Hast du schon von der Broken-Window-Theorie gehört?

19 März, 2018

Stell dir sich vor, du gehst die Straße hinunter und isst eine Orange, und wenn du fertig bist, hast du eine Menge Schalen in der Hand, die du wegwerfen willst. Dir wird bewusst, dass der nächste Mülleimer weit weg ist, und deine Augen blicken auf den Boden. Wenn du dort Müll siehst, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass du die Schalen auf den Boden wirfst, aber wenn es keinen gibt, denkst du wahrscheinlich zweimal darüber nach, bevor du deinen Abfall einfach hinwirfst. Der Broken-Window-Theorie (zu Deutsch: „Theorie des zerbrochenen Fensters“) liegt ein ähnliches Prinzip zugrunde.

Der Broken-Window-Theorie zufolge, die im englischsprachigen Raum auch bekannt ist als Broken-Glass-Theorie, ist es so, dass eine entsprechende Gestaltung der Umgebung dazu führen kann, dass Leute glauben, Gesetze würden nicht existieren. Und in einer Situation, in der es keine Normen gibt, tritt eher Vandalismus auf.

Das Zerbrochene-Fenster-Experiment

Professor Phillip Zimbardo, bekannt für das Stanford-Gefängnis-Experiment, das zu Büchern und Filmen über das Thema führte, führte noch weitere, aber weniger bekannte Experimente durch. In einem von diesen Experimenten wurden zwei verlassene Autos draußen stehen gelassen: eines in einer armen und weniger sicheren Nachbarschaft, und das andere in einer reichen und ruhigen Gegend.

Das Ergebnis war zu vermuten: Innerhalb weniger Stunden zeigte das Auto, das in der armen Gegend abgestellt war, bereits erhebliche Schäden, während das in der reichen Gegend intakt blieb. Nach einer Woche war das Auto in der armen Gegend völlig zerstört, während das Auto in der reichen Nachbarschaft noch ohne Kratzer war. Mit diesen Ergebnissen lässt sich leicht feststellen, dass Armut und Marginalisierung für das Verbrechen „mitverantwortlich” waren.

Eingeworfene Scheibe

Die Studie war jedoch noch nicht vollständig abgeschlossen. Die Forscher beschlossen, etwas an der Situation zu ändern und zerbrachen eines der Fenster des Autos, das ansonsten in perfektem Zustand war. Was denkst du, ist passiert? Raub, Gewalt und Vandalismus reduzierten das Fahrzeug in der reichen Gegend auf den gleichen Zustand wie in der armen Nachbarschaft.

Am Ende kamen die Forscher zu dem Schluss, dass die Ursache für den Vandalismus nicht die Armut gewesen sei, sondern dass ein zerbrochenes Fenster an einem verlassenen Auto eine Nachricht von Verfall, Apathie und Mangel an Besorgnis aussende. Dies schaffe wiederum das Gefühl, dass Gesetze, Normen und Regeln fehlen. Die zerbrochene Scheibe ließ es so aussehen, als wäre alles möglich. In dieser Situation wiederholte und propagierte jeder Angriff, den das Auto erlitten hatte, diese Idee, bis der Vandalismus unkontrollierbar wurde.

Zerbrochene Fensterscheiben in der Stadt

In den 80er Jahren war die New Yorker U-Bahn das gefährlichste Gebiet der Stadt. Mit der Broken-Window-Theorie als Referenz begann man aber, die Schäden in den U-Bahn-Stationen zu beheben. Sie wurden gesäubert, die Graffitis wurden übermalt, und man ergriff Maßnahmen gegen Diebstahl und sorgten dafür, dass alle ihre Tickets zahlten. Als Ergebnis wurde die U-Bahn zu einem sicheren Ort.

Aufgrund dieser Ergebnisse wurde in New York eine Null-Toleranz-Politik eingeführt. Es wurde streng geahndet, wenn jemand jegliche Art von Gesetzen und Lebensnormen brach, und Sauberkeit und Ordnung wurde in den schwierigsten Gemeinden besonders gefördert. Das Ergebnis war erneut ein starker Rückgang der Kriminalitätsrate in New York City.

Fensterputzer

Hinweise auf zerbrochene Fenster

Die Verwirrung, die durch unklare Normen entsteht, bedeutet, dass Fenster weiterhin zerbrochen werden und die gleiche Situation wie im Auto-Experiment entsteht. Dies kann in Organisationen und Institutionen passieren, in denen zu locker, zu flexibel geleitet wird.

Wenn in einem Gebäude ein zerbrochenes Fenster verbleibt, das niemand repariert, werden bald andere Fenster das gleiche Schicksal erleiden. Wenn eine Gemeinde Anzeichen von Verfall aufweist und niemand sich darum kümmert, könnte dies zu mehr Kriminalität in der Gemeinde führen.

Kleine Probleme können zu großen Überschreitungen führen, die wiederum im Chaos münden. Dies geschieht aber nicht nur mit materiellen Dingen. Ein weiteres klares Beispiel ist das der Korruption. Wenn kleine Überschreitungen erlaubt sind, werden immer mehr Menschen immer öfter immer einen Schritt weiter gehen. Die Festlegung klarer Normen und Ausnahmen kann eine Lösung sein, um das Miteinander harmonisch zu gestalten.