Ich verlasse dich, um mich selbst nicht zu verlieren

23. Juli 2016 en Emotionen 3301 Geteilt
Frau hält sich an sich selbst fest und läuft gegen Widerstände an

Ich verlasse dich, auch wenn es die schwierigste Entscheidung ist, die ich je getroffen habe. Aber ich darf mich selbst nicht verlieren. Ich tue es für meine geistige Gesundheit und deshalb, weil ich in meinem Leben die nächste Stufe erreichen muss.

Manchmal ist es notwendig, die Menschen, die wir am meisten lieben, zurückzulassen, um uns selbst nicht zu verlieren. In den Wochen, die zu einer Entscheidung dieser Art führen, schießen uns ständig Zweifel durch den Kopf. Wenn man sich verliebt oder jemandem einen Platz in seinem Leben schenkt, dann stellt man sich anfänglich in aller Regel vor, dass das Gemeinsame dauerhaft hält.

In den Schwärmen der Verliebtheit können wir uns vorstellen, unser ganzes Leben mit dieser Person zu teilen. Doch eines Tages bemerken wir, dass wir in eine Situation geraten sind, die nicht mehr gesund ist, und dass es Zeit wird, getrennte Wege zu gehen.

Ich verlor meine Fröhlichkeit

Viele Menschen denken, dass es zweitrangig sei, fröhlich zu sein.

Ich wollte das auch glauben, doch letzten Endes verlasse ich dich, damit ich mein Lächeln nicht für immer verliere.

Es ist eine Tatsache, dass die Beziehungen, die wir führen, uns in gleichem Maße beeinflussen, wie wir ihnen Bedeutung verleihen. Je näher wir also einer Person stehen, desto mehr Liebe und Zuneigung soll er oder sie unserer Meinung nach in diese Beziehung investieren.

Der Zustand der Beziehung beeinflusst, wie wir uns fühlen und wie unsere Perspektive auf das Leben aussieht. Eine Beziehung, in der wir unglücklich sind, zehrt an unseren Reserven und verdunkelt unsere Sonne.

Wenn ich dich jetzt nicht verlasse, dann könnte das dazu führen, dass ich für immer ein tristes Leben führe, was ich nicht möchte.

Mich selbst nicht verlieren, das muss trotz aller Schmerzen mein oberstes Ziel bleiben

Schlechte Zeiten überwiegen

Ich verlasse dich nicht, weil ich denke, dass das Leben perfekt sein müsse. Ich verstehe, dass es in jeder Beziehung bessere und schlechtere Zeiten gibt, aber wenn ich befürchten muss, mich selbst zu verlieren, dann ist es Zeit, die Reißleine zu ziehen.

Wer anderer Meinung ist, ist einfach noch nicht reif genug. Denn wenn jedes Wort, jede Stille, jedes Lächeln und jedes Gespräch mit negativen Gefühlen endet, gibt es keinen Grund, eine Beziehung fortzuführen. 

Wir sind diese Beziehung eingegangen, weil wir in ihr das gefunden haben, was uns glücklich gemacht hat. Wir beide waren erfreut und wir hatten die Chance, zusammen zu wachsen. Nun werden all diese Erinnerungen langsam von den Vorwürfen, den Tränen und der Traurigkeit ausradiert. Ich verlasse dich jetzt, wo ich immer noch Gründe zum Lächeln habe, wenn ich an dich denke. 

Ich kann mir ein Leben an deiner Seite nicht mehr vorstellen

Vielleicht scheint alles, was ich bisher gesagt habe, kein triftiger Grund dafür zu sein, dass ich dich verlasse. Doch es gibt noch eine weitere wichtige Sache, die du verstehen musst, die für mich sehr schwierig zu verstehen war: Ich kann mir ein Leben mit dir nicht länger vorstellen.

Auch wenn wir wissen, dass Liebe das Fundament einer jeden Beziehung ist, so ist es doch das Lieben und nicht das Geliebt-werden, was ihr einen Sinn verleiht.

Vielleicht zerstöre ich deine Hoffnungen mit dieser Entscheidung, aber es wäre schlimmer, in einer Beziehung zu verweilen, in der nur noch einer von uns seinen Part erfüllt. Ich verlasse dich, weil ich mir selbst nicht länger einreden kann, dass du mir so viel bedeutest wie früher. Es ist für uns beide an der Zeit, getrennte Wege zu gehen. Denke nicht, dass einer von uns die Schuld dafür trüge. Dies ist nur ein Beispiel für die Umstände in unserem Leben, die nicht geändert werden können.

Ein weiterer Stützpfeiler ein jeder Partnerschaft – und das gilt nicht nur für romantische Beziehungen – ist das Vertrauen.

Ein weiterer Grund, warum ich dich verlasse, ist, dass ich dir zwar zuhöre, dir aber nicht mehr glaube. Es hat wohl deshalb eine ganze Weile gebraucht, bis ich das bemerkt habe, weil ich diese Situation nicht ändern kann. Ich habe alles in meiner Macht Stehende getan, um dir wieder zu vertrauen, doch es war einfach nicht möglich.

Paar verabschiedet sich

Wenn das Vertrauen einmal gebrochen ist, dann ist es schwer, weiterzumachen. Nicht weil man sich nicht mehr liebt oder keine Kompromisse findet, sondern einfach, weil das Band, das die Beziehung einst stärkte, zerrissen ist.

Ich bitte dich, zu verstehen, dass ich dich verlasse, weil es einfach keinen Grund mehr gibt, weiterzumachen. Wir könnten tausende Dinge sagen, aber nichts wäre relevant, weil ich dir nicht mehr glaube.

Mich selbst nicht verlieren, uns befreien – darum verlasse ich dich

Auch wenn es eine schmerzhafte Entscheidung ist und obwohl du vielleicht denkst, dass ich nur versuche, dich zu verletzen, verlasse ich dich, um uns beide zu befreien.

Mit der Trennung befreien wir uns von jeglicher Verantwortung dem anderen gegenüber, von seinen Entscheidungen und seinen Gefühlen. Wer sich trennt, gibt sich und dem (Ex-)Partner die Chance, neue Erfahrungen zu machen und Menschen kennenzulernen, die ihn als Person erfüllen und sein Wachstum fördern.

Ich könnte bleiben, doch halb verschlossene Türen bringen dich nicht weiter und du verdienst es, über alles geliebt zu werden. Ich will, dass du diese Türe schließt und deine Augen für die Türen öffnest, durch die du nun gehen kannst. Ich werde dasselbe tun, ohne all die positiven Dinge zu vergessen, die du in mein Leben gebracht hast.

Auch interessant