5 Vorteile der weiblichen Masturbation

· 2. Dezember 2018

Selbstbefriedigung ist vielerorts noch ein Tabuthema. Sie ist jedoch ein ganz natürlicher und gesunder Teil der menschlichen Sexualität. In diesem Artikel werden wir über einige ihrer positiven Aspekte sprechen, insbesondere über die Vorteile der weiblichen Masturbation.

Obwohl die Vorstellung, dass Männer masturbieren, gesellschaftlich mehr oder weniger akzeptiert wird, ist dies bei Frauen nicht der Fell. Und auch wenn es nur selten mitgeteilt wird, weisen uns die Statistiken doch darauf hin, dass es ebenso viele Männer wie Frauen tun. Entsprechende Daten finden sich beispielsweise in der National Survey of Sexual Health and Behavior (NSSHB) der Indiana University (Indiana, USA).

Da wir hier über eine Praxis ohne negative Nebenwirkungen sprechen, wollen wir dir mit diesem Artikel helfen, dir aller positiven Aspekte der weiblichen Masturbation bewusst zu werden. Wenn du ein Mann bist, wird es dir helfen, deine Partnerin besser zu verstehen. Und wenn du eine Frau bist, wirst du mit dem, was vermittelt wird, die Masturbation etwas mehr von all jenen Mythen und Tabus zu befreien, die sie seit mehreren Jahrhunderten und in vielen Gesellschaften im sozialen Denken begleitet haben.

Vorteile der weiblichen Masturbation

Masturbation ist trotz vieler Neugierde nach wie vor ein Thema, zu dem viele Hypothesen und weitaus weniger Gewissheiten berücksichtigt werden. Einige Forschungsarbeiten deuten jedoch auf Zusammenhänge zwischen dieser Praxis und der körperlichen, geistigen und sexuellen Gesundheit hin. Insbesondere scheinen sich bestimmte physische und psychische Aspekte bei Frauen zu verbessern, wenn sie in Autoerotik versunken sind.

Im Folgenden werden wir sehen, welche die relevantesten sind.

Frauenhand packt ein Bettlaken

1. Masturbation erhöht das Wohlbefinden

Der wichtigste Vorteil der Masturbation ist auch der offensichtlichste: Wenn wir uns berühren, fühlen wir uns gut. Aber warum passiert das? Genau wie beim Sex setzen die Orgasmen, die wir mit uns selbst haben, bestimmte Neurotransmitter im Gehirn frei. Sie sind in der Lage, unsere Stimmung und sogar Aspekte unserer körperlichen Gesundheit zu beeinflussen.

So ist einer der bekanntesten Neurotransmitter, die im Rahmen der Autoerotik freigesetzt werden, Dopamin. Diese Substanz ist dafür verantwortlich, dass wir Freude empfinden, und ihre Wirkung kann sehr stark sein. Daher ist einer der größten Vorteile der weiblichen Masturbation das erhöhte Wohlbefinden.

2. Sie hilft dir, den Sex mehr zu genießen

Einige Frauen können keinen Orgasmus haben, wenn sie mit ihren Partnern in Kontakt sind. Es kann viele verschiedene Gründe dafür geben, aber es gibt eine direkte Beziehung zwischen regelmäßigem Masturbieren und dem Genießen sexueller Begegnungen.

Das, was kontraintuitiv erscheint, ist es eigentlich nicht. Die weibliche Masturbation ermöglicht es Frauen, ihren Körper besser zu verstehen und zu wissen, was ihnen wirklich Spaß macht. Sobald sie bei ihren Partnern sind, können sie diese daher effektiver führen, um die Liebkosungen für sie angenehmer zu gestalten.

3. Sie reduziert das Stressniveau

Einer der Vorteile der weiblichen Masturbation, der das psychische Wohlbefinden betrifft, ist ihre entspannende Wirkung. Mehrere Studien haben gezeigt, dass Frauen, die Autoerotik praktizieren, dank der von ihr ins Gehirn freigesetzten Substanzen ihren Stress deutlich reduzieren können.

Das ist wichtiger, als es auf den ersten Blick scheint. Stress wurde mit allen möglichen Problemen in Verbindung gebracht, wie Depressionen, Angstzustände, Krebs und Herzinfarkt. Daher sollte jede Praxis, die dazu beiträgt, Stress zu reduzieren, einen Platz in unserem täglichen Leben finden.

4. Selbstbefriedigung hilft, Menstruationsschmerzen zu lindern

Für viele Frauen zählen Regelschmerzen zu den irritierendsten Aspekten ihres Geschlechts. Einmal im Monat müssen sie alle Arten von Beschwerden erleiden, die manchmal nicht einmal mit Schmerzmitteln beseitigt werden können. Aber was wäre, wenn es eine Möglichkeit gäbe, sie auf eine sehr angenehme Weise zu reduzieren?

Nun, das ist genau das, was die Forschung zu zeigen scheint. Mehrere Studien über die Vorteile der weiblichen Masturbation argumentieren, dass diese Praxis helfe, Menstruationsbeschwerden zu verringern oder sogar zu beseitigen. Du weißt also: Wenn du das nächste Mal dieses Unbehagen verspürst, kannst du dir statt einer Pille etwas Zeit für dich selbst nehmen.

Frau mit geschlossenen Augen im Bett

5. Sie steigert deine Gesundheit

Der letzte Vorteil für die Gesundheit von Frauen, die regelmäßig masturbieren, ist vielleicht der interessanteste. Wie neueste Studien zeigen, können Orgasmen, die allein erzielt werden, die Wahrscheinlichkeit verringern, an verschiedenen Krankheiten wie Diabetes oder Krebs zu leiden.

Offensichtlich werden beim Orgasmus nicht nur Endorphine freigesetzt, sondern auch Substanzen, die eine sehr wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung der körperlichen Gesundheit spielen. Natürlich sind das nicht die einzigen Vorteile der weiblichen Masturbation. Aber allein schon mit den fünf, die wir hier dargelegt haben, wer würde sich da dieser Praxis nicht anschließen wollen? Verliere deine Angst vor deinem Körper und traue dich, dich zu amüsieren.