Erwarte nicht, dass die Menschen sich für dich ändern

09 Mai, 2020
Veränderungen fallen den wenigsten einfach, besonders dann, wenn sie gegen das verstoßen, woran wir glauben. Um uns zu verändern, müssen wir in uns selbst investieren, aber wir müssen uns auch unseren Ängsten stellen und Unsicherheiten ertragen.

Es ist sinnlos, darauf zu warten, dass sich die Menschen für dich ändern. Dies geschieht jedoch häufig in Beziehungen, in denen eine Person möchte, dass sich die andere Person zum Besseren verändert, sich richtig verhält und sie so liebt, wie es der oder die andere möchte. Diese Erwartungen werden jedoch selten erfüllt.

Denke kurz darüber nach. Der Glaube, dass jemand eine 180° Drehung macht und seine Einstellung und sein Verhalten ändert, führt zu einer gefährlichen und toxischen emotionalen Abhängigkeit. Es ist, als würde man auf ein Wunder warten. Wenn du der Person glaubst, wenn sie sagt, dass sich die Dinge ändern werden, machst du einen Schritt zurück in die Vergangenheit und – Überraschung! Du bist wieder einmal in ihre Falle geraten.

Diese Situationen kommen sehr häufig vor und sind normal. Wir warten auf jemanden, der sich für uns ändert, weil wir ihn lieben und ihm vertrauen. Liebe kann aber keine Liebe ohne Vertrauen sein. Infolgedessen wirst du feststellen, dass du der anderen Person viele Chancen gibst, denn dieses Mal werden die Dinge vielleicht klappen. Du bist überzeugt davon, dass deine Liebe diesen Menschen zum Besseren verändern wird. Bis du eines Tages deine Augen öffnest und erkennst, dass nichts davon passieren wird.

„Eine Geschichte hat keinen Anfang und kein Ende: Man wählt willkürlich den Moment der Erfahrung, von dem aus man zurückblicken oder von dem aus man nach vorne schauen kann.“

-Graham Greene-

Veränderungen sind möglich, wenn wir den Willen dazu haben

Zu erwarten, dass die Menschen sich für dich ändern, ist frustrierend

In der Psychologie wird der Begriff Persönlichkeit verwendet, um eine Reihe von leicht stabilen Merkmalen zu beschreiben. Wenn jemand schüchtern und introvertiert ist, wird es ihm schwerfallen, sich plötzlich extrovertiert zu verhalten werden. Doch obwohl sie eine klare Tendenz in ihrer Persönlichkeit aufzeigen, wird dies die Menschen nicht davon abhalten, dies zu ändern und unnatürliche Persönlichkeitsmerkmale anzunehmen.

Wenn die Menschen nicht an Veränderungen glauben würden, wäre die Psychologie nutzlos. Menschen können nicht nur Dinge an anderen ändern, sondern auch sich selbst verbessern, sowie ihre Mentalität und ihr Verhalten ändern.

Doktor Walter Roberts, von der University of Illinois, führte eine Studie durch, in der er entdeckte, dass Veränderungen in einem psychotherapeutischen Umfeld wahrscheinlicher sind. Das bedeutet, dass eine medizinische Intervention helfen kann und mögliche Persönlichkeitsveränderungen verursachen kann, wenn eine Person weiß, dass ein Problem zu lösen ist.

Es ist ist sinnlos, darauf zu warten, dass sich die Menschen für dich ändern

Ist es richtig, von unseren Mitmenschen Veränderungen zu erwarten?

Wir erwarten immer, dass sich die Menschen zum Besseren verändern. Diese Hoffnung besteht auch in Familien oder wenn Eltern ihre Kinder großziehen. Wenn sich Kinder nicht wie erwartet verhalten, nehmen die Eltern einige Korrekturen vor und sagen ihnen, dass die Menschen beispielsweise möchten, dass sie respektvoll und verantwortungsbewusst sind.

Gleiches gilt für die Bildung. Bei der Bildung geht es schließlich um Anleitung, Vorschläge und Dialoge, sowie darum, ein gutes Beispiel zu sein und einen besseren Weg als unsere Eltern zu gehen. Wenn wir das Erwachsenenalter erreichen, ist unsere Persönlichkeit weit entwickelt. Wenn wir aber nicht den Willen zur Veränderung haben, werden wir uns auch nicht ändern.

Aus diesem Grund kann es vorkommen, dass dein Partner Merkmale aufweist, die du nicht magst. Und du musst sowohl das Gute, als auch das Schlechte an ihm akzeptieren. Fehler, Hobbys und Einzigartigkeiten machen Menschen zu dem, was sie sind. Der Versuch, Menschen zu verändern, ist daher nicht immer die beste Idee.

Einige Situationen können auch zunehmend ernster werden. Zum Beispiel sollte es zu keinem Zeitpunkt erlaubt sein, missbräuchlich, verabscheuungswürdig und betrügerisch zu sein. Dieses Verhalten erfordert eine notwendige Änderung.

Du wirst verletzt, doch die Person wird sich nicht ändern. Was kannst du tun?

In John Gottmans Buch Die 7 Geheimnisse der glücklichen Ehe, gibt es eine wichtige Aussage. Liebe geht über die Akzeptanz hinaus; es geht vielmehr darum, andere dafür zu schätzen, was sie sind und umgekehrt. Wenn wir schädliche Verhaltensweisen finden oder das, was Gottman als die vier apokalyptischen Reiter definiert hat (Kritik, Verachtung, Abwehrbereitschaft und Steinmauer), wird diese Beziehung scheitern.

Hier sind Änderungen unerlässlich. Es geht nicht darum, darauf zu warten, dass die Menschen sich für dich ändern, sondern darum, ein Problem zu akzeptieren. Denn wenn Menschen leiden, müssen wir unsere Einstellungen und unser Verhalten ändern, damit unsere Beziehung nicht darunter leidet.

In den Fällen, wie dem oben genannten, wird eines von zwei Dingen passieren. Einerseits wird sich die Person nicht ändern und infolgedessen entscheiden wir uns dazu, die Dinge hinzunehmen oder die Beziehung zu verlassen. Andererseits geraten wir in eine emotionale und mentale Falle, wenn wir glauben, dass sie sich für uns ändern werden; wenn sie sagen, dass alles anders sein wird und dass alles, was passiert ist, nicht wieder passieren wird. Es passiert jedoch immer wieder und wird in der Regel von Mal zu Mal schlimmer.

Wir können uns an Therapeuten wenden, um uns zu ändern

Was kannst du also tun, wenn du dich in diesem Aufruhr befindest? Die Antwort ist einfach. Wenn du unglücklich bist und die andere Person ihre Methoden zur Verbesserung der Dinge nicht ändert, solltest du selbst Änderungen vornehmen. Bewege dich vorwärts und arbeite daran, dich selbst zu heilen.

Schließlich solltest du unter diesen Umständen auch um fachkundige Hilfe bitten. Therapeuten, Psychologen und Psychiater können sich in diesen Fällen als sehr hilfreich erweisen.

  • Roberts, B. W., Luo, J., Briley, D. A., Chow, P. I., Su, R., & Hill, P. L. (2017, January 5). A systematic review of personality trait change through intervention. Psychological Bulletin. Advance online publication. doi:10.1037/bul0000088