Die einzigen Leute, die mich interessieren, sind verrückt nach dem Leben

15. Juli 2016 en Emotionen 4 Geteilt

Ich möchte keine Leute an meiner Seite, die ihre Negativität auf mich übertragen, die immer nur das Schlechte sehen. Ich will Menschen, die verrückt danach sind, zu leben, zu springen, zu lachen, die mit Leidenschaft leben und die mir jeden Tag viele neue Dinge beibringen, die von mir lernen, die sich an der Energie des Lebens erfreuen und sie übertragen.

Ich mag Leute, die vibrieren, die leidenschaftlich sind, die lieben, was sie tun, die keine Angst haben, die gelernt haben, dass Veränderungen Chancen darstellen. Ich mag Menschen, die mir ihre Freude übertragen, die mit Aufrichtigkeit umarmen und küssen, die mit Respekt das sagen, was sie denken, und nicht schweigen, die mir beibringen, was Liebe bedeutet und die an meiner Seite sind, wenn ich dies wirklich brauche.

„Alle Schlachten in unserem Leben dienen dazu, uns etwas beizubringen, auch die, welche wir verlieren.“

Paulo Coelho

Wie man toxische Menschen erkennt

In vielen Situationen unseres Lebens, auf der Arbeit, unter Freunden, in der Familie, finden wir auch Menschen, die negativ eingestellt sind, die die Stimmung eines jeden Ortes verschlechtern, an dem sie sich aufhalten, und die uns schlecht fühlen lassen. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, sie so früh wie möglich zu erkennen, was du nur schaffen kannst, wenn du weißt, wie sie sich gewöhnlich verhalten:

Traurige-Frau

Sie glauben, dass alle und alles gegen sie sind

Toxische Menschen sind unsicher und denken deshalb ständig, dass alle Dinge und alle Menschen in ihrer Umgebung gegen sie sind. Ihr fehlendes Selbstwertgefühl übertragen sie auf die anderen, zeigen ihr Misstrauen und ihr Unwohlsein, es sind Menschen, die sich selbst nicht mögen und deshalb unfähig sind, andere zu mögen oder das Positive in anderen Menschen zu sehen.

Sie lehnen jeglichen Rat ab

Toxische Menschen glauben, dass sie alles besser wissen, sie akzeptieren weder Kritik noch Rat. Sie werden sauer, wenn du ihnen deine Meinung sagst und lehnen dich ab. Versuche gar nicht erst, mit einem solchen Menschen zu diskutieren, es ist eine unnütze Kraftanstrengung, ändere einfach das Thema und wenn möglich, nimm so schnell wie möglich Abstand.

Sie denken, dass nichts eine Lösung hat

Eine toxische Person sieht nur Probleme ohne Lösung und wenn sie doch eine sieht, dann glaubt sie nicht daran. Sie wird alles nur Mögliche tun, um sich als Opfer zu fühlen und sich gegenüber anderen als Opfer darzustellen, um so Aufmerksamkeit zu erregen. Sie wird niemals eine Veränderung als eine Chance wahrnehmen, ein Problem als eine Möglichkeit zum Lernen und sie wird keine Lösungen suchen, sie wird sich nur beschweren.

Frau-traurig-auf-Stuhl-sitzend

Sie verstecken sich hinter der Aufrichtigkeit

Toxische Personen tendieren dazu, alles, was sie denken, ganz ohne Filter und ohne das geringste Durchsetzungsvermögen oder Empathie gegenüber anderen zu sagen. Sie glauben, dass sie aufrichtig sind, dabei sind sie nur verletzend und lassen nicht zu, dass du sagst, was du denkst, weil sie sich so bedroht fühlen.

Das heißt, sie verstecken sich hinter ihrer Aufrichtigkeit, um ohne Konsequenzen alles sagen zu können, was sie nur wollen, und sind selbst nicht dazu in der Lage, deine Worte zu akzeptieren, auch wenn es sich um eine konstruktive Kritik handelt.

Was Menschen tun, die verrückt nach dem Leben sind

Positive Menschen, Menschen, die verrückt nach dem Leben sind, die ständig lernen, die viele Dinge tun, um dem Leben seinen maximalen Ausdruck zu verleihen und nicht ins Stocken geraten. Die Menschen, die nach dem Leben verrückt sind, die möchte ich in meinem Leben haben, denn:

Sie übernehmen ihre Verantwortung

Menschen, die verrückt nach dem Leben sind, setzen voraus, dass sie selbst Entscheidungen treffen, sie selbst die Verantwortung dafür haben, was in ihrem Leben passiert, was sie verändern und lernen können. Die Menschen, die verrückt nach dem Leben sind, wissen, dass sie das umsetzen können, was sie sich vorgenommen haben.

„Enthusiasmus ist ansteckend. Es ist schwierig, in Anwesenheit einer Person mit einer positiven Einstellung neutral oder gleichgültig zu bleiben.“

Denis Waitley

 
Lachende-Frau-auf-Fahrrad

Sie sind nicht mit anderen Personen vergleichbar

Ein positiver Mensch ist mit niemandem vergleichbar, weil er seine Defekte als auch seine Tugenden kennt, weil er weiß, was er gut macht, und stets seine Lektion lernt, um nicht die gleichen Fehler zu wiederholen. Eine Person, die gelernt hat, sich zu mögen und wertzuschätzen, wird auch andere mögen können, ihnen ihre Liebe zeigen können und von anderen geliebt werden können.

Sie klagen nicht unendlich über ihre Fehler

Die Person, die sich selbst mag, die sich kennt, hat gelernt, Risiken einzugehen und die Konsequenzen anzunehmen. Sie weiß, dass sie gewinnen oder verlieren kann, dass sie aber immer dabei lernt. Sie wächst mit dem Wissen auf, dass Fehler und Irrungen einen Teil unserer Existenz bilden, weil wir Menschen sind, aber sie kennt einen Weg, ihre Emotionen für sie positiv auszurichten.

„Gib nicht auf, so ist das Leben: weiterreisen, Träume verfolgen, Zeit loslassen, Staub aufwirbeln und den Himmel aufdecken.“

Mario Benedetti

Auch interessant