Ein Lächeln in schwierigen Zeiten erhellt die Dunkelheit

· 15. Mai 2016

Ein Lächeln in schwierigen Zeiten prägt sich ein ganzes Leben lang in unser Gedächtnis ein. Diese kleine und schöne Geste, die wir erhalten, wenn wir sie am wenigsten erwarten; in einem Moment, in dem alles traurig, dunkel und hoffnungslos erscheint, bleibt es uns für immer in Erinnerung als Zeichen der Liebe und des Optimismus und als Versprechen dafür, dass man dich für immer begleiten wird.

Habe keine Angst, schwierige Zeiten gehen irgendwann auch wieder vorbei. So abgedroschen das auch klingen mag, aber es gibt kein Übel, das 100 Jahre andauert. Alles hängt von uns ab, von unseren Bemühungen, unserem Wunsch danach, wieder glücklich zu sein, unserer Fähigkeit, ein kleines Lächeln zu zaubern, wenn uns alles aussichtslos vorkommt.

Ein Lächeln bedeutet sehr viel. Es bereichert denjenigen, für den es gedacht ist, ohne demjenigen etwas zu rauben, der es schenkt. Es dauert vielleicht nur eine Sekunde lang an, aber die Erinnerung daran bleibt manchmal für immer.

Ein Lächeln, das die Welt erleuchtet

Es gibt viele verschiedene Arten des Lächelns, doch dahinter stecken immer enorme Möglichkeiten. Denn gute Laune, Sympathie, Freundlichkeit und all das, was wir mit einem lieblichen Gesichtsausdruck verbinden, ist eine Geste, die wir alle mehr oder weniger schätzen.

Laecheln in der Dunkelheit

Es gibt Fälle, in denen ein Lächeln die Fähigkeit besaß, die schwersten und lichtundurchlässigsten Türen der Welt zu öffnen. Mit einer einfachen netten Geste fügen sich Menschen und sie lassen sich von der guten Laune und dem attraktiven Erscheinungsbild, das etwas so Einfaches mit sich bringt, anstecken.

Bist du niemals auf eine gelangweilte Person getroffen, die ihren Job oder ihre momentane Situation satt hatte, stets angriffslustig, und die wenigen Freunde wurden mit der verbitterten Art auch noch vergrault und ihr Alltag war ein einziger Kampf? Versuche das nächste Mal, ihr doch mit einem simplen Lächeln in schwierigen Zeiten zu begegnen. Benutze deine wohlerzogene Art, Sympathie, Freundlichkeit und dein gutes Benehmen als Waffe und bleibe dir dabei treu. Du wirst von den Resultaten überrascht sein.

Und es gibt keinen Zweifel daran, dass ein Lächeln die Welt erleuchtet. So bewölkt der Himmel auch sein mag; übersät von Wolken, die darauf zu warten scheinen, über unseren Köpfen einstürzen zu wollen – ein kurzes Lächeln in schwierigen Zeiten kann die Sonne dazu animieren, herauszukommen und die Dunkelheit unserer Tage erhellen.

Ein Lächeln, das die Nacht erstrahlen lässt

Für all diejenigen, die glauben, in der Verbitterung der nicht enden wollenden Nacht zu leben und nicht dazu in der Lage zu sein, zu irgendeinem Zeitpunkt am Tag die Sonne sehen zu können, gibt es einen Tipp, der so gut wie immer funktioniert. Benutze ein Lächeln, um diesen Weg aus der Dunkelheit hinaus zu erschaffen. Du wirst sehen, wie sich das Himmelszelt nach und nach erhellt, in deiner Existenz alles klarer und strahlender wird.

Wenn du andererseits Menschen kennst, die an pausenloser Traurigkeit leiden, unfähig dazu sind, diesem Teufelskreis zu entfliehen, der sie in einer nichtssagenden Welt voller Schmerzen und Leid gefangen hält, solltest du keinesfalls damit aufhören, ihnen dein Lächeln in schwierigen Zeiten zu schenken, weil es für niedergeschlagene Personen das pure Leben ist.

Wenn du dich nicht dazu in der Lage fühlst, aus diesem Sumpf, in den du gefallen bist, wieder herauszukommen und du das Gefühl hast, dass der Tunnel deines Lebens unendlich lang und am Ende kein Licht zu sehen ist, umgib dich mit diesen erstrahlenden Persönlichkeiten, die immer mit einem Lächeln auf den Lippen, gut gelaunt, solidarisch und voller Güte durch die Welt gehen. Diese kleine Geste wird ein wenig Licht in all deine dunklen Momente bringen.

Lächle, auch wenn es nur ein trauriges Lächeln ist, weil nur die traurige Gewissheit darüber, nicht zu wissen, wie man lacht, noch trauriger ist als ein trauriges Lächeln.

Laechelnder Mann bei Nacht

Lernen wir zu lächeln, um die Welt zu einem schöneren Ort zu machen

Lächeln ist eine gute Übung, die wir alle täglich machen sollten. Lernen wir, es immer und überall in unser Gesicht zu zaubern, um die Welt schöner, glücklicher und angenehmer zu machen. Zeigen wir doch dem Rest dieser Welt, was für eine gute Laune wir haben und wie sympathisch wir sind.

Wenn ein Tag nebelig beginnt, empfange ihn mit einem Lächeln. Wenn jemand verbittert ist, schenke ihm das schönste deiner Lächeln. Wenn ein Mensch traurig ist, beschere ihm ein sanftes Lächeln. Wenn du glaubst, dass alles schlecht ist, zeichne dir selbst ein Lächeln ins Gesicht.

Kleine aber feine Gesten, wie ein Lächeln, sind ein Akt der Großzügigkeit, unterhaltsame Momente untermalt von Sympathie und Freude, die so einfache und kleine Augenblicke hervorrufen, die wir nur schwer wieder vergessen können. Außerdem ist ein weiterer hübscher Nebeneffekt, dass sie unseren Tag angenehmer machen.

Wir können nicht die gesamte Welt von jetzt auf nachher erhellen. Aber wir sind sehr wohl dazu fähig, sie durch unsere Lächeln in schwierigen Zeiten und unsere positive Einstellung zu einem freundlicheren Ort zu machen. Außerdem besitzen wir doch die Macht, aus diesem Leben etwas Wundervolles zu machen. Wieso sollten wir es dann nicht auch versuchen?