Warum lügen manche Menschen ständig?

Bei Menschen, die lügen, scheint der Schatten des Misstrauens allgegenwärtig zu sein, mit allem, was dazu gehört. Warum tun sie das, und was können wir tun, um ihnen zu helfen?
Warum lügen manche Menschen ständig?

Letzte Aktualisierung: 12. Januar 2022

Manche Menschen haben die unschöne Angewohnheit, ständig zu lügen. Es können wichtige oder unwichtige Dinge sein, die sie durch ihre Lügen verändern, Tatsache ist jedoch, dass dieses Verhalten negativ ist und oft zu Vereinsamung führt.

Früher oder später entdecken die Freunde und Mitmenschen ihr Verhalten und distanzieren sich, da sie es nicht schaffen, die den Lügner oder die Lügnerin zu verändern.

Warum lügen manche Menschen ständig?

Warum lügen manche Menschen ständig?

Jede Entscheidung hat eine Motivation, die sich in einem Vektor der Verhaltensorientierung niederschlägt. Sich von der Wahrheit zu distanzieren, hat auch eine Motivation, unabhängig davon, ob die Lüge größer oder kleiner ist. Von außen betrachtet mag es unbedeutend erscheinen, aber die Person distanziert sich von der Wahrheit, weil sie weiß, dass dies für sie vorteilhaft sein kann. Es kann darum gehen, einen Verweis zu vermeiden, das eigene Image zu verbessern oder eine Überraschung nicht zu verraten, aber es gibt immer ein Interesse.

Mit anderen Worten: Wenn kein Interesse vorhanden wäre, würde wahrscheinlich auch die Gewohnheit des Lügens aussterben. Wir sagen “wahrscheinlich”, weil für manche Menschen Lügen fast zu einem Automatismus geworden sind. Die Entscheidung geht praktisch nicht mehr durch die bewussten Schaltkreise des Gehirns. Für sie kann jede erdachte Option praktisch auf die Ebene der Realität gestellt werden. Es ist, als ob die Realität und mögliche Parallelen in der gleichen Liga spielen.

Glauben sie ihre Lügen?

Menschen, die ständig lügen, glauben ihre Lügen selbst nicht, es sei denn, es liegt eine Störung vor. Was jedoch relativ oft passiert, ist, dass sie sich so verhalten, als ob das, was sie sagen, wahr wäre, selbst in Situationen, in denen das nicht nötig ist.

Stell dir vor, Peter ist heute empfindlicher als an anderen Tagen und um die Aufmerksamkeit seiner Partnerin zu erhalten, sagt er, dass es ihm heute nicht gut geht, dass er Kopfschmerzen hat. Er verbringt das ganze Frühstück damit, Theater zu machen. Dann geht die Partnerin zur Arbeit, aber Peter spielt seine Rolle weiter. Er misst sich die Temperatur, isst nicht viel…

Manche Menschen lernen schnell, dass sie den kognitiven Verschleiß, den eine Lüge verursacht, am besten verringern, indem sie sich so verhalten, als wäre die Lüge keine Lüge. Deshalb scheint es manchmal so, dass die Person glaubt, die Wahrheit zu sagen.

Manche Menschen glauben ihre eigenen Lügen

Wie können wir diesen Menschen helfen?

Folgende Strategien können in dieser Situation hilfreich sein:

  • Konfrontiere die betroffene Person nicht distanziert oder wütend. Sie wird die Lüge wahrscheinlich abstreiten oder dem Gespräch ausweichen und dich vielleicht sogar beschuldigen, paranoid zu sein.
  • Versuche, die betroffene Person dazu zu bewegen, einen Experten aufzusuchen. Es ist sehr, sehr schwierig, ein Verhaltensmuster zu “deinstallieren”, mit dem die Person jahrelang funktioniert hat.
  • Versuche nicht, die Person zu ändern, denn du wirst damit kaum Erfolg haben. Das Hauptziel ist, sie zu einem Spezialisten zu bringen.
  • Wir alle lügen. Personen, die das ständig tun, erkennen das jedoch meist nicht. Sie kombinieren die Lügen oft mit vermeidendem Verhalten. Wir dürfen jedoch normales Verhalten nicht sofort als abnormal betrachten. Wer kennt folgende Situation nicht? “Ich habe dir nicht gesagt, dass das passiert ist, damit du dir keine Sorgen machst.”
  • Manche Menschen lügen häufig, leiden jedoch daran. In diesem Fall hast du ein Argument, um die betroffene Person zur Therapie zu bringen, damit sie sich besser fühlt.

Mit einer Person zusammenzuleben, die nicht aufhört zu lügen, kann einen enormen Aufwand bedeuten. Es geht schließlich auch um Sicherheit und Vertrauen. Versuche es mit den empfohlenen Strategien, um die Situation zu verbessern und der betroffenen Person zu helfen.

Es könnte dich interessieren ...
Es gibt nichts Schlimmeres als das Lügen und Betrügen
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Es gibt nichts Schlimmeres als das Lügen und Betrügen

Wenn es tatsächlich etwas gibt, das wir nur schwer verzeihen können, dann ist das Lug und Betrug. Aber jeder von uns weiß: Lügen haben kurze Beine.



  • Casas Rivera, R., & Zamarro Arranz, M. L. (1990). La mitomanía en la clínica actual. A propósito de un caso clínico. Revista de la Asociación Española de Neuropsiquiatría.10(34), 345-344.
  • Armas-Vargas, E., & Viera-Delgado, B. Actitudes egoístas y altruistas: relación con motivos y predisposición a mentir. Psicología jurídica y forense, 310.