt sie gerade ein wenig überhalb der Höhe an, welche sie problemlos erreichen können. Es ist jemand, der den besten Weg findet, wie Schüler das zu lernende Material verinnerlichen können.

Berufung ist etwas, dass wir vermutlich nicht verstehen, wenn wir noch jung sind. Allerdings können wir sie sofort bei Personen erkennen, die sie haben. Wir sehen bei diesen Menschen, wie sich ihre Arbeitshaltung mühelos in eine Grundhaltung umwandelt, in eine positive Gesinnung angesichts der Herausforderungen, welche eine Klasse darstellen kann.

Wenn Lehrer alle Schüler gleich behandeln; wenn es sie nicht stört, etwas mehr Zeit für Erklärungen für die Schüler aufzuwenden, die es benötigen; wenn sie freundlich und den Schülern nahe sind und insbesondere, wenn sie sehr viel Geduld aufbringen können, dann reden wir von einem idealen Lehrer.

Zusätzlich sollten sie Begeisterung für ihren Beruf zeigen und den Wunsch haben, sich selbst stets zu übertreffen, um neue Wege zu finden, den gleichen Inhalt zu lehren, und um von sich das Beste zu geben, in dem Bewusstsein, dass sie den Schülern Wissen vermitteln.

Lehrer sollten sich darüber im Klaren sein, dass es ebenfalls zu ihrer Aufgabe gehört, den Schülern eine umfassende Bildung zu vermitteln. Was bedeutet das? Es bedeutet, dass sie neben dem Unterrichten von Zahlen, Formeln und Techniken, darüber hinaus Werte und gute Verhaltensweisen lehren sollten.

Buecherstapel-und-Apfel

Gibt es großartige Lehrer außerhalb der Schule?

Bis jetzt haben wir über Schüler und deren Lehrer gesprochen. Mentoren haben jedoch verschiedene Berufe. Viele Erwachsene suchen nach jemanden, der sie leitet und begleitet, der sie etwas lehrt, was sie benötigen oder lernen wollen. Du kannst sie zwar suchen, allerdings gibt es manche Lehrer, die du nur durch Zufall findest.

Mentoren geben all ihr Wissen an ihre Auszubildenden weiter und helfen ihnen, diverse Hindernisse zu überwinden. In der Regel haben sie jede Menge Erfahrung auf dem Gebiet und haben ein besonderes Talent, zu lehren oder ihre Lebenserfahrung weiterzugeben.

Somit ist es egal, wie alt du bist: Es ist immer noch genügend Zeit, den besten Lehrer deines Lebens zu finden.

„Man blickt mit Anerkennung auf die brillanten Lehrer zurück, aber mit Dankbarkeit auf diejenigen, die unsere menschlichen Gefühle berührten.“

Carl Gustav Jung