Narzisstische Menschen: Wenn sie denken, sie wissen mehr als Experten

24 Juni, 2020
In schwierigen Zeiten machen uns Narzissten das Leben besonders schwer. Wir müssen versuchen, ihnen keine Macht zu geben und in Harmonie zu leben.

Narzisstische Menschen glauben stets, mehr zu wissen als Experten. Wir sehen dieses Phänomen heutzutage sehr häufig; viele von ihnen scheinen plötzlich Experten in fast jeder Wissenschaft zu sein, die wir uns vorstellen können:

  • Medizin
  • Krankenpflege
  • Virologie
  • Politik
  • Wirtschaft
  • Geostrategie

Narzissten sind Menschen, mit denen du nicht diskutieren kannst. Sie werden stets versuchen, dir zu zeigen, dass sie dir überlegen sind. Darüber hinaus werden sie alle Annahmen, die sie mit dir teilen, als eine unfehlbare absolute Wahrheit darstellen. Theorien, die natürlich überhaupt keine Löcher haben!

Alfred Adler, der Begründer der Individualpsychologie, studierte diesen Persönlichkeitstyp sehr sorgfältig. Darüber hinaus führte Dr. Heinz Ludwig Ansbacher, ein berühmter österreichischer Psychotherapeut, einige Untersuchungen durch, in denen er warnte, dass Narzissten die negativste Seite der Gesellschaft darstellen. Weit davon entfernt, den Fortschritt der Menschheit zu fördern, behindern sie ihn mit ihrem klaren Egozentrismus.

Wenn wir uns die aktuelle Situation ansehen, werden wir uns darüber bewusst, dass viele uninformierte Personen so tun, als ob sie die Wahrheit kennen. Sie sind jedoch weit davon entfernt, konstruktive Vorschläge zu machen, sondern verbringen ihre Zeit damit zu kritisieren. Wenn sie mit Beweisen konfrontiert werden, verzerren sie die Wirklichkeit, um Polemik, Misstrauen und Angst zu schüren.

In schwierigen Zeiten brauchen wir vor allem Menschen, die in der Lage sind, Bündnisse und Vereinbarungen zu erzielen, damit Ideen und gegenseitige Hilfe fließen können.

Narzissten sind Menschen, mit denen du nicht diskutieren kannst

Wenn narzisstische Menschen glauben, mehr zu wissen als Experten: Warum verhalten sie sich so?

Wenn narzisstische Menschen glauben, mehr zu wissen als Experten, führt dies nur zu zahlreichen Meinungsverschiedenheiten. Dominiert das Ego dieser Menschen jedes Gespräch, jede Situation und jede tägliche Interaktion, wird dies bei ihren Mitmenschen nur zu Erschöpfung führen.

Wir sehen dies vor allem in der gegenwärtigen Situation mehr denn je. In sozialen Netzwerken hinterfragen manche Menschen fast alles, was sie hören. Dies ist selbst dann der Fall, wenn die Quellen umfassend recherchiert und zuverlässig sind.

Natürlich besteht kein Zweifel daran, dass wir kritisch denken und nicht einfach alles glauben sollten, was wir hören. Es kommt jedoch eine Zeit, in der das Licht im Nebel fast verschwindet.

Diejenigen, die glauben, alles zu wissen, widerlegen diese Informationen, ohne selbst nützliche und konstruktive Vorschläge hervorzubringen. In diesen schwierigen Zeiten nützt es überhaupt nichts, andere herunterzusetzen und zu kritisieren. Damit schüren diese Menschen  nur Unsicherheit und Unruhe.

Wir sollten auch die Menschen erwähnen, die Tag für Tag mit Narzissten zusammenleben und sich deren Ansichten anhören müssen.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass diese Eigenschaft Teil eines Spektrums ist. Einerseits gibt es also Menschen mit leicht narzisstischen Tendenzen, andererseits kann es sich auch um eine Persönlichkeitsstörung handeln.

Wie du dir wahrscheinlich vorstellen kannst, ist das Leben mit einer Person mit narzisstischer Persönlichkeitsstörung äußerst schwierig und emotional anstrengend.

Narzisstische Menschen: Wenn Überlegenheitskomplex und Unterlegenheitskomplex aufeinanderprallen

Wenn narzisstische Menschen glauben, mehr zu wissen als Experten, zeigen sie damit ihr starkes Bedürfnis, anderen intellektuell überlegen zu sein. In ihrem Versuch, in jedem wissenschaftlichen Bereich einfallsreicher, intelligenter und weiser zu wirken, sehnen sie sich vor allem danach, andere zu unterwerfen.

Sie wollen uns glauben machen, dass die Welt in zwei Teile geteilt ist. Auf der einen Seite gibt es diejenigen, die nichts wissen, während andere alles zu wissen scheinen.

Doch warum verhalten sich narzisstische Menschen so? Alfred Adler, der die Studien Sigmund Freuds über die narzisstische Persönlichkeit fortsetzte, wies auf etwas Wichtiges hin. Hinter dem Überlegenheitskomplex des Narzissten versteckt sich tatsächlich ein klarer Minderwertigkeitskomplex.

Es ist daher sehr interessant festzustellen, dass diese Menschen in Wirklichkeit ein sehr geringes Selbstwertgefühl haben. Dieses niedrige Selbstverständnis treibt sie wiederum zu einem Verhalten, in dem sie sich sicher und geschützt fühlen. Um ihr geringes Selbstwertgefühl zu verbergen, setzen sie Übertreibung, Grandiosität und Kritik ein, um sich über alle anderen zu stellen.

Wir dürfen jedoch eine sehr wichtige Sache nicht vergessen. Der Überlegenheitskomplex ist die schlechteste Art von Abwehrmechanismus. Der Grund dafür ist der, dass er immer schädlich ist.

Wenn narzisstische Menschen glauben, mehr zu wissen als Experten, führt dies nur zu zahlreichen Meinungsverschiedenheiten

Die Kraft der intellektuellen Demut

Narzisstische Menschen glauben mehr zu wissen als Experten. Das war schon immer so und wird auch immer so sein. Weit davon entfernt, in schwierigen Zeiten zu helfen und Licht ins Dunkel zu bringen, machen sie den Abgrund stattdessen nur noch größer und die Atmosphäre kühler. Jedes Unternehmen oder jede Organisation mit einer narzisstischen Führungsperson weiß das gut: Diese Personen sind weder beliebt, noch nützlich.

In den 80er und 90er Jahren gab es viele leitende, individualistische und sogar aggressive Chefs, die ihre Unternehmen mit vertikalen Ansätzen leiteten. Allerdings hat sich das Panorama  zwischenzeitlich geändert.

In den schwierigsten Situationen sind die Gewinner diejenigen, die wissen, wie man ein Team zusammenstellt. Sie bringen Ideen ein und hören sich auch die Meinungen ihrer Mitarbeiter an. In diesen weltweit schwierigen Zeiten müssen sich die Menschen verbunden fühlen. Wenn es jedoch Stimmen gibt, die durch ihre Kritik Zwietracht nähren, wird dies nur zu Unbehagen führen.

Wir möchten es an dieser Stelle nochmals klarmachen: Die Gewinner sind diejenigen, die:

  • eine korrekte intellektuelle Demut besitzen,
  • zuhören,
  • andere Perspektiven schätzen und
  • Vorschläge machen können.

Wir brauchen brillante und bescheidene Persönlichkeiten, die mit emotionaler Intelligenz ausgestattet sind. In der heutigen Gesellschaft ist kein Platz für narzisstische Menschen. Deshalb müssen wir versuchen, ihnen keine Macht zu geben und in Harmonie zu leben.

  • Ansbacher H. The significance of Alfred Adler for the concept of narcissism. Am J Psychiatry. 1985 Feb;142(2):203-7. DOI: 10.1176/ajp.142.2.203