Wie du Freundlichkeit praktizieren kannst

Freundlichkeit ist eine Haltung, die viele Türen öffnet und Wohlbefinden garantiert. In diesem Artikel findest du verschiedene Tipps, die dir helfen werden, freundlicher zu anderen zu sein.
Wie du Freundlichkeit praktizieren kannst

Geschrieben von Redaktionsteam

Letzte Aktualisierung: 13. Juni 2022

Freundlichkeit ist eine positive persönliche Einstellung gegenüber anderen Lebewesen, die uns umgeben: Menschen, Tiere, Natur…. Diese Art, mit unserer Umwelt umzugehen, ist äußerst vorteilhaft, da sie zwischenmenschliche Beziehungen stärkt, Wege öffnet und das Wohlbefinden fördert. So kannst du Freundlichkeit praktizieren und die Welt zu einem besseren Ort machen!

Wie du Freundlichkeit praktizieren kannst

1. Sprich andere mit ihrem Namen an

Wenn du den Namen der Person kennst, sprich sie damit an. Das stärkt die Beziehung und macht sie persönlicher. Vermeide unpersönliche und allgemeine Ausdrücke und stelle deinen Gesprächspartner in den Mittelpunkt.

Spitznahmen sind oft nicht angebracht und können demütigend sein. Nenne deine Gesprächspartner besser bei ihrem richtigen Namen.

Wie du Freundlichkeit praktizieren kannst
Freundlich zu sein bedeutet, tolerant, rücksichtsvoll und einfühlsam zu sein, sowohl sich selbst als auch anderen gegenüber.

2. Sei dankbar

Familie, Freunde und Mitmenschen tun oft Dinge für dich, die du als selbstverständlich betrachtest oder dir vielleicht gar nicht bewusst sind. Sie nehmen sich Zeit, hören dir zu, begleiten dich… Sei dankbar für die kleinen Aufmerksamkeiten, wenn du Freundlichkeit praktizieren möchtest.

3. Lächeln

Worte sind nutzlos, wenn sie nicht von einer Körpersprache begleitet werden, die Wärme und Offenheit zeigt. Ein freundlicher Blick und ein nettes Lächeln vermitteln deine positive und freundliche Einstellung. Sie zeigen Sympathie und ermutigen deine Mitmenschen, ebenfalls zu lächeln.

Denk daran zu lächeln, wenn du jemanden auf der Straße triffst, wenn du etwas im Geschäft kaufst, wenn du morgens zur Arbeit gehst oder jedes Mal, wenn du mit einer anderen Person Augenkontakt aufnimmst.

4. Freundlichkeit praktizieren, indem du aufmerksam zuhörst

Höre in Gesprächen aufmerksam zu, sei geduldig und warte, bis du an der Reihe bist. Viele extrovertierte und wortgewandte Menschen lassen andere kaum zu Wort kommen, was unangenehm und unhöflich ist.

Freundlichkeit praktizieren bedeutet auch, sich für das Leben anderer zu interessieren. Frage nach der Familie, den Kindern, dem Job usw., um zu zeigen, dass du dich für das Wohlergehen deiner Gesprächspartner interessierst.

5. Höflichkeit zuallererst

Ausdrücke wie “Bitte”, “Danke”, “Wären Sie so freundlich…”, “Würden Sie bitte…” sind Ausdruck von Rücksichtnahme, Respekt und Freundlichkeit gegenüber der anderen Person. Sie werden immer gerne entgegengenommen.

6. Übe dich in Einfühlungsvermögen

Empathie ist eine Eigenschaft, die wir entwickeln müssen, wir kommen nicht damit zur Welt. Versuche, dich in die Lage anderer zu versetzen und ihre Situation zu verstehen. Vermeide voreilige Urteile und sei verständnisvoll.

7. Freundlichkeit praktizieren bedeutet auch, Hilfe anzubieten

Wenn du siehst, dass jemand Schwierigkeiten hat, biete deine Hilfe an. Warte nicht darauf, bis du um Unterstützung gebeten wirst, erkenne selbst, wann deine helfende Hand nötig ist.

Viele Menschen zögern, um Unterstützung zu bitten, da sie keine Last sein möchten, doch sie werden sich glücklich schätzen, wenn du deine Hilfe anbietest.

Freundlichkeit praktizieren bedeutet, Hilfe anzubieten
Freundlich sein bedeutet, Menschen in Not zu helfen.

8. Meditation über die liebende Güte

Die Meditation über die liebende Güte kann dir helfen, Mitgefühl und wohlwollende Güte zu praktizieren. Wenn du regelmäßig übst, verbesserst du nachweislich deine Fähigkeit zur Vergebung, zur sozialen Verbundenheit und Selbstakzeptanz. Du stärkst damit deine prosoziale Kompetenz und förderst dein physisches und psychisches Wohlbefinden.

Freundlichkeit ist ein Geschenk für dich selbst und für andere, eine Einstellung, die Türen öffnet, praktiziere sie bei jeder Gelegenheit.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Der freundliche Narzisst, der getarnte Egoist
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Der freundliche Narzisst, der getarnte Egoist

Der freundliche Narzisst tarnt sich gut. Wir sehen seine Absichten nicht und glauben, dass er eine fürsorgliche Person ist.



  • Leiberg, S., Klimecki, O., & Singer, T. (2011). Short-term compassion training increases prosocial behavior in a newly developed prosocial game. PloS one6(3), e17798. https://doi.org/10.1371/journal.pone.0017798
  • Sansone, R. A., & Sansone, L. A. (2010). Gratitude and well being: the benefits of appreciation. Psychiatry (Edgmont (Pa. : Township))7(11), 18–22.