Ich möchte, dass du dieselben Dinge magst wie ich: Warum ist das so?

Wenn wir jemanden lieben oder schätzen, wollen wir, dass diese Person unsere Vorlieben und Leidenschaften teilt. Warum ist das so?
Ich möchte, dass du dieselben Dinge magst wie ich: Warum ist das so?

Letzte Aktualisierung: 25. April 2022

“Ich möchte, dass du dieselben Dinge wie ich magst, dass du genießt, was ich genieße, und dass du die gleichen Leidenschaften hast wie ich!” Was uns logisch und erfreulich erscheinen mag, erleben viele von uns im Stillen. Wir sehnen uns danach, dass unser Partner oder Partnerin und unsere Freunde die gleichen Interessen haben wie wir selbst. Ist es nicht wünschenswert, dass diejenigen, die wir schätzen, das genießen, was uns ausmacht?

Ein Beispiel dafür ist, einer Freundin eine Serie zu empfehlen, um mit ihr darüber reden zu können. Wir lieben es, dieselben Erfahrungen wie unsere Freunde zu machen, um Empfindungen zu teilen. Wenn wir diese mit geliebten Menschen teilen, verbessert sich unser Wohlbefinden.

Was uns als etwas sehr Alltägliches (und Verständliches) erscheint, beruht in Wirklichkeit auf einem faszinierenden neurologischen Mechanismus. Wir Menschen sind so programmiert, dass wir wollen, dass andere ähnliche Ideen und Geschmäcker haben wie wir selbst. Dieses Gefühl ist die Grundlage der Gemeinschaft, der sozialen Gruppe. Menschen, die durch ähnliche Realitäten, Ziele und Leidenschaften vereint sind.

Gegensätze ziehen sich zwar an, aber in Wirklichkeit bauen nur diejenigen stabile Beziehungen auf, die gemeinsame Vorlieben, Werte und Hobbys haben.

Ich möchte, dass du dieselben Dinge magst wie ich
Dieselben Vorlieben mit anderen zu teilen, verbessert unser psychologisches Wohlbefinden.

Ich möchte, dass du dieselben Dinge magst wie ich

Manche Menschen machen Empfehlungen, während andere uns ihren Geschmack aufzwingen. Wir alle haben Freunde oder Bekannte, die immer Bücher, Serien, Sportarten, Rezepte oder Schönheitsprodukte empfehlen. Sie erwarten von uns, dass wir schnell das ausprobieren, lesen oder sehen, was ihnen gefällt, denn das macht Spaß.

Es stimmt, dass das manchmal nervig ist, aber in Wahrheit machen wir gerne gemeinsame Erfahrungen und  teilen bevorzugt Empfindungen mit den Personen, die uns wichtig sind. Es gibt jedoch immer eine Grenze. Denn in vielen Beziehungen kommt es zu einem richtigen Druck, fast zu einer Erpressung: “Ich will, dass du dieselben Dinge magst wie ich!

Wenn aus dem Teilen eine fast als Drohung getarnte Zumutung wird, ist dies zweifellos problematisch. Die Harmonie in einer Beziehung beruht auf freien und spontanen Gemeinsamkeiten. Es gibt aber auch diejenigen, die jede Diskrepanz als unausweichliches Zeichen dafür sehen, dass die Beziehung in einer Krise steckt.

Ähnlichkeit ist die Grundlage der Anziehung zwischen Menschen und kann zu einer Beziehung oder Freundschaft führen. Jemanden zu entdecken, der Hobbys, Werte und Leidenschaften mit uns teilt, ist immer spannend.

Ähnliche Geschmäcker dienen dazu, Beziehungen zu festigen

Eine Studie der Illinois State University zeigt auf, dass Ähnlichkeiten Anziehungskraft erzeugen. Wenn wir  ähnliche Menschen treffen, die unseren Geschmack, unsere Leidenschaften oder Hobbys teilen, entsteht “Liebe auf den ersten Blick”, was zu einer Freundschaft oder einer Beziehung führen kann.

Wenn wir etwas Interessantes entdecken, das uns begeistert und überrascht, möchten wir es mit jemandem teilen, der so viele Gemeinsamkeiten hat, dass er es auch genießen kann. Wir teilen, um die Bindung zu stärken und zu bestätigen und um die folgenden Dimensionen zu erreichen:

  • Erweiterung der Beziehung durch gemeinsame Erfahrungen
  • Bewertung der Beziehung, indem du überprüfst, ob weiterhin ähnliche Dimensionen vorhanden sind
  • Förderung einer positiven und bereichernden Interaktion
  • Teilen von Erfahrungen, um das Wohlbefinden zu fördern

Das Gehirn zieht Gleiches den Gegensätzen vor

Trotz der populären Legende, dass sich Gegensätze anziehen, sagt uns die Realität, dass sie, selbst wenn sie sich anziehen, nicht von Dauer sind. Mit anderen Worten: Damit eine Beziehung stabil und glücklich bleibt, müssen wir mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede haben.

Darüber hinaus haben Forscher des Wellesley College und der University of Kansas in einer Studie festgestellt, dass zum Beispiel in Freundschaften Ähnlichkeiten die Stabilität der Bindung bestimmen.

Sie betonten auch, dass diese Ähnlichkeiten nicht anekdotisch sein sollten. Wir bevorzugen Menschen, die uns in den Aspekten ähnlich sind, die uns wirklich wichtig sind, wie z. B. Einstellungen, Werte, Persönlichkeitsstile, Verhalten usw.

Es reicht nicht aus, den gleichen Film- oder Literaturgeschmack zu haben. Wir wollen, dass geliebte Menschen, diese Realitäten, die wir für wichtig halten, ebenfalls schätzen.

Das widerlegt einmal mehr die Vorstellung, dass Anziehung manchmal von Gegensätzen ausgeht. Es mag eine gewisse Neugierde geben, aber wir werden nicht in der Lage sein, mit jemandem zusammenzuleben, Spaß zu haben oder gemeinsame Ziele zu setzen, mit dem wir kaum etwas gemeinsam haben.

Meinungsverschiedenheiten, ideologische Auseinandersetzungen und Wertekonflikte sind die häufigsten Ursachen für eine Distanzierung in einer Beziehung.

Ich möchte, dass du dieselben Dinge magst wie ich

Ich möchte, dass du dieselben Dinge magst wie ich, aber ich weiß, dass es nicht immer so sein wird

Wahrgenommene Ähnlichkeit befriedigt uns. Das heißt, wir brauchen oft andere, die die gleichen Dinge mögen wie wir, um zu wissen, dass die Beziehung noch etwas Magisches hat. Auch, weil auf diese Weise, wie wir festgestellt haben, Leidenschaften viel mehr Spaß machen.

Wir müssen jedoch akzeptieren, dass diese Ähnlichkeit nie zu 100% perfekt sein wird. Die Serie, die wir gesehen haben und die uns fasziniert hat, kann unseren Partner oder besten Freund langweilen. Und wenn das passiert, ist das nicht das Ende der Welt. Das Entscheidende ist, dass ihr dieselben Werte, Ziele, Lebensphilosophien und mehr als eine Leidenschaft oder ein Hobby gemeinsam habt.

Kleine Unterschiede sind genau das: unbedeutende Anomalien, die uns zum Lachen bringen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
7 Tipps zur Verbesserung persönlicher Beziehungen
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
7 Tipps zur Verbesserung persönlicher Beziehungen

Was kannst du zur Verbesserung persönlicher Beziehungen tun? In diesem Artikel findest du verschiedene sehr einfache Tipps, die dir helfen.



  • Bahns, A. J., Crandall, C. S., Gillath, O., & Preacher, K. J. (2017). Similarity in relationships as niche construction: Choice, stability, and influence within dyads in a free choice environment. Journal of Personality and Social Psychology, 112(2), 329–355. https://doi.org/10.1037/pspp0000088
  • Bleidorn W, Schönbrodt F, Gebauer JE, Rentfrow PJ, Potter J, Gosling SD. To Live Among Like-Minded Others: Exploring the Links Between Person-City Personality Fit and Self-Esteem. Psychol Sci. 2016 Mar;27(3):419-27. doi: 10.1177/0956797615627133. Epub 2016 Feb 3. PMID: 26842317.
  • Hampton AJ, Fisher Boyd AN, Sprecher S. You’re like me and I like you: Mediators of the similarity–liking link assessed before and after a getting-acquainted social interaction. Journal of Social and Personal Relationships. 2019;36(7):2221-2244. doi:10.1177/0265407518790411