Die Freundlichkeit, die dich vernichtet

Viele Menschen nutzen die Freundlichkeit anderer aus, um ihren eigenen Willen durchzusetzen. In diesem Fall musst du Ausgleich finden und auch in der Lage sein, Nein zu sagen.
Die Freundlichkeit, die dich vernichtet
Sara Clemente

Geschrieben und geprüft von der Psychologin und Journalistin Sara Clemente.

Letzte Aktualisierung: 22. Dezember 2022

Die Freundlichkeit ist eine große Tugend, die den Umgang mit anderen erleichtert. Manche rühmen sich jedoch damit, immer außerordentlich gutherzig und freundlich zu sein und nie ihre Haltung zu verlieren. Ist es tatsächlich möglich oder gesund, in jeder Lebenslage freundlich zu sein?

Manche Menschen verwechseln List mit Freundlichkeit und nutzen ihre Freunde aus. Es gibt jedoch auch diejenigen, die zwar nett sind, aber keine Kritik oder Kränkung ertragen. Freundlich sein ist angenehm, doch du kannst deshalb deine eigenen Interessen nicht zurückstellen. Wenn du dich immer nur auf andere konzentrierst und versuchst, deine Mitmenschen glücklich zu machen, schadest du mit der Zeit dir selbst.

Die Freundlichkeit hat Grenzen: Lerne, Nein zu sagen!

Die Freundlichkeit hat Grenzen gesetzt: Lerne, Nein zu sagen

Viele Menschen nutzen die Freundlichkeit anderer aus, um ihren eigenen Willen durchzusetzen. In diesem Fall musst du Ausgleich finden und auch in der Lage sein, Nein zu sagen.

Es gibt keinen Grund für Rücksichtslosigkeitdu solltest dich jedoch auch nicht dazu drängen lassen, Dinge zu tun, die du nicht tun kannst oder willst. Höre auf deinen gesunden Menschenverstand, denn du weißt, was in der jeweiligen Situation das Beste ist. Setze Grenzen und sage gegebenenfalls Nein.

“Nichts wird langsamer vergessen als ein Vergehen, und nichts schneller als ein Gefallen.”

Martin Luther King

Fühle dich nicht schuldig und bitte nicht wiederholt um Verzeihung

Gehörst du zu denjenigen, die sich schuldig fühlen, weil sie ihre Interessen über die anderer stellen? Bittest du tausendmal um Verzeihung, wenn du einer Person, die dich schon tausendmal um einen Gefallen gebeten hat, einmal absagen musst? Du musst auch an dich selbst denken! Es ist nicht immer möglich zu helfen, vielleicht hast du gerade keine Zeit oder du möchtest einfach nicht. Das ist ganz normal, die andere Person muss das akzeptieren.

Du bist nicht egoistisch, nur weil du dich um dich und deine Interessen kümmerst. Du kannst dich nicht immer nach deinen Mitmenschen richten und nicht jeden Gefallen erfüllen. Deine Mitmenschen müssen das verstehen, denn Freundlichkeit bedeutet nicht, alles gutzuheißen oder sich alles gefallen zu lassen.

Die Freundlichkeit kann ein geringes Selbstwertgefühl verbergen

Die Freundlichkeit kann ein geringes Selbstwertgefühl verbergen

Menschen mit einem geringen Selbstwertgefühl neigen dazu, übermäßig freundlich zu sein. Beobachtest du bei dir übertriebene Freundlichkeit, kann dir eine Selbstanalyse helfen. Frage dich, warum du unfähig bist, Grenzen zu setzen. Oder warum du niemandem deine Hilfe verwehren kannst, auch wenn du dir damit selbst schadest.

Vielleicht willst du von allen akzeptiert werden, weil du dir selbst nicht traust. Ist es das, was dich so freundlich und fürsorglich macht?

Selbstvertrauen ist die Grundlage für die Zielerreichung. Du solltest daran arbeiten, damit es dir einfacher fällt, Nein zu sagen. Damit verhinderst du, dass andere deine Freundlichkeit nur ausnutzen. Du musst nicht der “netteste Mensch der Welt” sein, dieser Titel führt dich nicht zum Ziel. Stärke dein Selbstwertgefühl und versuche, die richtige Balance zu finden.

Natürlich ist die Freundlichkeit eine positive Eigenschaft, du musst jedoch gewährleisten, dass sie sich nicht krankhaft äußert. Du neigst vielleicht dazu, dich selbst unterzubewerten, doch nur wenn du dich selbst schätzt, kannst du auch andere glücklich machen. Wenn du nicht alleine damit zurechtkommst, solltest du professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.


Die Inhalte von Gedankenwelt dienen ausschließlich zu Informations- und Bildungszwecken. Sie sind kein Ersatz für eine professionelle Diagnose, Beratung oder Behandlung. Wenn Sie Bedenken oder Fragen haben, konsultieren Sie am besten einen Fachmann Ihres Vertrauens.