Gesundes Altern ist eine persönliche Entscheidung

2. August 2018 en Psychologie 0 Geteilt
Gesundes Altern - Eine ältere Frau sitzt am Strand.

Einige altern früher, andere später. Über viele Jahre hinweg würde man es am liebsten vermeiden, wieder ein Jahr älter zu werden. Man ist beunruhigt, sobald man die ersten Falten entdeckt und ehe man sich versieht, ist man sichtlich gealtert. Das Älterwerden lässt sich zwar nicht ändern, jedoch die Art und Weise, wie man es lebt. Für gesundes Altern kann man sich ganz bewusst entscheiden.

Wenn man jung ist, glaubt man, es sei nicht wichtig, wie man im Alter aussähe oder ob man auf sich achtete. Dass man mit dieser Annahme gänzlich falsch liegt, bemerkt man meist erst später. Auch der Glaube, dass man im Alter essen könnte, was man möchte, und keinen Sport zu treiben bräuchte, ist weitverbreitet. Schließlich ist man alt und da ist es nicht mehr so wichtig, sich in Form zu halten. Wer davon überzeugt ist, könnte falscher nicht liegen. Besonders im Alter sollte man auf sich und seine Gesundheit achten. Wie bereits zuvor erwähnt, liegt die Umsetzung entsprechender Ratschläge jedoch an einem selbst.

Durch ein gesundes Altern können neue Beziehungen entstehen

Altern ist nicht immer gleichbedeutend mit Krankheiten

Viele Menschen verbinden das Altern vermutlich mit einer Lebensphase, die von Krankheiten und allgemein von gesundheitlichen Problemen geprägt ist. Man wird langsamer, ist nicht mehr so mobil und muss eventuell dauerhaft Medikamente einnehmen.

„Zu wissen, wie man altert, ist das Meisterwerk der Weisheit und eines der schwierigsten Kapitel aus der großen Kunst des Lebens.“

Henri Frédéric Amiel

Zu denken, dass das Älterwerden lediglich mit negativen Aspekten verbunden wäre, schränkt dahingehend ein, diese Lebensphase intensiv zu erleben und zu genießen. Vielleicht wartet wirklich eine Krankheit auf uns oder wir fühlen uns allein, wenn die Kinder das Haus verlassen. Wir können jedoch auch etwas tun, um diesem Gefühl entgegenzuwirken.

Gesundes Altern ist möglich, solange man nicht in Selbstmitleid versinkt. Zu altern bedeutet nicht, dass das Leben nun zu Ende wäre, wie viele junge Leute vielleicht denken. Man kann es auch als Neuanfang sehen. Viele ältere Menschen wagen sich noch einmal an ein Studium heran. Sie machen ungefähr die Hälfte aller Gasthörer aus und können auch ohne die allgemeine Hochschulreife studieren, lediglich keine Prüfungen ablegen.

Gesundes Altern liegt an einem selbst

Gesund zu altern ist eine Option, die jeder für sich selbst wählen muss. Man sollte jedoch nicht zögern, sich bereits jetzt darüber Gedanken zu machen. Auch wenn man sich momentan noch gut fühlt und keine gesundheitlichen Beschwerden hat, ist gerade das Thema Gesundheit etwas, das uns in Zukunft begleiten wird.

Was kann man also tun? Eine ausgewogene Ernährung ist ebenso wichtig wie die geistige Betätigung. Begegnet man Herausforderungen mit einer positiven Einstellung, kann man dem Druck, den man beim Älterwerden verspürt, besser ertragen.

Wer sich gern körperlich betätigen möchte, findet viele Angebote, die auf die Bedürfnisse älterer Menschen zugeschnitten sind. Sport kann beim Stressabbau helfen und positive Gefühle erzeugen. Bei Gruppenaktivitäten lernt man außerdem neue Leute kennen und schließt eventuell sogar Freundschaften.

Im Jahr 2017 trafen sich Jim Bowman und Joyce Kevorkian nach vielen Jahren wieder. Beide hatten geheiratet und sich ein Leben aufgebaut. Noch zu High-School-Zeiten verliebten sie sich ineinander, gingen aber schließlich getrennte Wege. Mittlerweile waren beide verwitwet. Nachdem sie sich wiedertrafen, entdeckten sie ihre Liebe füreinander aufs Neue und beschlossen, zu heiraten. Zu diesem Zeitpunkt waren beide bereits 81 Jahre alt.

Gesundes Altern macht glücklich - ältere Dame formt mit ihren Händen ein Herz

Wie man sieht, gibt es viele Möglichkeiten, auch im Alter aktiv zu sein und gesund zu leben. Man muss sich also nicht vor dem Älterwerden fürchten. Stattdessen kann man es genießen und nach den eigenen Bedürfnissen und Wünschen gestalten.

Wie man sehen kann, sollte man sich durchaus schon heute mit dem Altern beschäftigten, um diese Phase zu einer der glücklichsten des Lebens zu machen. Wer älter wird, wird womöglich in seiner Beweglichkeit eingeschränkt werden. Dies sollte einen jedoch nicht daran hindern, jeden Morgen mit einem positiven Gefühl aufzustehen und die Welt neu zu entdecken.

Auch interessant