Spielsucht durch den Handel mit Kryptowährungen

In Kryptowährungen zu investieren kann zur Sucht werden. Tatsächlich haben viele bereits einen Ersatz für das Glücksspiel in diesem wachsenden Markt gefunden.
Spielsucht durch den Handel mit Kryptowährungen

Letzte Aktualisierung: 16. November 2021

Das pathologische Spielsucht kann als eine Art psychische Störung verstanden werden, die durch die zwanghafte Teilnahme an Glücksspielen gekennzeichnet ist und sich auf verschiedene Bereiche des Lebens der Betroffenen auswirken kann. Zum Beispiel kann der Verlust der Kontrollfähigkeit die Beziehungen zu Familie und Partner, das Arbeitsleben und die wirtschaftliche Stabilität beeinflussen und Depressionen sowie Ängste hervorrufen.

Aus verschiedenen Studien geht hervor, dass die Spielsucht durch den Handel mit Kryptowährungen in den letzten Jahren deutlich zugenommen hat, es handelt sich allerdings um ein neues Phänomen. In diesem Artikel erfährst du mehr über dieses neuartige Suchtverhalten und warum es viral geworden ist. Wir erklären dir auch verschiedene damit verbundene Risikofaktoren.

Spielsucht durch den Handel mit Kryptowährungen

Obwohl noch keine diagnostischen Kriterien für diese Form der Spielsucht entwickelt wurden, kann sie als die Sucht nach riskanten Investitionen mit Kryptowährungen definiert werden. Der Kryptowährungsmarkt ist dafür bekannt, dass er volatil und instabil ist. Daher kann dies ein Risiko für diejenigen sein, die ein Suchtverhalten entwickeln und wenig Selbstkontrolle beim Handel mit  Kryptowährungen zeigen.

Obwohl der Kauf und Verkauf von Kryptowährungen eigentlich eine Form der Investition und kein Glücksspiel ist, haben viele mit dem Handeln dieser neuen Währungen Glücksspiele ersetzt und dieselben Suchtmuster entwickelt.

Spielsucht durch den Handel mit Kryptowährungen

Folgende Anzeichen können auf eine mögliche Spielsucht durch das Handeln von Kryptowährungen hinweisen:

  • Progressiver Anstieg der Investitionen in Kryptowährungen
  • Konzentrationsverlust und die Unfähigkeit, sich anderen Aktivitäten als Investitionen zu widmen
  • Beantragung von Darlehen oder finanzieller Unterstützung zur Deckung eventueller Verluste
  • Gefühl der Entfremdung von Familie und Freunden
  • Die Notwendigkeit zu lügen, um Schuldzuweisungen und Konfrontationen über riskantes Investitionsverhalten zu vermeiden

Außerdem kann diese Sucht zu finanziellen Problemen, Arbeitsplatzverlust oder Ausbildungsabbruch und Problemen mit dem Selbstwertgefühl führen.

Schließlich erhöht die Tatsache, dass Kryptowährungen auf der ganzen Welt gekauft werden können, die Attraktivität dieser Aktivität. Hinzu kommt, dass die Wirtschaftskrise, der Anstieg der Arbeitslosigkeit und die wenigen Beschäftigungsmöglichkeiten für junge Menschen zu einer Suche nach alternativen Einkommensmöglichkeiten geführt haben, wodurch ein Umfeld geschaffen wurde, das den Einstieg in diese Sucht begünstigt.

Der schmale Grat zwischen Investor und Zocker

Das Spielen mit Kryptowährungen scheint unter jungen Männern weitverbreitet zu sein, die in diesen Investitionen die Möglichkeit sehen, schnell und einfach reich zu werden. Auf der anderen Seite können wir beobachten, dass das Bild dieser Geschäfte sehr positiv ist. Dies führt dazu, dass diejenigen, die süchtig nach dem Kauf und Verkauf dieser Währungen sind, sich selbst nicht als Spielsüchtige wahrnehmen.

Es gibt sogar einen Trend, der durch Influencer in den sozialen Medien, die einen protzigen, abenteuerlichen und riskanten Lebensstil im Zusammenhang mit Kryptowährungen darstellen. Das kann sich auf das Verhalten vieler junger Menschen auswirken, die versuchen, diesen aufstrebenden Vorbildern nachzueifern und sich als klug, mutig und entschlossen darzustellen.

Spielsucht durch den Handel mit Kryptowährungen

Eine Gemeinsamkeit zwischen den herkömmlichen Formen der pathologischen Spielsucht und der Sucht nach dem Handel mit Kryptowährungen ist die Verleugnung oder Verharmlosung des Problems und die Tendenz, es vor nahestehenden Menschen zu verbergen. Bei dieser besonderen Form des pathologischen Glücksspiels neigen die Betroffenen dazu, die Tatsache zu verleugnen, dass sie ihre Ersparnisse oder die Ersparnisse ihrer Familie aufs Spiel setzen oder dass sie Schulden machen, die sie nicht zurückzahlen können. Sie versuchen, ihr pathologisches Verhalten zu verstecken.

Menschen mit einer Kryptowährungssucht sind davon überzeugt, dass sich ihre Investitionen irgendwann in Gewinnen niederschlagen werden und dass Verluste ein natürlicher Teil des Kryptowährungsmarktes sind.

Es gibt derzeit einige Zentren, die sich auf die Behandlung der Kryptowährungssucht spezialisiert haben. Das Wichtigste ist jedoch, auf die Warnzeichen zu achten, denn jeder von uns kann in diese Form der Sucht verfallen.

Es könnte dich interessieren ...
Online-Spielsucht: Merkmale und Behandlung
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Online-Spielsucht: Merkmale und Behandlung

Eine Online-Spielsucht ist eine psychische Störung, die durch die Sucht nach Online-Glücksspielen entsteht. Erfahre mehr darüber.