Kann man single glücklich sein?

· 30. Juli 2018

Wir wurden groß mit der Annahme, dass ein Mensch erst vollständig sei, wenn er seine „bessere Hälfte“ gefunden habe. Tatsächlich war das Single-Dasein ab einem gewissen Alter bis vor Kurzem nicht gern gesehen. Jeder aus Familie und Freundeskreis versuchte, Singles einander vorzustellen, damit diese heirateten und eine Familie gründeten.

Momentan ändert sich das. Single zu sein wird langsam eher als eine Entscheidung zum Lebensstil gesehen anstatt als trauriges Tabu-Thema. Es gibt immer mehr Leute, die sich für das Leben allein entscheiden. Die Zahl der Singles und Geschiedenen steigt rapide.

Trotzdem gibt es einen Unterschied zwischen Single-Sein aus eigenem Wille und Single-Sein aus Zwang. Jemand, der das bewusst entscheidet, hat es viel einfacher, weil es keine inneren Konflikte gibt – derjenige ist glücklich mit der Situation. Andererseits fühlen sich die, die trotz Partnersuche single sind, unzufrieden, frustriert und kraftlos. Diese Gefühle können entweder zu einer verzweifelten Suche nach einem Partner führen oder aber in totale Isolation. Obwohl sie permanent suchen, finden sie niemanden, mit dem sie ihr Leben teilen können.

Also, kann man single glücklich sein? Kann man glücklich sein, ohne jemanden zu haben, mit dem man sein Leben teilt? Das alles hängt von der Beziehung zu sich selbst ab. Lasst uns ins Detail gehen.

Ändern wir unsere Perspektive!

Unabhängig davon, ob unsere letzte Trennung unsere Entscheidung war oder nicht, es muss nicht heißen, dass ihr Probleme oder Untreue vorausgingen. Tatsächlich sollten wir nicht einfach in die nächste Beziehung hetzen: Verbringen wir viel Zeit mit jemandem und wollen immer mit demjenigen zusammen sein, entwickeln wir vielleicht eine emotionale Abhängigkeit. Deswegen ist es gut und wichtig, sich Zeit zu nehmen, um zu lernen, mit dem Erfahrenen umzugehen.

Frau umarmt sich und ist single glücklich.

Freund oder Freundin zu haben ist genauso wenig eine Notwendigkeit als dass Single-Sein eine Strafe wäre. Das müssen wir uns merken, ungeachtet der gegensätzlichen Nachrichten in Medien, Filmen, der Ansagen von Familie und Freunden.

Single zu sein ist eine gute Gelegenheit, sich selbst kennenzulernen, mit den eigenen Gefühlen zu verbinden und all die Dinge zu tun, die während des Datens auf der Strecke bleiben. Tatsächlich haben mehrere Studien gezeigt, dass Single-Sein zu einem feineren Sinn für Freiheit und einer höheren Kreativität führen kann.

Psychologin Bella DePaulo hat 2016 belegt, dass Singles tendenziell einen stärkeren Sinn zur Selbstbestimmung haben. Sie neigen eher zu persönlichem Wachstum als verheiratete Menschen. Das bedeutet, dass es möglich ist, auch allein glücklich zu sein und dass es sogar Vorteile hat.

Glücklicher Single, trauriger Single

An manchen Tagen fühlen wir uns glücklich, an anderen nicht. Es wird Wochenenden des Feierns geben, und solche, an denen wir daheim bleiben und Lieblingsfilme oder -serien schauen wollen. So ist das Leben. Single zu sein bedeutet nicht, dass wir immer mit einem breiten Lächeln herumlaufen müssten, aber auch nicht, melancholisch zu sein.

Die Klischeevorstellung der Gesellschaft ist, zu jeder Zeit 100% glücklich zu sein, um zu beweisen, dass man niemanden bräuchte, um sich erfüllt zu fühlen. Das kann Druck ausüben. Außerdem ist es unrealistisch und führt zu Selbstbetrug.

Da Einsamkeit (und daher das Single-Dasein) als intimer Feind gilt, ist es wichtig, unser emotionales Gleichgewicht zu finden, auch dann glücklich sein zu können, wenn da niemand ist, neben dem wir aufwachen und mit dem wir das Leben teilen.

Freunde trinken Kaffee

Es ist ganz normal, dass unsere Laune schwankt, aber wir dürfen uns nicht dafür die Schuld geben, single zu sein. Das Wichtige ist, auf unsere Gefühle zu hören und zu überlegen, was sie uns sagen möchten. Allen voran, ob wir gerade jemand anderen brauchen oder eben nicht.

Allein sein heißt nicht unvollständig sein

Gesellschaftlicher Druck kann uns in die Irre führen. Wir schwören, glücklich zu sein, aber sobald wir daheim sind, weinen wir oder werden wütend auf uns selbst, weil wir wider Erwarten nicht verheiratet sind und keine Kinder haben.

Logisches Denken und Jahre der gesellschaftlichen Einflussnahme lassen uns glauben, dass wir ohne Ehe nicht vollständig wären. Den richtigen Partner zu finden heißt aber noch lange nicht, tatsächlich glücklich zu sein. Das darf nicht verwechselt werden. Der Traum von Ehe, Kindern, Haustieren und einem Haus ist in der Realität nicht immer tatsächlich der gelebte Traum. Er macht nicht automatisch glücklich. Generell ist Glück nichts, dass durch die Außenwelt erzeugt wird. Es muss aus dem Inneren kommen.

Mann genießt Musik

Genieße das Single-Sein

Single sein ist voll von magischen Momenten, also mach dir nicht so viele Gedanken darüber, diese eine richtige Person zu finden. Hole das Beste aus dir heraus und mache, was immer du magst: stärke Freundschaften, folge deiner Traumkarriere, übertriff dich selbst bei der Arbeit, gehe in den Urlaub, kümmere dich nicht um die Pläne anderer, etc. Es gibt tausend Gründe, wieso du single glücklich sein kannst! Das Wichtige ist, dass du selbst an erster Stelle steht. Du bist Plan A.

Deine Zeit als Single solltest du dazu nutzen, deine Selbstwahrnehmung zu stärken, deine Talente zu fördern und dich als Mensch zu verbessern. Aufgepasst: Du machst das nicht für jemand anderes, sondern für dich! Wenn diese eine, besondere Person in deinem Leben auftaucht, lasse sie dein bestes Ich kennenlernen. Und gefällt ihr das nicht, kein Problem. Du hast ja dich selbst.