Traumdeutung: Was bedeutet es, von einem Hund zu träumen?

Die Traumdeutung ist subjektiv und komplex, trotzdem gibt es einige allgemeine Muster, die interessante Schlüsse zulassen.
Traumdeutung: Was bedeutet es, von einem Hund zu träumen?
Sara González Juárez

Geschrieben und geprüft von der Psychologin Sara González Juárez.

Letzte Aktualisierung: 24. Dezember 2022

Der Hund ist der beste Freund des Menschen, doch was bedeutet es, von einem Hund zu träumen? Die Traumdeutung ist fast so alt wie die Menschheit und fasziniert uns auch heute noch – auch die Wissenschaft. Prof. Dr. Michael Schredl untersucht Träume im Schlaflabor des Mannheimer Zentralinstituts für seelische Gesundheit. Er ist überzeugt davon, dass Träume mit unseren alltäglichen Erlebnissen zusammenhängen.

Manche Träume sind angenehm, andere aufregend oder angsteinflößend, manche überraschen uns und bringen uns zum Nachdenken. Träume haben einen stark subjektiven Charakter und auch ihre Deutung kann nicht verallgemeinert werden. Trotzdem wiederholen sich verschiedene Muster und Gefühle wie das Fallen oder Fliegen immer wieder. Heute gehen wir der Frage nach, was es bedeutet, von einem Hund zu träumen.

Was passiert im Gehirn während wir träumen?

Ein Traum ist eine besondere Art des Bewusstseins, bei der du eine Abfolge von mentalen Bildern, Vorstellungen und Ereignissen erlebst. Während des Traums wirken diese Ereingisse real, doch vermutlich wird die Abfolge erst nach dem Aufwachen geordnet und erhält dann einen Sinn. Zwar erleben wir in allen Schlafphasen Träume (Einschlafphase, REM-Schlaf, NREM-Schlaf und Aufwachphase), allerdings treten sie in der NREM-Phase seltener auf. Außerdem erinnern wir uns nur an wenige Träume.

Träume helfen uns, Emotionen zu verarbeiten, verdrängte Gefühle auszudrücken und Erinnerungen zu festigen.

schlafende Frau träumt von einem Hund

Was bedeutet es, von einem Hund zu träumen?

Hunde haben im Traum – wie alle anderen realen Elemente – eine positive und eine dunkle Seite. Dies hängt unter anderem davon ab, ob man Hunde als besten Freund des Menschen betrachtet oder vor den Fellnasen Angst hat. Träume können vielseitig interpretiert werden, wir nennen nachfolgend nur einige Möglichkeiten, die sich häufig wiederholen:

  • Der Traum von einem großen Hund kann die Beziehung zu einem anderen Menschen symbolisieren. Die positive Interpretation könnte darauf hinweisen, dass du von geliebten Personen umgeben bist, die andere Seite der Medaille zeigt die Angst vor einem Verlust oder Konflikt.
  • Wenn du von einem kleinen Hund träumst, könnte dies bedeuten, dass du entschlossen bist, ein Ziel zu erreichen, auch wenn dies unmöglich scheint. Kleine Hunde sind oft sehr durchsetzungsstark!
  • Du hast geträumt, von einem Hund verfolgt zu werden? Dieser häufige Traum weist offensichtlich auf Angst hin. Vielleicht beunruhigt dich etwas, oder du hast das Gefühl, von jemandem verraten zu werden, der dir nahesteht.
  • Wenn du davon träumst, von einem Hund angegriffen zu werden, hast du vielleicht eine Hundephobie, die sogar in deinen Träumen zum Ausdruck kommt. Dies kann unter anderem auf eine traumatische Erfahrung zurückzuführen sein. Dieser Traum könnte auch bedeuten, dass du Angst hast, da dir jemand gefährlich nahekommt.
  • Du hast von Hundewelpen geträumt? Babys jeder Art werden mit Unschuld und Fürsorge assoziiert. Vielleicht spielt dieser Traum auf deinen Beschützerinstinkt an oder symbolisiert kindliche Hilflosigkeit.
von einem Hund träumen

Der Traum von einem Hund kann positive Erinnerungen oder Angst auslösen. Du darfst nicht vergessen, dass es nicht immer eine konkrete Erklärung für einen Traum gibt und außerdem die Interpretation sehr offen ist und von vielen Faktoren abhängt.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Sigmund Freud: Kurioses aus dem Werk “Die Traumdeutung”
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Sigmund Freud: Kurioses aus dem Werk “Die Traumdeutung”

Die Kuriositäten von Sigmund Freuds "Die Traumdeutung" sind Teil der Geschichte der Psychologie. Wir analysieren sie.



  • Scarpelli S, Alfonsi V, Gorgoni M, Giannini AM, De Gennaro L. Investigation on Neurobiological Mechanisms of Dreaming in the New Decade. Brain Sciences. 2021; 11(2):220. https://doi.org/10.3390/brainsci11020220
  • Dreams reflect nocturnal cognitive processes: Early-night dreams are more continuous with waking life, and late-night dreams are more emotional and hyperassociative. (2021, 1 febrero). ScienceDirect. https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S1053810020305389
  • National Institute of Neurological Disorders and Stroke. Brain basics: Understanding sleep. Updated August 13, 2019.
  • Gujar N, McDonald SA, Nishida M, Walker MP. A role for REM sleep in recalibrating the sensitivity of the human brain to specific emotions. Cereb Cortex. 2011;21(1):115-23. doi:10.1093/cercor/bhq064
  • Rek S, Sheaves B, Freeman D. Nightmares in the general population: Identifying potential causal factorsSoc Psychiatry Psychiatr Epidemiol. 2017;52(9):1123-1133. doi:10.1007/s00127-017-1408-7

Die Inhalte von Gedankenwelt dienen ausschließlich zu Informations- und Bildungszwecken. Sie sind kein Ersatz für eine professionelle Diagnose, Beratung oder Behandlung. Wenn Sie Bedenken oder Fragen haben, konsultieren Sie am besten einen Fachmann Ihres Vertrauens.