Aileen Wuornos, eine amerikanische Serienmörderin

Aileen Wuornos war eine US-amerikanische Serienmörderin, welche ihre Opfer, die alle Männer waren, ausraubte und dann ermordete. Sie ist für ihren feindseligen, ablehnenden und einschüchternden Charakter bekannt.
Aileen Wuornos, eine amerikanische Serienmörderin

Geschrieben von Vanessa Viqueira

Letzte Aktualisierung: 29. Oktober 2022

Aileen Wuornos hat ihren Ruf als berühmteste Serienmörderin der USA zweifellos verdient. Sie zeigte nie Reue für ihre Taten, ihre Ausrede war immer Notwehr. Obwohl sie in weniger als einem Jahr sieben Männer ermordete, weckt Aileen Wournos bei vielen Mitleid, denn sie hatte ein sehr schwieriges Leben.

Sie kam am 29. Februar 1956 in Rochester (Michigan, USA) als Aileen Carol Pittman zur Welt, doch ihre Mutter Diane verließ sie, als Aileen erst sechs Monate alt war. Ihr Vater kam wegen Pädophilie ins Gefängnis. Zusammen mit ihrer Schwester Laurie und ihrem Bruder Keith wurde Aileen schließlich von ihren Großeltern Lauri und Britta Wuornos aufgezogen und 1960 von ihnen adoptiert.

Aileen Wuornos, eine amerikanische Serienmörderin

Eine schreckliche Kindheit

Ihre lebenslange Freundin Dawn Botkins bezeugte in einem späteren Dokumentarfilm, dass Aileen von ihrem Großvater geschlagen und misshandelt wurde. Ihre Großmutter verbrannte ihre Haut mit einer brennbaren Flüssigkeit. Konflikte und Misshandlung waren an der Tagesordnung und hinterließen tiefe Spuren. 

Mit nur elf Jahren prostituierte sich Aileen Wuornos an ihrer Schule und ließ sich durch Essen, Zigaretten und Alkohol bezahlen. Sie war erst vierzehn Jahre alt, als sie ein Kind zur Welt brachte, das sie zur Adoption freigab. Ihr eigener Bruder hatte sie vergewaltigt. Kurze Zeit später starb die Großmutter an Leberversagen und ihr Großvater stellte Aileen vor die Tür.

Sie lebte in einem nahegelegenen Wald und prostituierte sich auf der Straße. Zu diesem Zeitpunkt war Aileen Wuornos erst 15 Jahre alt.

Hoffnung auf ein besseres Leben

Aileen Wuornos versuchte Arbeit zu finden, doch sie war wild, ungebildet und gewalttätig. Schließlich heiratete sie den Yachtclub-Präsidenten Lewis Gratz Fell, von dem sie sich bald darauf wieder scheiden ließ. Immer wieder wurde sie wegen Autodiebstahls, Widerstands gegen die Staatsgewalt, Justizbehinderung oder Bedrohung mit Schusswaffen festgenommen. 

Aileen Wuronos pflegte verschiedenste Beziehungen im Laufe ihres Lebens. Besonders markant war die Beziehung zu Tyria Moore, die sie in einer Schwulenbar kennenlernte. Die beiden Frauen zogen zusammen, Aileen widmete sich jedoch weiterhin der Prostitution. In dieser Zeit hatte das Paar mehrere Konfrontationen mit dem Gesetz.

Spider Woman

Bei den Behörden war Aileen Wuornos als “Spider Woman” bekannt, da sie eine extreme Abneigung gegen Männer und eine Vorliebe für schwarze Lederkleidung entwickelt hatte. Ihr bester Freund war eine 22-Kaliber-Pistole, die sie immer bei sich trug.

Die Serienmörderin Aileen Wuornos

Am 30. November 1989 tötete Aileen Wuornos Richard Mallory, einen 51-jährigen Lkw-Fahrer. Sie schoss ihm dreimal in die Brust. Die Leiche wurde erst am 13. Dezember aufgefunden. Er war ein verurteilter Vergewaltiger und Aileen verteidigte sich bei der polizeilichen Vernehmung mit Notwehr. Die Ermittlungen verliefen ergebnislos, es konnte ihr nichts nachgewiesen werden.

Das nächste Opfer war Richard Humphrey, den Aileen Wuornos mit sieben Schüssen tötete. Kurz darauf ermordete sie David Spears, danach Charles Carskaddon, Troy Burress, Walter Gino Antonio und Peter Siems.

Verschiedene Spuren führten schließlich zur Festnahme der Serienmörderin. Diese bereute ihre Taten zu keinem Zeitpunkt. In dem Dokumentarfilm über ihre Lebensgeschichte “Aileen Wuornos: The Selling of a Serial Killer” (1992) erklärte sie: “Er hatte es verdient, es tut mir für die Angehörigen leid, doch ich habe mich nur verteidigt.” In den Verhören gab Aileen zu, sieben Männer getötet zu haben, sie gab in allen Fällen Notwehr vor. Die Leiche von Peter Siems wurde jedoch nie gefunden, deshalb konnte sie für diesen Mord nicht verurteilt werden.

Am 30. Juni 1992 wurde Aileen Wuornos schließlich zum Tode verurteilt.

“Ich werde im Himmel sein, während ihr alle in der Hölle verrottet. Ich weiß, dass ich vergewaltigt wurde und ihr seid nichts als Abschaum. Ihr verurteilt eine Frau zum Tode, die vergewaltigt wurde?”

Aileen Wuornos

Die Verurteilung von Aileen Wuornos

Während ihrer Zeit im Gefängnis gab Aileen mehrere kontroverse Interviews. Manchmal mag ihre Geschichte fiktiv erscheinen, aber sie ist erschreckend real. Was von Aileen Wuornos bleibt, sind all ihre Aussagen, in denen sich wahrscheinlich Wahrheit und Lüge vermischen. Wir dürfen die dysfunktionale Vergangenheit dieser Serienmörderin nicht vergessen, die schreckliche Konsequenzen hatte. Am 9. Oktober 2002 fand Aileen Wuornos im Alter von 46 Jahren den Tod durch eine Giftspritze, nachdem sie 12 Jahre im Todestrakt eines Gefängnisses in Florida verbracht hatte.

In dem Film “Monster” (2003), erhielt die Schauspielerin Charlize Theron in der Rolle von Aileen Wournos einen Oscar – zweifellos ein empfehlenswerter Film.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
6 Filme über Schizophrenie
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
6 Filme über Schizophrenie

Diese Filme über Schizophrenie berichten über die Realität der Menschen, die daran leiden. Hast du sie schon gesehen?



  • Aileen Wuornos: The Selling of a Serial Killer (1992). (1994, 4 febrero). IMDb.

  • Cereal Serial K. (2015, 2 septiembre). Aileen Wuornos Última Entrevista, Subtítulos en Español. YouTube. 

  • MONSTER – Trailer ( 2003 ). (2008, 2 junio). [Vídeo]. YouTube. 

  • Monster (2003). (2004, 30 enero). IMDb.